Pfarrverband Vier Brunnen - Ottobrunn

St. Aegidius | St. Albertus Magnus | St. MagdalenaSt. Otto | St. Stephan | St. Stephanus | St. Ulrich
Wirbelkreuz

Andachten und Gräbersegnungen abgesagt!

DIE ANDACHTEN FÜR DIE VERSTORBENEN AUF DEN FRIEDHÖFEN UND DIE ÖFFENTLICHEN GRÄBERSEGNUNGEN MÜSSEN AUF GRUND NEUER BESTIMMUNGEN SOWIE DER AKTUELLEN LAGE LEIDER IN DIESEM JAHR ENTFALLEN!
 
DIE SEELSORGER WERDEN DIE GRÄBER ZU EINEM ANDEREN ZEITPUNKT ALS URSPRÜNGLICH GEPLANT UND OHNE BETEILIGUNG DER GLÄUBIGEN SEGNEN.
 
Wir bedauern dies sehr und bitten um ihr Verständnis!
 
Für das private Gebet am Grab finden Sie nachstehend und in unseren Kirchen einen Gebetszettel.
 
AUCH BEIM PRIVATEN GEBET AM GRAB MUSS DER MINDESTABSTAND VON 1,5 METERN ZU PERSONEN, DIE NICHT ZUM EIGENEN HAUSHALT GEHÖREN, EINGEHALTEN WERDEN.

Alexa Weber

Pastoralreferentin A. Weber verläßt den Pfarrverband

Liebe Mitchristen im Pfarrverband Vier Brunnen – Ottobrunn,
 
heute melde ich mich bei Ihnen mit einer persönlichen Neuigkeit:
 
Meine Gemeinschaft Notre Dame de Vie hat mich gebeten, eine neue Aufgabe zu übernehmen. Ich werde daher Ende Februar meinen Dienst in der Erzdiözese und hier im Pfarrverband beenden und nach Brasilien gehen, um dort unsere Neugründung zu unterstützen und auf einem Hof der Hoffnung in Guaratinguetá mitzuarbeiten. Dort werden drogensüchtige Frauen begleitet.
Ich arbeite sehr gerne als Pastoralreferentin und bin voller Dankbarkeit für die vergangenen Jahre. Nun heißt es für mich, ganz auf Gottes Führung zu vertrauen und offen zu sein für sein Wirken.
Herzlich bitte ich Sie um ihr Gebet für diese neue Wegetappe. Vielen Dank!
Ihre
Alexa Weber

Wirbelkreuz

Änderung der Gottesdienstordnung ab November

Die Gottesdienstordnung für Sonntage ändert sich ab November 2020 wie folgt:

9.00    GRASBRUNN (nicht mehr Putzbrunn)
 
9.00    ST. OTTO (nicht mehr St. Albertus Magnus)
 
9.00    ST. MAGDALENA
 
 
10.30 PUTZBRUNN (nicht mehr 11.00)
 
10.30 ST. ALBERTUS MAGNUS (nicht mehr 11.00)
 
10.30 ST. MAGDALENA (nicht mehr 11.00)

Korbinianbär

Korbiniansfest 2020

Die Erzdiözese München und Freising begeht ihr zentrales Fest zu Ehren des Bistumspatrons Korbinian auf dem Freisinger Domberg in diesem Jahr in neuer Form. Alle Gottesdienste rund um den Gedenktag des Heiligen am Freitag, 20. November, können im Livestream mitgefeiert werden. Zudem sind alle Gläubigen eingeladen, ab Dienstag, 20. Oktober, eine eigene Wallfahrt zu gestalten und so an selbst gewählten Orten im ganzen Erzbistum mit dem Heiligen Korbinian zu pilgern. Das Korbiniansfest steht im Jahr 2020 unter dem Motto „Wohin gehst du?“.

Logo St. Magdalena

Predigtgespräch in St. Magdalena abgesagt

Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen und der somit geltenden Regeln muss das Predigtgespräch im November leider abgesagtwerden!
Ich hoffe sehr, dass wir uns bald wieder zum Austausch zusammensetzten dürfen! Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!
Ihre Anne Schläpfer, Pastoralassistentin

Sie wollen sich nicht mit Ja und Amen zufrieden geben?
Reden Sie mit! Über den Bibeltext, die gehorte Predigt, unseren Glauben und daruber, was all das mit unserem Leben zu tun hat. Modus: geschwisterlich, konstruktiv, gerne auch kritisch.
am 1. Samstag im Monat nach der Vorabendmesse im Pfarrsaal von St. Magdalena.  Dauer: ca. 1 Stunde.

Das nächste Gespräch findet am Samstag, den 07. November statt.

Auf Ihr Kommen freuen sich Pastoralassistentin Anne Schläpfer (Moderation) und der*die Prediger*in des Tages!

Banner Bibel

Nächster Bibelkreis

unsere Pastoralreferentin Alexa Weber lädt Sie zum nächsten Termin ein,
am Dienstag, den 10. November  um 20.15 Uhr im Clubraum von St. Albertus Magnus

Jeder Bibelkreis ist für sich abgeschlossen.  Bringen Sie gerne "Neue" mit, wir freuen uns!
 
Weitere Termine und Infos unter nachstehendem Link

Wirbelkreuz

Familien-Gottesdienst zu St. Martin

Am Sonntag nach dem Martinstag (15.11.2020) wird in St. Magdalena um 10.30 Uhr ein Familiengottesdienst stattfinden. Gerade jetzt, wo viele Martinsfeste und -umzüge abgesagt werden müssen, wollen wir so über Martin, die "Geringsten" und unsere Möglichkeiten, ihnen Licht zu bringen, nachdenken! Das Plakat für diesen Gottesdienst finden Sie im Anhang dieser Mail. Ganz herzliche Einladung im Namen des Vorbereitungsteams!

See_Klein_-100

Familienkreis Ottobrunn – Gemeinsam neue Blickwinkel suchen

Als Gemeinschaft „junger“ Erwachsener, mit und ohne Kindern, suchen wir den Austausch über Gott und unseren Alltag. Trotz, oder vielleicht gerade, in der aktuellen Zeit der Corona-Pandemie, wollen wir diesen Weg weiter gehen:

Sonntag, 18. Oktober 2020 - 10:30 Uhr 
- online oder in Präsenzform 
Das etwas andere Sonntagsgebet

Samstag, 14. November 2020 - 20:00 Uhr - online 
Familien(kreis), Glauben und Corona 
- Passt dies zusammen?
ein gemeinsamer Abend mit Michael Kafka,
Regionalstelle für Ehe, Familie und Alleinerziehende München Ost der Erzdiözese München und Freising

Neue Familien und „junge“ Erwachsene sind ganz herzlich willkommen – wir freuen uns über alle Rückmeldungen und Kontaktaufnahmen!

Anmeldung für die Online-Zugangsdaten (auch für die Präsenzveranstaltung) sowie Kontakt: 
Familie Schaum und Kolb, familie_schaum@gmx.net

Plakat Jugendgottesdienst

Einladung Jugendgottesdienst "Punk in der Kirche"

Wieso lässt Gott Böses in der Welt zu? Ist er nicht eigentlich gut?
Mithilfe von Punkmusik versucht der diesjährige Jugendgottesdienst des Dekanut e.V. den Glauben kritisch zu betrachten und Antworten auf diese Fragen zu finden – eine laute und kurzweilige Angelegenheit. Alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Dekanat sind ganz herzlich eingeladen!

Der Gottesdienst findet am 15.11.2020 um 19:00 UHr in der Kirche von St. Magdalena (Ottostr. 102, 85521 Ottobrunn) statt.

Anmeldungen bitte an vorstand@dekanut.de.

Ältere Meldungen können im News-Archiv gefunden werden.

Pfarrverband Vier Brunnen - Ottobrunn
Ottostr. 102
85521 Ottobrunn
Telefon: 089-606093-0
Fax: 089-606093-99
St-Magdalena.Ottobrunn(at)ebmuc.de
http://www.pv4bo.de
St. Albertus Magnus
St. Magdalena
St. Otto
St. Stephan
St. Stephanus
Martin Ringhof, Pfarrer, Leiter des Pfarrverbandes
Stefan Berkmüller, Pfarrvikar
Tadeusz Sobczyk, Pfarrvikar
Karl Stocker, Diakon i. R.
Erwin Mühlbauer, Diakon mit Zivilberuf
Egid Hiller, Diakon mit Zivilberuf
Walter Hofmeister, Diakon
Alexa Weber, Pastoralreferentin
Anne Schläpfer, Pastoralassistentin
Andreas Kroworsch, Seelsorgemithilfe

Gottesdienste und Veranstaltungen

Gottesdienste im Internet

Ökumenisches Friedensgebet im Liebfrauendom

Ein ökumenisches Friedensgebet auf Initiative der Armenischen Apostolischen Kirche rückt am Sonntag, 1. November, um 19 Uhr den Frieden in der Welt in den Mittelpunkt mit einem besonderen Augenmerk auf das Leid der Menschen in der Konfliktregion Bergkarabach. Das Gebet im Münchner Liebfrauendom wird von Bischof Serovpé Isakhanyan, Primas der Armenischen Apostolischen Kirche in Deutschland, geleitet. Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, wie auch Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, wirken mit.

Weiter

Per Mobilgerät auf den Spuren von Geistlichen im KZ Dachau

Die Katholische Seelsorge an der KZ-Gedenkstätte Dachau hat eine Smartphone-App entwickelt, mit deren Hilfe man die Lebensdaten von 2.720 Geistlichen verschiedener Konfessionen und Religionen abrufen kann, die im Konzentrationslager Dachau von 1940 bis 1945 inhaftiert waren. In keinem anderen Lager wurden Geistliche in so großer Zahl gefangen gehalten. Finanziert wurde die App von der Erzdiözese München und Freising, die damit die Erinnerung an die Opfer nationalsozialistischer Gewalt bewahren will. Neben der Einsicht in die Biographien der Geistlichen führt die App Besucherinnen und Besucher vor Ort oder virtuell auf zwei Rundgängen über das Gelände der KZ-Gedenkstätte. Die Gedenk-App mit dem Titel „Geistliche im KZ Dachau“ ist kostenlos über den App Store oder den Google Play Store erhältlich.

Weiter

„Rituale können Trauernden helfen“

Die kirchlichen Rituale in den Tagen um Allerheiligen können Trauernden in ihrem Schmerz helfen, erläutert Heidrun Oberleitner-Reitinger, Trauerbegleiterin und Leiterin des katholischen Bestattungsdienstes München, in der neuen Folge der Videoreihe „Mittwochsminuten“, die am Mittwoch, 28. Oktober, erscheint. „Im gemeinsamen Feiern verbinden wir uns untereinander. Wir, die Lebenden, und wir Lebenden mit den Verstorbenen, und diese Verbindung trägt und hält uns.“ Beim Gräberumgang an Allerheiligen werde für die Verstorbenen gebetet, sagt Oberleitner-Reitinger, im Gottesdienst an Allerseelen „werden die Namen aller Verstorbenen des letzten Jahres verlesen, weil wir glauben, dass jeder Mensch ein einzigartiges Geschöpf und nicht vergessen ist.“

Weiter