Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Maria Königin der Engel

Weißenseestr. 35, 81539 München, Telefon: 089-693862190, E-Mail: Zu-den-Hl-Engeln.Muenchen@ebmuc.de

Grüß Gott und herzlich willkommen im Pfarrverband Maria Königin der Engel

Logo

Liebe Mitchristen unseres Pfarrverbandes,

ein Durchbruch ist immer etwas Befreiendes. Immer da, wo ich selber „vor einer Mauer stehe“ und sich mir dann neue Perspektiven eröffnen, habe ich oft das Gefühl, einen Durchbruch erreicht zu haben. Der Durchbruch setzt einer Durststrecke ein Ende, er steht am Ende einer Phase des Bemühens und beschreibt den Erfolg.
 
 
An Ostern ist für uns Christen ein großer Durchbruch geschehen. Der Tod ist nicht das Ende, sondern Jesus hat uns den Durchbruch zu neuem Leben mit Gott ermöglicht. Er möchte, dass wir aus dieser Perspektive heraus leben und immer wieder für uns selbst und für andere Durchbrüche zum Leben Wirklichkeit werden lassen, damit Leben in Fülle keine Theorie bleibt.
 
 
Durchbruch heißt: eine Wand, eine Mauer vor der ich stehe, zu durchbrechen, um die Weite dahinter zu erleben. Ich glaube, dass viele von uns dieses Gefühl der Enge kennen und auf die Erfahrung der Weite in vielen Bereichen ihres Leben hoffen.
Die Zukunft scheint manchem wie eine schwarze Wand und viele sehnen sich nach einem Durchbruch. Vieles ist zurzeit ungewiss, ich denke an die sozialen und gesellschaftlichen Umbrüche, an die Krise in unserer Kirche, aber auch an die konkreten Herausforderungen, vor denen wir in unserem Pfarrverband stehen.
 
 
Wir dürfen nicht vergessen. Mit diesen Herausforderungen stehen wir nicht allein. In einer ähnlichen Situation standen die Jünger des Karfreitags, Jesus war gestorben und die Zukunft schien im Dunkeln zu liegen. Die Jünger haben Zeit gebraucht, um das Geschehen dieser Tage zu verstehen. Vierzig Tage lang erscheint Jesus den Aposteln, um Sie mit der Wirklichkeit der Auferstehung und mit ihrem Auftrag vertraut zu machen. An Ostern feiern wir, dass in der Auferstehung den Aposteln und uns eine neue Hoffnung geschenkt wird. Dennoch brauchen auch wir die Zeit, der Auferstehung zu vertrauen.
 
Denn Durchbruch heißt nicht das blinde Zerschlagen von Mauern und Wänden. Sondern heißt auch, sich selbst Zeit zu geben und sich über das eigene Ziel und über die Kraft, die es dazu braucht, zu vergewissern. Als österliche Menschen können wir darauf vertrauen, dass Gott uns seinen Geist und seine Kraft geben will und auch Zeit gibt, ihn zu erfahren und unsere Berufung zu erkennen.
 
 
So wünsche ich uns eine Gelassenheit, die im Vertrauen auf eine gute Zukunft auch warten kann, auf die Kraft des Geistes und die Einsicht in das, was zu tun ist. Durchbruch braucht manchmal Zeit und Gewissheit. Vielleicht müssen wir uns mit solch einer Gelassenheit auch den Herausforderungen stellen, die uns als Gemeinden aufgegeben sind.
 
Ich wünsche uns, dass wir an Ostern erleben, wie Jesus die Dunkelheit in  unserem Leben mit seinem Licht durchbrechen will und immer wieder durchbricht, wenn wir Jesus zulassen.
 
Ihr/Euer
Pfarrer Robert Gawdzis



Hinweis:
Um diese Dateien lesen zu können, benötigen Sie einen pdf-Reader.
Sollten Sie dieses Programm nicht besitzen, können Sie hier den aktuellen
pdf-Reader von Adobe herunterladen.


Exerzitien im Alltag

Das wöchentliche Treffen aller Teilnehmer findet statt
donnerstags um 19.00 Uhr, erstmals am 7. März 2019.
Wir kommen zusammen im Gruppenraum, Pfarrzentrum
von St. Bernhard, Görzer Str. 86.
Das letzte Treffen ist am Donnerstag, 11. April.

Erstkommunion 2019

Wir feiern im kommenden Jahr an folgenden Terminen die Erstkommunion:
Sonntag, 26. Mai, um 10.00 Uhr in Hl. Engel
Donnerstag, 30. Mai, und Sonntag, 2. Juni, jeweils um 10.00 Uhr in Königin der Märtyrer
Sonntag, 2. Juni, um 10.30 Uhr in St. Bernhard
 
Wir haben Einladungen mit den Anmeldeunterlagen verschickt. Wenn Sie keinen solchen Brief bekommen haben, aber Ihr Kind zur Erstkommunionvorbereitung anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an das jeweilige Pfarramt!

Kindertagesstätten "Zu den Hl. Engeln"


Ostermontag
Taize ökumenisches Gebe