Kindergarten Sankt Bernhard

Sankt Bernhard - Straße 4, 82256 Fürstenfeldbruck, Telefon 08141/26396, e-mail

Leitbild

Desmond Tutu
"Kinder sind ein wunderbares Geschenk.
Sie haben eine unglaubliche Fähigkeit,
den Kern der Dinge zu erkennen."
-Desmond Tutu
Als familienergänzende sowie unterstützende Einrichtung nehmen wir den Auftrag, einem Kind bestmögliche Entwickungschancen einzuräumen ernst.
Unser Ziel ist es, Kindern Wege aufzuzeigen, um zu einem beziehungsfähigen, eigenständigen, selbstbewussten, selbstverantwortlichen und toleranten Menschen heranzureifen.

In unserem Pfarrkindergarten spielt der pädagogische und religionspädagogische Prozess eine bedeutsame Rolle. Die religiöse Erziehung trägt zur Selbstwerdung und zur Entwicklung der Ich-Identität bei. Sie schafft die Basis zur Toleranz gegenüber anderen, sie weckt das Verständnis für Werte und lässt Gemeinschaft erleben.

Wir ermöglichen den Kindern sich und andere bewusst wahrzunehmen, Fähigkeiten zu
entdecken, diese zu entfalten und sich sowie andere zu bereichern.
Das Lernen von einander, das Leben miteinander steht im Mittelpunkt unseres Tuns. Mädchen und Jungen, ältere und jüngere Kinder, Kinder mit Beeinträchtigungen können wechselseitig von einander profitieren. Tägliche Erlebnisse sowie Erfahrungen fördern das Finden von Lösungsmöglichkeiten im täglichen Miteinander.
Die Wertschätzung gegenüber anderen, gleich welcher Herkunft, Religion oder Sprache ist die christliche Grundlage unserer Arbeit. Vorurteile sollen abgebaut werden, wir wollen Fremden aufgeschlossen begegnen, Verständnis und Vertrauen wecken und auf individuelle Bedürfnisse kompetent eingehen.

Dem Einzelnen, der Gruppe, der Gemeinschaft wollen wir in einem ausgewogenen Maße gerecht werden. Der Freiraum sich einzubringen, muss vordergründig bleiben, der Anspruch sich zurückzuziehen, soll gewährleistet sein.
Die Rücksicht und die Fähigkeit Kinder und Familien dort abzuholen, wo sie stehen, ist ein unentbehrlicher Bestandteil unserer Erziehungs- und Bildungsarbeit, damit sich jeder an diesem Ort der Begegnung wohlfühlen kann. Gemeinschaft leben und erleben, ein angemessenes Sozialverhalten erwerben und festigen werden immer im Zentrum unseres pädagogischen Wirkens stehen.