Aktuelle Nachrichten und Mitteilungen der Pfarrei St. Nikolaus Übersee


Am 19./20.3.2022 wird Ihr neuer Pfarrgemeinderat gewählt.

Ist Ihnen Ihre katholische Kirchengemeinde nicht egal?
Haben Sie Anregungen und Ideen zur Weiterentwicklung Ihrer Kirchengemeinde?
Dann bewerben Sie sich für den Pfarrgemeinderat und schlagen Sie
Kandidatinnen und Kandidaten vor!

Abschluss der Reihe „Die besondere Kirchenmusik“ in St. Nikolaus, Übersee

In einer 1820 in Übersee entstandenen Liederhandschrift, die die oberbayerischen Volksliedsammler August Hartmann und Hyazinth Abele um 1880 aufspürten, steht das Lied „Ihr Hirten, auf mit Freuden“. In der ersten Strophe heißt es: „Es tuat so liabli blasen, es tuat so wunderschön“. 200 Jahre später gilt dieser Satz vom wunderschönen Musizieren auch für die besondere Kirchenmusik in der Advents- und in der Weihnachtszeit 2021/22 in der katholischen Pfarrkirche Übersee.

Sternsingergruppe sammelt 2000€

Überaus herzlich wurden die Sternsinger in diesem Jahr empfangen ...

Empfang P. Marius beim Dreikönigsgottesdienst

Im feierlichen Dreikönigsgottesdienst wurde Pater Marius in der Pfarrkirche St. Nikolaus von der Pfarrgemeinde begrüßt.

PGR Wahl

Pfarrei St. Nikolaus Übersee auf Kandidatensuche für Pfarrgemeinderat

Die Neuwahl zum Pfarrgemeinderat am 20.März 2022 wirft ihre Schatten voraus. In den kommenden Wochen bis zum 30. Januar werden Kandidatinnen und Kandidaten aus der Pfarrgemeinde Übersee gesucht, die bereit sind, für 4 Jahre im örtlichen katholischen Pfarrgemeinderat mitzuarbeiten...

Prächtig musikalischer Neujahrsbeginn

Der mächtige Klang von fünf Alphörnern, gespielt von den Feldwieser Alphornbläsern, erfüllte beim Neujahrsgottesdienst das große Kirchenschiff der Überseer St. Nikolauskirche und ließ das neue Jahr kirchenmusikalisch festlich beginnen.

Katholischer und evangelischer Gottesdienst zum Jahresschluss.

„Misslungenes, Enttäuschungen und Sorgen, aber auch alle glücklichen Augenblicke des Jahres 2021 dürfen wir vor Gott tragen“, predigte Diakon Heiko bei der Jahresschlussandacht in der katholischen Pfarrkirche Str. Nikolaus, Übersee. In Auslegung des Gleichnisses von der ausgebrachten Saat aus dem Markusevangelium, die von selbst wächst, meinte Diakon Jung: „Gott lässt den Himmel auf uns zuwachsen. Christen dürfen darauf vertrauen, dass Gott bei ihnen ist“.

Aufruf zur Wahl des Pfarrgemeinderates in Übersee

Wann und wo kann in Übersee gewählt werden? Alle Infos hier zusammengefasst

Hochamt Weihnachten

Eindrucksvolle Weihnachtsgottesdienste in St. Nikolaus, Übersee

„Kemmt´s, schau ma an Jesus o!“, beschließen im berührenden Krippenspiel der Kindermette die drei Hirtenkinder Josefa, Felix und Valentin. Ihnen gleich machten sich viele Überseerinnen und Übersee an den Weihnachtstagen in die Gottesdienste auf, um dem menschgewordenen Gott zu begegnen: in der Mette zur Heiligen Nacht, zelebriert von Pfarrvikar Prinzhorn, im Hochamt am ersten Weihnachtsfeiertag, geleitet von Pfarrer Helmut Bauer und assistiert von Diakon Jung, und in der Festmesse am Stephanitag, gehalten von Pfarrvikar Christoph Zirkelbach.

Pater Marius

Vorstellung Pater Marius

Liebe Pfarrgemeinde,
ich heiße Pater Marius Balint und komme aus Rumänien. Ich wurde am 11. November 1985 in Bacau, im Osten Rumäniens geboren.

Nachdem ich  das Theologiestudium beendet hatte und nachdem ich die Gelübde der Armut, des Gehorsam und der Keuschheit in der Gemeinschaft der Franziskaner Minoriten abgelegt hatte, kam ich 2012 nach Deutschland, nach Bergen, wo ich für drei Jahre als Mesner tätig war.

Am 24 Juni 2016 wurde ich in Iasi, Rumänien zum Priester geweiht. Meine Primiz habe ich in meinem Heimatdorf Horgesti gefeiert und auch eine Nachprimiz in Bergen. Ende November 2016 bin ich nach Grabenstätt umgezogen und von dort habe ich Aushilfe in unserem Pfarrverband Hl. Franz von Assisi gemacht. Da ich am 1. September 2017 als Kaplan im Pfarrverband Chieming-Nußdorf-Hart-Ising angestellt wurde, bin ich nach Chieming umgezogen, wo ich bis Ende November 2020 tätig war. Am 1. Dezember 2020 wechselte ich auf die Stelle im Pfarrverband Seeon, wo ich bis 31. Dezember 2021 als Kaplan tätig war.   

Ab 1. Januar 2022 bin ich hier bei Ihnen in der Stadtkirche Traunstein und in der Pfarrei Übersee tätig und ich freue mich darüber. Natürlich freue ich mich auch auf eine gute Zusammenarbeit und ein gutes Miteinander.

Pax et Bonum!
Ihr Pater Marius Balint OFMConv