Pfarrverband Ottobrunn

St. Albertus Magnus | St. Otto

Veranstaltungen zur Erwachsenenbildung

Glaube braucht Wissen!  -  Wer nichts weiß, muss alles glauben [MBW]
Im Rahmen der Erwachsenenbildung möchten wir solches Wissen zur Glaubensvertiefung und zu allgemeinen Lebensfragen vermitteln. Wesentliches Element hierzu sind Vorträge in lockerer Reihenfolge. Dabei referieren namhafte Fachleute zu Glaubensfragen, zur Kirchengeschichte und zu aktuell die Kirche bedrängenden Problemen.
Logo Münchner bildungswerk
Soweit Gastreferenten eingeladen sind, werden die Veranstaltungen mit dem
Münchner Bildungswerk (MBW) durchgeführt.
Die Veranstaltungen finden im ökumenischen Geist und im Bestreben statt, sich auch über andere christliche Konfessionen informieren zu können. Dementsprechend weisen wir, soweit uns bekannt, auch auf die Veranstaltungen in den anderen katholischen und evangelischen Pfarrgemeinden Ottobrunns (einschließlich der im Rahmen des Pfarrverbands bzw. der Kirchengemeinde zugehörigen Nachbarkirchen) hin.
Logo für Erwachsenenbildung Ottobrunn
Diese Veranstaltungen sind mit der "Eule" gekennzeichnet. Nähere Informationen hierzu auf den Websites der jeweiligen Pfarrei.
PV Vier Brunnen (kath.)              Michaelskirche (ev.)             Freie ev. Gemeinde
Informationsstelle
Sie sind zu folgenden Veranstaltungen eingeladen:

22. Juni 2017
Meine Berufung zum Priester und Ordensmann

Pater Jis Mangaly
geb. in Thuravoor, Bundesstaat Kerala, Südindien.
1995 Eintritt in die ‚Missionary Congregation of the Blessed Sacrament‘ (MCBS), Studium Philosohie und Theologie, 2007 Priesterweihe, 2010 Seelsorge in Deutschland, seit 15. 11 2016 Pfarrvikar in den Pfarrverbänden Ottobrunn und Vier Brunnen

20:00 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus, Albert-Schweitzer-Str. 2

8. Juli 2017
Land und Leute in Südindien - Freude trotz materieller Armut

Vortrag mit Lichtbildern
Gerhard und Ulrike Albert
Gerhard Albert  ist Vorsitzender des Vereins „Zukunft für Menschen in
Südindien e. V.“ (ZmS), der Hilfsprojekte im Bundesstaat Tamil Nadu an der Südspitze Indiens, vorantreibt. Albert ist Gemeindemitglied in St. Albertus Magnus und singt dort im Kirchenchor.

19:30 Uhr im Pfarrsaal von St. Albertus Magnus, Albert-Schweitzer-Str. 2
Gerhard und Ulrike Albert bereisen regelmäßig ihr Arbeitsgebiet im
Bundesstaat Tamil Nadu an der Südspitze Indiens und  berichten über die Hilfsprojekte, die sie dort  vorantreiben. „Es gibt so viel Bedürftigkeit in diesem Gebiet, aber auch viel Schönes und lachende Gesichter, trotz der großen materiellen Armut“.

Logo für Erwachsenenbildung Ottobrunn

Laudato si im Alltag
Impulse für ein soziales und ökologisches Miteinander

Moderierte Gesprächsrunden an 6 Abenden
zu in der Enzyklika angesprochenen Problemen unserer Zeit
und Aufzeigen von Beispielen, wie in der Praxis Verbesserungen erreicht werden können.

  • 05. Februar 2017: Arm und Reich – Über die wachsende soziale Ungleichheit
    (Impulsreferat: Rudolf Karg)
  • 05. März 2017: Transition Town  und die Relokalisierung der Wirtschaft
    (Impulsreferat: Ulli Zörntlein)
  • 02. April 2017: Grenzen des Wachstums – lokale Lösungen
    (Impulsreferat: Heidi Maurer, Michael Dudek)
  • 07. Mai 2017: Gerechtigkeit, der vergessene Weg zum Frieden
    (Impulsreferat: Franz Dehne)
  • 08. Oktober 2017: Menschenbilder
    (Impulsreferat: Barbara Dehne)
  • 05. November 2016: Gesellschaftliches Miteinander
    (Impulsreferat: Petra Strazdins)

Die Referenten und Moderatoren sind Gemeindemitglieder.
Jeweils um 19.00 Uhr im Pfarrsaal von St. Magdalena, Georg-Kerschensteiner-Straße 1
In Fortsetzung der Veranstaltungsreihe des Vorjahres, die den Inhalt der päpstlichen Enzyklika näher brachte, sollen nun Impulse für das tägliche Leben gefunden werden.
„Übersetzungen für Laudato Si gibt es viele. Am besten ist wohl die in den Alltag.
Was … ? und  Wie…?  sind dann die Fragen, die jeweils anschließend gemeinsam besprechen werden sollen.
Der nächste Vortrag findet am 2. April statt.

Dokumentation der Veranstaltungsreihe "Laudato si im Alltag"

05.02.2017:  Arm und Reich - Über die wachsende soziale Ungleichheit (Referent Rudolf Karg)
05.03.2017: Transition Town  und die Relokalisierung der Wirtschaft (Referentin: Ulli Zörntlein)
02.04.2017: Grenzen des Wachstums - lokale Lösungen (Referenten Heidi Maurer und Michael Dudek)
07.05.2017: Gerechtigkeit , der vergessene Weg zum Frieden (Referent Franz Dehne)
Bücherliste zu den Themen
Für weitere Informationen zu den angesprochen Themen wurde eine Bücherliste erstellt. Alle Werke finden Sie zum Ausleihen in der Pfarr-Bücherei St. Magdalena. Frau Barbara Dehne aus dem Projektteam wird sie dort gerne auch beraten.
[Pfarrbüchei St. Magdalena, Ottostraße 102: Di,Sa 17-18; Do 15-17: So 10-12]
Die Dokumentation der ersten Laudato-Si-Reihe in 2016 findet sich im Archiv (hier)