Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pressestelle des Erzbistums München und Freising

Herzlich willkommen bei der Pressestelle des Erzbistums München und Freising. Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, eine Übersicht  anstehender Termine des Erzbischofs und der Weihbischöfe, das Pressearchiv, Informationen zu Drehgenehmigungen sowie Kontakte und Ansprechpartner.
 

Neueste Pressemitteilungen

Erzdiözese startet im Herbst einen Strategieprozess

Vor dem Hintergrund der ständig fortschreitenden Transformation gesellschaftlicher Zusammenhänge steht die Kirche in einer großen Umbruchsituation. Die Erzdiözese München und Freising wird sich in einem Strategieprozess den Veränderungen stellen. „Kirche hat Zukunft. So wollen wir uns auch für die Zukunft aufstellen und mit einer positiven Haltung weiter vorangehen“, sagte der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, am Dienstag 30. Juni, bei einer Klausurtagung mit führenden Vertretern der Erzdiözese in München. „Wir tun das, weil wir einen Auftrag haben, der von Jesus Christus kommt: Das Reich Gottes zu verkünden und Menschen zu helfen, dass sie zur wahren Freiheit, zum wahren Glück finden.“

Kardinal Marx würdigt verstorbenen Georg Ratzinger

Zum Tod von Prälat Georg Ratzinger drückt der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx, seine Anteilnahme aus: "In dieser Situation fühle ich mich besonders dem Papst emeritus nahe, der seinen Bruder verloren hat."

Online-Format frischt religiöses Wissen auf

Religionswissen auffrischen und theologische Begriffe wie Auferstehung, Heil oder Segen in verständlicher, kompakter Weise erfahrbar machen – so lautet das Konzept des neuen Social-Media-Videoformat „Reli-Reloaded“ des Erzbistums München und Freising. Es richtet sich gleichermaßen an Erwachsene, die ihr Wissen um religiöse Begriffe erneuern und reflektieren möchten, wie auch an Schülerinnen und Schüler. In den von der Coronapandemie geprägten vergangenen Monaten haben Religionslehrkräfte kreative Wege eingeschlagen, um ihren Klassen trotz geschlossener Schulen religiöse Inhalte anzubieten. Hier schließt das neu entwickelte Format an

Selbstbestimmungsrecht für Menschen mit Behinderung wahren

Aus der Sicht des Landeskomitees der Katholiken in Bayern widerspricht der Entwurf des Intensiv- und Rehabilitationsstärkungsgesetzes, das vor der zweiten Lesung im Bundestag steht, der UN-Behindertenrechtskonvention. Der aktuelle Entwurf des Gesetzes zur Stärkung von intensivpflegerischer Versorgung und medizinischer Rehabilitation sei trotz bereits einiger vorgenommener Änderungen laut dem Vorsitzenden des Landeskomitees, Joachim Unterländer, „weder mit der Katholischen Soziallehre noch mit einen christlich-biblischen Menschenbild vereinbar“, da er „das Selbstbestimmungsrecht für Menschen mit Behinderung beschneidet“.

 
Pressestelle
Kapellenstr. 4
80333 München
Telefon: 089 2137-1263, 089 2137-1264
Fax: 089 2137-271478
pressestelle(at)erzbistum-muenchen.de
Dr. Christoph Kappes
Leiter der Pressestelle, Stv. Pressesprecher
CKappes@eomuc.de

Karin Basso-Ricci
Stv. Leiterin der Pressestelle, Stv. Pressesprecherin
KBasso-Ricci@eomuc.de
Region München, Diözesanrat der Katholiken

Ursula Hinterberger
Redakteurin
UHinterberger@eomuc.de
Region Nord, Freising, Drehgenehmigungen

Hendrik Steffens
Redakteur
HSteffens@eomuc.de
Region Süd, Landeskomitee der Katholiken

Dr. Christiane Schwarz
Dokumentarin
CSchwarz@eomuc.de
Pressefotos