Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus

Münchener Str. 1, 83620 Feldkirchen-Westerham, Telefon: 08063-243, E-Mail: feldkirchen.hoehenrain.laus@ebmuc.de
Logo Pfarrverband

Grüß Gott liebe Besucherin, lieber Besucher


Ostern daheim im Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus

„Ostern fällt nicht aus, sondern wir feiern daheim alleine und in den Familien“. Die Karwoche und die Osterfeiertage sind üblicherweise Tage, in denen wir nicht nur  zuhause festlich schmücken, sondern auch viel in unseren Kirchen zusammenkommen.

Dieses Jahr ist das nicht möglich, aber im Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus gibt es verschiedene Angebote, die deutlich machen: es ist Gründonnerstag, Karfreitag, Karsamstag und Ostersonntag. Für jeden der Tage gibt es einen Gottesdienstvorschlag, der in den Kirchen aufliegt oder über den Newsletter versandt wird.

Für das individuelle Ostern daheim gibt es auch vielfältige Fernsehgottesdienste und Livestreams. Die Kirchen in Feldkirchen, Großhöhenrain und Unterlaus werden dem Tag entsprechend geschmückt und sind zum stillen Gebet offen.

Die Glocken läuten am Gründonnerstag um 19.30 Uhr und schweigen dann bis zum Morgen am Ostersonntag. Spaziergänger entdecken die Kreuzwegstationen und können so – mit Abstand voneinander – die Leidensgeschichte Jesu nachvollziehen. Am Karfreitag ist in und vor den Kirchen das Kreuz zu sehen und erinnert an den Tod Jesu.

Das Osterfrühstück mit Brot, Fleisch und Eier gehört zum Ostersonntag daheim einfach dazu. Jeder ist aufgefordert dieses Jahr auch die Speisenweihe daheim zu machen, Segensgebete erhalten sie in der Kirche, bei Metzgern und Bäckern oder online.

Auch beim Fernsehgottesdienst mitbeten gilt!

Die Seelsorger und Seelsorgerinnen und das Leitungsteam sind weiterhin ansprechbar und wünschen frohe und gesegnete Ostern daheim.

Im Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus finden an den Festtagen der Karwoche und der Osterzeit keine öffentlichen Gottesdienste und Veranstaltungen statt.

Die Verantwortlichen des Erzbistums München und Freising haben in Abstimmung mit Erzbischof Reinhard Kardinal Marx und den Bischofsvikaren der drei Seelsorgeregionen eine einheitliche Vorgehensweise beschlossen, wie mit den Feiern und Riten in den Kar- und Ostertagen in Zeiten der Coronapandemie umgegangen werden soll. Damit wird den Pfarreien und Pfarrverbänden eine Orientierung für ihr pastorales Handeln gegeben. Gerade in diesen schweren Zeiten, in denen man durch die Auswirkungen der Coronapandemie auf so Vieles verzichten und auch mit Verlusten leben lernen muss, erhoffen sich viele Menschen Beistand und Hilfe von den Kirchen.

Zur Verringerung des Ansteckungsrisikos gilt als vernünftige Grundregel, dass man nicht für bestimmte Zeiten zu bestimmten Anlässen an bestimmten Orten zusammenkommen soll. So finden dieses Jahr angesichts der Sondersituation sowohl kein Palmsonntagsgottesdienst und auch keine Prozession und keine öffentliche Segnung der Palmbuschen als auch keine weiteren öffentlichen Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen statt. Um aber trotzdem die heiligen Tage in der Familie oder alleine feiern zu können, werden Hausgottesdienstvorlagen als Anregung für die Gläubigen angeboten. Darin enthalten ist z. B. für den Ostersonntag ein Segensgebet, mit dem man die Osterspeisen segnen kann.

Diese Hausgottesdienste liegen in den Kirchen des Pfarrverbandes auf und können demnächst hier heruntergeladen werden. Außerdem informiert der Newsletter neben den wechselnden Tagesimpulsen aktuell über die nächsten Vorgehensweisen im Pfarrverband. Hier sind Hinweise auf die Übertragung von Gottesdiensten in Rundfunk und Fernsehen sowie als Internetstream durch die Erzdiözese zu finden.

Die Kirchen im Pfarrverband sind zu den gewohnten Zeiten zum stillen, einzelnen Gebet geöffnet. Die Seelsorger/innen sind über die Telefonnummer 08063/9728680 erreichbar.

Anzeige_Wir_sind_da 2

virus-4051654_640

Seelsorgerischer Beistand



Sie erreichen unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger telefonisch. Die Telefonnummern finden Sie hier...mehr

virus-4051654_640

Die Pfarrbüros sind momentan nur telefonisch und per E-Mail erreichbar!



Die Zahl der mit dem Corona-Virus Infizierten steigt, und damit auch die Risikoeinschätzung der Übertragbarkeit.
 
Mit unseren Pfarrbüros möchten wir der Aufforderung der bayerischen Staatsregierung Ansteckungsketten zu unterbrechen nachkommen, gerne sind die Mitarbeiter unserer Pfarrbüros bis auf weiteres telefonisch unter 08063-243 (Pfarrbüro Feldkirchen) oder 08063-9675 (Pfarrbüro Großhöhenrain) oder per E-Mail feldkirchen.hoehenrain.laus@ebmuc.de für Sie da.

virus-4051654_640

Einkaufsservice für ältere oder eingeschränkte Bürgerinnen und Bürger



In Zusammenarbeit mit der Nachbarschaftshilfe hat die Gemeinde Feldkirchen-Westerham einen Einkaufservice eingerichtet. Wenn Sie diesen Service benötigen, wenden Sie sich bitte ab Montag, 23.03.2020 in der Zeit von 9 – 13 Uhr an die Tel.-Nr. 08063/9703-401 oder kontaktieren Sie uns per Mail: vhs@feldkirchen-westerham.de.

virus-4051654_640

Absage aller öffentlichen Gottesdienste und Veranstaltungen



Sehr geehrte Damen und Herren,
 
das Erzbistum München und Freising sagt aufgrund der Lage im Zusammenhang mit dem Virus COVID-19 (Coronavirus) alle öffentlichen Gottesdienste ab.
Diese Regelung gilt ab sofort bis zum 19. April.
 
Das bedeutet, dass auch in unserem Pfarrverband bis zum 3. April alle öffentlichen Gottesdienste und alle sonstigen Veranstaltungen abgesagt werden müssen. Die Kirchen bleiben zu den üblichen Zeiten geöffnet. Die Gläubigen sind zum persönlichen Gebet eingeladen.
 
Eine Entscheidung über die Gottesdienste an den Kar- und Ostertagen wird zu gegebener Zeit mit Blick auf die dann aktuelle Lage getroffen. Der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, entbindet die Gläubigen für den genannten Zeitraum mit einem Dispens von der Pflicht, am Sonntag eine Heilige Messe zu besuchen.
 
Krankensalbungen und Krankenkommunion: Unsere Seelsorgerinnen und Seelsorger stehen auch in dieser Krisensituation an der Seite der Kranken und Sterbenden. Bei einer dringlichen Notwendigkeit (z.B. lebensbedrohlichen Situation) bringen sie – unter Beachtung der besonderen Hygienemaßnahmen – auch weiterhin die Kommunion und spenden die Krankensalbung. Im Allgemeinen wird die Hauskommunion und Krankensalbung aber eingestellt.
 
Beerdigungen finden selbstverständlich weiterhin statt, aber ohne ein Requiem (Totenmesse) oder eine Wortgottesfeier. Ein solches kann später nachgeholt werden. Wir bitten, den Kreis der Anwesenden bei Beerdigungen klein zu halten.
 
Taufen und Trauungen sind zu verschieben. In dringlichsten Ausnahmesituationen können Priester und Diakone das Taufsakrament im engsten Familienkreis spenden.
 
Wir hoffen, dass durch diese Maßnahmen die Ausbreitung des Viruses eingedämmt werden kann und damit gerade die besonders gefährdeten Senioren und Menschen mit Vorerkrankungen geschützt werden können.
 
Danke für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.

Mit herzlichen Grüßen
Das Leitungsteam des Pfarrverbandes

Den aktuellen Kirchenzettel finden Sie hier...mehr. Er enthält alle Gottesdienste und Termine der drei Pfarreien des Pfarrverbandes Feldkirchen-Höhenrain-Laus.

Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus
Münchener Str. 1
83620 Feldkirchen-Westerham
Telefon: 08063-243
feldkirchen.hoehenrain.laus(at)ebmuc.de
https://www.erzbistum-muenchen.de/pfarrei/pv-feldkirchen-hoehenrain-laus
St. Laurentius
St. Michael
St. Vitus
Hubert Atzinger , Diakon
Ryszard Basta , priesterliche Dienste
Harald Petersen , Pastoralreferent
Judith Seipel , Pastoralreferentin
Karl-Jürgen Hennes , Seelsorgemithilfe
Den NEWSLETTER finden Sie hier...

Mehr...

Gottesdienste im Internet

Bis auf weiteres wird täglich ein Gottesdienst aus der Sakramentskapelle des Münchner Liebfrauendoms live im Internet und im Radio übertragen, jeweils sonntags um 10 Uhr sowie montags bis samstags um 17.30 Uhr. Die Live-Übertragung kann unter www.erzbistum-muenchen.de/stream abgerufen werden.

  • Mi, 8. April, 17.00 Uhr: Kardinal Reinhard Marx
  • Gründonnerstag, 9. April, 19.00 Uhr: Kardinal Reinhard Marx
  • Karfreitag, 10. April, 15.00 Uhr: Kardinal Reinhard Marx
  • Osternacht, 11. April, 21.00 Uhr: Kardinal Reinhard Marx
  • Ostersonntag, 12. April: Kardinal Reinhard Marx
  • Ostermontag, 13. April: Domdekan Lorenz Wolf
  • Di, 14. April: Domkapitular Klaus Peter Franzl
  • Mittwoch, 15. April: Domkapitular Peter Beer
  • Donnerstag, 16. April: Weihbischof Wolfgang Bischof
  • Freitag, 17. April: Weihbischof Rupert zu Stolberg
  • Samstag, 18. April: Domkapitular Thomas Schlichting
  • Sonntag, 19. April: Weihbischof Rupert zu Stolberg
Eine Radioübertragung ist zudem im Münchner Kirchenradio über das Digitalradio DAB+ oder unter www.muenchner-kirchenradio.de zu hören.

Kardinal Marx wendet sich in einer Videobotschaft an die Gläubigen: „Das ist nicht das Ende des Gebets“. Die Videobotschaft ist auf der Homepage der Erzdiözese zu sehen.