Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Bergkirchen-Schwabhausen

Johann-Michael-Fischer-Str. 4, 85232 Bergkirchen, Telefon: 08131-36170, E-Mail: PV-Bergkirchen@ebmuc.de
- PV Bergkirchen-Schwabhausen - Kirchen im Pfarrverband
- Zu unserer lieben Frau, Machtenstein
 

Zu unserer lieben Frau, Machtenstein

Nebenkirche (Pfarrei Kreuzholzhausen) 
Patrozinium: 8. Dezember
KiPV
Machtenstein wurde im Jahr 1083 (als Machtinstaine) erstmals urkundlich erwähnt. Die Filialkirche zu unserer Lieben Frau ist jünger; sie wurde um 1560 erstmals auf einer Landkarte von Apian eingezeichnet. Machtenstein gehörte bis 1896 zur Pfarrei Sulzemoos; seitdem ist es Filiale der Pfarrei Kreuzholzhausen.
Der 20 m hohe barocke Turm mit schöner Zwiebelhaube ist in sechs Stockwerke gegliedert. Er besitzt im unteren Teil einen quadratischen Grundriss; der Oberbau ist wie bei den meisten Zwiebeltürmen achteckig.
An der Südseite der Kirche hängt ein großes Kreuz. In einer kleinen Nische unter der Sonnenuhr ist ein Bild der Unbefleckten Empfängnis (20. Jahrhundert) angebracht, an deren Fest am 8.12. die Machtensteiner bis heute das Patrozinium mit einem festlichen Gottesdienst als "Kloane Kirta" feiern.
In der Zeit der Säkularisation um 1803 wurde ein Abbruch der Kirche erwogen; dies scheiterte aber am Widerstand der Ortsbewohner.
Der barocke Altar stammt aus der Zeit um 1700. Er wird geprägt von einer schönen Darstellung der Pieta in einer rundbogigen Mittelnische. Hinter der Gottesmutter mit ihrem Sohn auf dem Schoß stehen der Hl. Johannes und zwei Frauen.
Assistenzfiguren sind die Hl. Barbara mit Turm und Kelch (links) sowie die Hl. Katharina von Alexandrien mit dem Schwert (beide um 1550).
Im Altaraufsatz ist das Schweißtuch der Veronika mit dem Antlitz Jesu abgebildet, flankiert von Engeln, die die Leidenswerkzeuge tragen.

Weiteres siehe kirchenundkapellen.de
Gründungspfarrbrief/KB