Pfarrei St. Pankratius - Reit im Winkl

Mitglieder der Kirchenverwaltung für die Amtszeit 2019 - 2025

Pfarrer Martin Straßer, Kirchenverwaltungsvorstand
Claudia Landenhammer, Kirchenpflegerin (seit 1.2.2021)
Therese Schmitz, Schriftführerin
Barbara Lechner
Marcus Ritzer
Christian Speicher

Sachgebiete und deren Zuständige

Haushalt und Personalausschuss:    Claudia Landenhammer
Pfründeverwaltungsrat:                      Barbara Lechner, Christian Speicher
Kindergarten:                                        Marcus Ritzer, Christian Speicher
Bauausschuß, Einrichtungen:             Barbara Lechner, Marcus Ritzer
Umweltbeauftragter:                           n.n.
Gastmitglied im Pfarrgemeinderat:   Claudia Landenhammer

Aufgaben der Kirchenverwaltung

Die Kirchenverwaltung ist Organ und gesetzlicher Vertreter der Pfarrgemeinde sowie der Kirchenstiftung in Vermögensangelegenheiten, sie hat mit den gesamten Haushaltsangelegenheiten (Personalien, Anschaffungen etc.) zu tun.

Die Kirchenverwaltung besteht aus dem Pfarrer (als Vorstand) und mindestens vier Mitgliedern, die für jeweils sechs Jahre gewählt werden.

Gemeinsam mit der Erzbischöflichen Stiftungskammer obliegt unserer Kirchenverwaltung die rechtliche, wirtschaftliche und finanzielle Sorge vor Ort für die würdige Feier der Gottesdienste, die Glaubensverkündung und den Dienst am Nächsten.

Die gewählten Mitglieder der Kirchenverwaltung leisten ihren Dienst ehrenamtlich, ihr Engagement ist für den Pfarrer in Erfüllung seiner Leitungsaufgabe unverzichtbar. Sie bringen ihren beruflichen Sachverstand ebenso ein wie den gesunden Menschenverstand und sind hellhörig für die weiten Bedürfnisse der Gemeinde.


Mitteilungen des Pfarrverbandes:


Mitglieder des Haushalts- u. Personalausschusses

Höglauer Hans (Verbundspfleger)
Aberger Florian
Bachmann Leo
Brandstetter Josef
Kurz Manfred
Komorek Benjamin
Landenhammer Claudia
Prasser Johann
Zaiser Martina

Kirchenpfleger im Pfarrverband

Aberger Florian, Oberwössen
Bachmann Leo, Schleching
Brandstetter Josef, Unterwössen
Landenhammer Claudia, Reit im Winkl
Kurz Manfred, Raiten

Verwaltungsleiter des Pfarrverbandes

Thomas Michael


Nachruf Uli Forthaus

Am 15.01.2021 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit unser Organist Herr Ulrich Forthaus.
Uli Forthaus war seit 2012 in Reit im Winkl und ab 2014 in den übrigen Pfarreien unseres Pfarrverbandes als Organist tätig.
Zusätzlich übernahm Herr Forthaus in schwierigen Zeiten in Vertretung die Leitung des Kirchenchores von Reit im Winkl und war maßgeblich durch sein Engagement dafür verantwortlich, dass der Kirchenchor weiter bestehen konnte.
Herrn Forthaus zeichnete, neben seinen musikalischen Fähigkeiten, insbesondere eine sehr angenehme und immer den Menschen zugewandte Persönlichkeit aus.
In unseren Pfarrgemeinden, bei den Kirchenmusikern und Chormitgliedern sowie bei allen Mitarbeitern war Herr Forthaus sehr angesehen und äußerst beliebt.
Wir im Pfarrverband haben Herrn Forthaus sehr viel zu verdanken und werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.
Ein gebührender musikalischer Abschied wird leider erst dann möglich sein, wenn die Corona-Einschränkungen gerade auch für die Kirchenchöre aufgehoben sind.
Hierüber werden wir frühzeitig informieren.


20 Jahre engagierte Arbeit für die Pfarrei
Pfarrer Straßer bedankte sich bei Franz Nothegger und Alois Hipper

Die Pfarrei St. Pankratius Reit im Winkl sei sehr gut aufgestellt, und daran hätten deren engagierte Mitarbeiter einen großen Anteil. Dies sagte Pfarrer Martin Straßer am Ende der Sonntagsmesse in der Pfarrkirche, als er zwei verdiente Pfarreiangehörige ehrte. Sein besonderer Dank galt Franz Nothegger für sein 20-jähriges Dienstjubiläum als Mesner und Alois Hipper, den er nach ebenfalls 20-jähriger Mitgestaltung im Pfarrgemeinderat, in der Kirchenverwaltung und als Kirchenpfleger verabschiedete.
„Seit 1. Januar 2001 und damit nunmehr seit 20 Jahren versieht Franz Nothegger gewissenhaft, kompetent und pflichtbewusst den Dienst als Mesner in der katholischen Kirchenstiftung St. Pankratius und hat dabei großartiges geleistet“, sagte Pfarrer Martin Straßer. Mit inbegriffen seien dabei seine zuverlässigen Arbeiten als Hausmeister der kirchlichen Bauten wie zum Beispiel auch der Kindergarten. Er gehe im Mai in den verdienten Ruhestand, die Stelle werde demnächst ausgeschrieben.
Ebenfalls 20 Jahre sei Alois Hipper für die Pfarrei tätig gewesen, als engagiertes Mitglied des Pfarrgemeinderats, in der Kirchenverwaltung und davon die beiden letzten Jahre als Kirchenpfleger. Der Pfarrer bedankte sich bei Hipper für die Bereitschaft, auch weiterhin seine vorbildliche Pflege der Homepage der Pfarrei auszuüben und dabei seine Kompetenz als Techniker einzubringen. Zugleich freute sich Pfarrer Straßer, Claudia Landenhammer als gewählte Nachfolgerin von Hipper als Kirchenpflegerin vorstellen zu dürfen. Sh