Kindergarten Sankt Bernhard

St.-Bernhard-Straße 4,
82256 Fürstenfeldbruck
Neues KiGa Logo

Aktuelle Corona-Vorgaben

Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen bei Kindern in Kinderta-geseinrichtungen, HPTs und Kindertagespflegestellen
Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte

Stand: 16. November 2020

Wann muss mein Kind auf jeden Fall zuhause bleiben?
Kranken Kindern mit akuten Symptomen einer übertragbaren Krankheit wie

  •  Fieber
  •  Husten
  •  Kurzatmigkeit bzw. Luftnot
  •  Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns
  •  Hals- oder Ohrenschmerzen
  •  (fiebriger) Schnupfen
  •  Gliederschmerzen
  •  starke Bauchschmerzen
  •  Erbrechen und/oder Durchfall
ist der Besuch der Kita, HPT oder Kindertagespflegestelle nicht erlaubt.




Ein Besuch der Kita/HPT/Kindertagespflegestelle ist erst wieder möglich, wenn:

  •  das Kind bei gutem Allgemeinzustand mindestens 24 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) ist,
  •  das Kind 24 Stunden fieberfrei war und
  •  zusätzlich ein entsprechendes ärztliches Attest oder ein negativer Corona-Test (PCR- oder Antigen-Test) vorliegt (Entscheidung über Test trifft Ärztin/Arzt).




Darf mein Kind mit leichten, neu aufgetretenen und nicht fortschreitenden Erkäl-tungssymptomen (Schnupfen ohne Fieber, gelegentlicher Husten) in die Kita/HPT/Kindertagespflegestelle gehen?

Vorab ist zu sagen: Eine Besuchspflicht der Betreuungseinrichtung gibt es nicht.


  •  Kindern in Kinderkrippe/Kindergarten/Kindertagespflegestelle/HPT bis zum Schulalter und Schulkindern der Grundschulen/Grundschulstufen ist der Besuch der Betreuungseinrichtung mit leichten, neu auftretenden nicht fortschreitenden Krankheitssymptomen (wie Schnupfen ohne Fieber, gelegentlicher Husten ohne Fieber) erlaubt.
  •  Für Kinder ab der Jahrgangsstufe 5 gilt:
- Ab dem Tag, an dem die Symptome aufgetreten sind, ist der Besuch der Betreuungseinrichtung nicht erlaubt.
- Der Besuch der Betreuungseinrichtung ist erst wieder möglich, wenn
  •  nach mindestens 48 Stunden nach Auftreten der Symptome kein Fieber entwickelt wurde und
  •  im häuslichen Umfeld keine Erwachsenen an Erkältungssymptomen leiden bzw. bei diesen eine SARS-CoV-2-Infektion ausgeschlossen wurde.
17.11.2020 08:00 Uhr

-----------------------------------------------------

Informationen zu den jeweils aktuell gültigen Vorgaben zum Umgang mit dem Coronavirus, dem 7-Tage-Inzidenzwert und weiteren Informationen besuchen Sie bitte die Homepage des Landratsamt Fürstenfeldbruck.

Informationen zum Umgang mit der aktuellen Situation in unserem Kindergarten finden Sie unter dem Punkt "Informationen Coronavirus"


Herbstblätter Kinderhände
Photo by Markus Spiske on Unsplash

Sehr geehrte Eltern,

die Eingewöhnungszeit der neuen Kinder ist weitgehend abgeschlossen und in den einzelnen Gruppen bahnen sich Freundschaften zwischen den Kindern an, teils auch schon zwischen einzelnen Familien.

Wir alle wissen und erfahren täglich, dass dieses Jahr alles etwas anders ist, anders gestaltet werden muss und kontinuierlich den aktuellen Tagesgeschehen angepasst werden muss!

Nicht immer leicht, wahrscheinlich nicht immer ganz zufriedenstellend für den ein oder anderen und vor allem vermissen auch wir einfach die gewohnten zwischenmenschlichen Kontakte.

Nur bleibt uns im Moment keine große Wahl, wenn wir den Kita-Betrieb am Laufen halten wollen. Glauben Sie uns, wir finden vieles auch nicht ideal oder lustig, doch wir geben gemeinsam wirklich alles, um den Kindern in ihren Ansprüchen, sowie Bedürfnissen gerecht zu werden.

Wir haben diese Zielsetzung bereits im Vorfeld überdacht und angesteuert, aus diesem Grund halten wir auch so energisch an den gruppeninternen Abläufen fest. Wir möchten so wenig wie möglich experimentieren, damit wir bestmöglich durch diese schwierige Zeit kommen.

Den ungezwungenen, persönlichen Austausch mit Ihnen, mit dem Team, ab und an nach Dienstschluss oder mit externen Personen vermissen wir natürlich auch, aber aus Rücksicht und Eigenverantwortung reduziert man eben vieles, was nicht zwingend sein muss.
Kinder Wald Tippi
Photo by Markus Spiske on Unsplash
Aber – die uns anvertrauten Kinder bekommen alles an Fürsorge, Zuwendung und Förderung was sie brauchen und worauf sie ein Recht haben. Sie als Eltern müssen auf einiges verzichten, aber nicht, weil wir nicht wollen, sondern weil wir kein unnötiges Risiko eingehen möchten, welches den Ablauf des Betriebes gefährden könnte.

Alles fernhalten können wir selbstverständlich nicht, aber wir können gemeinsam Sorge dafür tragen, so gut wie möglich durch diese Zeit zu kommen, die sich niemand von uns aussuchen konnte. Nützen wir sie mit vereinten Kräften, um neue Erfahrungen zu sammeln, um auch in Krisenzeiten die Verbindung adäquat aufrecht zu halten und um unseren Kindern die Freude zu bewahren, auf eine bessere Zeit, die hoffentlich bald wieder kommen wird!

Feierlichkeiten wie St. Martin oder Advent/Weihnachten finden aus diesem Grund nur mit den Kindern in den einzelnen Gruppen statt, wir bitten Sie, dies zu verstehen.

Wir bedanken uns auch recht herzlich für den eigenverantwortlichen Umgang, für Ihr Verständnis und Ihr Entgegenkommen und für jedes Wort der Wertschätzung, welches wir in den vergangenen Wochen von vielen erhalten haben. Die Kritik, welche vereinzelt an uns herantragen wird, wägen wir stets individuell teamintern ab.

Danke auch an das Kindergarten-Team von meiner Seite, ohne ihren selbstlosen Einsatz und Zusammenhalt, ohne ihre Disziplin und das Vertrauen in mich wäre aktuell alles nicht in der Form und über eine so lange Durststrecke leistbar.

Ihre U. Waidhauser-Huber

Unser Kindergarten wird aktuell von ca. 90 Kindern unterschiedlichster Herkunft und Familiensituation, die in den angrenzenden Wohngebieten und in den Dörfern in der Nähe Fürstenfeldbrucks wohnen, besucht. Sie sind auf vier altersgemischte, feste Gruppen aufgeteilt. Davon ist eine Gruppe eine Integrationsgruppe.
Besuchen Sie unsere kleine Bildergalerie mit Eindrücken aus unserem Kindergarten und werfen Sie einen Blick in unser Kindergartenkonzept um sich einen Überblick über unsere pädagogische Arbeit zu bekommen.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Hier finden Sie unsere Kontaktdaten.

Ihre Kindergartenleiterin Ulrike Waidhauser–Huber im Namen des gesamten Teams

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Freitag von 7.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Von 7.00 Uhr bis 8.00 Uhr Frühdienst (derzeit in den Stammgruppen)

Von 15.00 Uhr bis 16.00 Uhr Spätdienst (derzeit in den Stammgruppen)

Die Kernzeit in unserem Haus ist von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr.
In dieser Zeit ist unser Haus geschlossen um einen geregelten pädagogischen Ablauf zu gewährleisten.