Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Bergkirchen-Schwabhausen

Johann-Michael-Fischer-Str. 4, 85232 Bergkirchen, Telefon: 08131-36170, E-Mail: PV-Bergkirchen@ebmuc.de
- PV Bergkirchen-Schwabhausen - Kirchen im Pfarrverband
- St. Bartholomäus, Breitenau
 

St. Bartholomäus, Breitenau

Nebenkirche (Pfarrei Bergkirchen)
Patrozinium: 24. August
 
KiPV
Die kleine Ortschaft Breitenau wurde im Zusammenhang mit dem Ortsadel im Jahr 1171 erstmals urkundlich erwähnt. Durch weit verstreute Grundmauerreste gestützt, hat sich die Sage erhalten, Breitenau sei einstmals ein größerer Ort gewesen, der durch die Pest ausgerottet wurde.
 
Die Kirche St. Bartholomäus in Breitenau wurde erstmals in den Konradinischen Matrikel von 1315 erwähnt und zwar als "Praitenawe", Filiale der Pfarrei Bergkirchen. Die Kirche hatte wohl einige Bedeutung, weil sie schon damals einen Friedhof besaß.
Der Chor und der Turm des jetzigen Baus stammen von 1504, als das Kirchlein entweder grundlegend renoviert oder sogar völlig neu gebaut wurde. Wahrscheinlich war sie damals eine Chorturmkirche, d.h., der Altarraum lag im Erdgeschoss des Turmes und das Kirchenschiff im heutigen Altarraum.
 
Als 1712 das heutige Kirchenschiff angebaut wurde, verschob sich das Kircheninnere nach Westen. Der freie Raum im Osten unter dem Turm wird seither als Sakristei genutzt.

Die letzten Renovierungen wurden in den 1960er und 1970er Jahren durchgeführt. Die Aufgabe des Mesners teilen sich seit vielen Jahren die Angehörigen der drei ursprünglichen Höfe.

Weiteres siehe kirchenundkapellen.de
 
Gründungspfarrbrief/KB