Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Maria Königin der Engel

Weißenseestr. 35, 81539 München, Telefon: 089-693862190, E-Mail: Zu-den-Hl-Engeln.Muenchen@ebmuc.de

Grüß Gott und herzlich willkommen im Pfarrverband Maria Königin der Engel

Logo

Liebe Mitchristen in unserem Pfarrverband Maria Königin der Engel,

„Christus ist das Licht der Völker!“  Mit diesen Worten haben die Väter des Zweiten Vatikanischen Konzils ein neues Verständnis davon eingeleitet, was Kirche sein heute bedeutet. In Christus ist die Kirche Zeichen und Werkzeug für die innigste Vereinigung mit Gott und für die Einheit der ganzen Menschheit. Zum neuen Gottesvolk sind alle Menschen gerufen! Christus allein ist Mittler und Weg zum Heil.
 
Am Beginn des Monats Februar feiern wir alljährlich das Fest der Darstellung des Herrn. Als der alte Simeon im Tempel das Jesuskind in seine Arme genommen hatte, sagte er: „Meine Augen haben das Heil gesehen, das Du vor allen Völkern bereitet hast“ (Lk 2,30-31). Auch die Menschen in unserer Zeit sehnen sich danach, dieses Heil zu sehen, sie wünschen sich Gerechtigkeit und Frieden auf dieser Erde. Wir beten im Vaterunser, dass sein Wille geschehe, wie im Himmel so auf Erden. Aber auch jeder von uns kann konkret seinen Teil dazu beitragen, dass diese Wirklichkeit für die Menschen spürbar wird, dass sie die Freude am Glauben entdecken und daraus ihr Leben gestalten.
 
Am 1. März wird wieder in über 120 Ländern auf der ganzen Erde der Weltgebetstag der Frauen begangen. Aus einer Initiative in den USA und in Kanada von vor 130 Jahren hat sich im Laufe der Zeit die weltweit größte Basisbewegung christlicher Frauen entwickelt. Es entstand konfessions-übergreifend ein tatkräftiges Engagement und starkes Zeugnis, damit Mädchen und Frauen überall auf der Welt in Frieden, Gerechtigkeit und Würde leben können. Wir alle sollten diese Aktivitäten durch unser Gebet unterstützen, damit alle Menschen das Licht und Heil Gottes erfahren.

Dr. Robert Sindani
Pfarrvikar


Hinweis:
Um diese Dateien lesen zu können, benötigen Sie einen pdf-Reader.
Sollten Sie dieses Programm nicht besitzen, können Sie hier den aktuellen
pdf-Reader von Adobe herunterladen.


Erstkommunion 2019

Wir feiern im kommenden Jahr an folgenden Terminen die Erstkommunion:
Sonntag, 26. Mai, um 10.00 Uhr in Hl. Engel
Donnerstag, 30. Mai, und Sonntag, 2. Juni, jeweils um 10.00 Uhr in Königin der Märtyrer
Sonntag, 2. Juni, um 10.30 Uhr in St. Bernhard
 
Wir haben Einladungen mit den Anmeldeunterlagen verschickt. Wenn Sie keinen solchen Brief bekommen haben, aber Ihr Kind zur Erstkommunionvorbereitung anmelden möchten, wenden Sie sich bitte an das jeweilige Pfarramt!

Kindertagesstätten "Zu den Hl. Engeln"


Fasching_Flyer_A5_WEB




Lesungstexte für den Sonntag, 17. Februar 2019

Sonntag der 6. Woche im Jahreskreis

Heilige Gründer des Servitenordens, (-> Lesungen Meßformular Tagesheilige/r)

1. Lesung JER 17,5-8

Lesung aus dem Buch Jeremia
[So spricht der Herr:] Verflucht der Mann, der auf Menschen vertraut, auf schwaches Fleisch sich stützt, und dessen Herz sich abwendet vom Herrn.
Er ist wie ein kahler Strauch in der Steppe, der nie einen Regen kommen sieht; er bleibt auf dürrem Wüstenboden, im salzigen Land, wo niemand wohnt.
Gesegnet der Mann, der auf den Herrn sich verläßt und dessen Hoffnung der Herr ist.
Er ist wie ein Baum, der am Wasser gepflanzt ist und am Bach seine Wurzeln ausstreckt: Er hat nichts zu fürchten, wenn Hitze kommt; seine Blätter bleiben grün; auch in einem trockenen Jahr ist er ohne Sorge, unablässig bringt er seine Früchte.

2. Lesung 1 KOR 15,12.16-20

Lesung aus dem ersten Brief an die Korinther
Wenn aber verkündigt wird, daß Christus von den Toten auferweckt worden ist, wie können dann einige von euch sagen: Eine Auferstehung der Toten gibt es nicht?
Denn wenn Tote nicht auferweckt werden, ist auch Christus nicht auferweckt worden.
Wenn aber Christus nicht auferweckt worden ist, dann ist euer Glaube nutzlos, und ihr seid immer noch in euren Sünden;
und auch die in Christus Entschlafenen sind dann verloren.
Wenn wir unsere Hoffnung nur in diesem Leben auf Christus gesetzt haben, sind wir erbärmlicher daran als alle anderen Menschen.
Nun aber ist Christus von den Toten auferweckt worden als der Erste der Entschlafenen.

Evangelium LK 6,17.20-26

Aus dem Evangelium nach Lukas
Jesus stieg mit ihnen den Berg hinab. In der Ebene blieb er mit einer großen Schar seiner Jünger stehen, und viele Menschen aus ganz Judäa und Jerusalem und dem Küstengebiet von Tyrus und Sidon
Er richtete seine Augen auf seine Jünger und sagte: Selig, ihr Armen, denn euch gehört das Reich Gottes.
Selig, die ihr jetzt hungert, denn ihr werdet satt werden. Selig, die ihr jetzt weint, denn ihr werdet lachen.
Selig seid ihr, wenn euch die Menschen hassen und aus ihrer Gemeinschaft ausschließen, wenn sie euch beschimpfen und euch in Verruf bringen um des Menschensohnes willen.
Freut euch und jauchzt an jenem Tag; euer Lohn im Himmel wird groß sein. Denn ebenso haben es ihre Väter mit den Propheten gemacht.
Aber weh euch, die ihr reich seid; denn ihr habt keinen Trost mehr zu erwarten.
Weh euch, die ihr jetzt satt seid; denn ihr werdet hungern. Weh euch, die ihr jetzt lacht; denn ihr werdet klagen und weinen.
Weh euch, wenn euch alle Menschen loben; denn ebenso haben es ihre Väter mit den falschen Propheten gemacht.

zum Seitenanfang