Pressemitteilungen

Zahl der Katholiken im Erzbistum geht nur leicht zurück

Die Zahl der Katholiken im Erzbistum München und Freising geht weiterhin nur leicht zurück. Zum 31. Dezember 2017 lebten auf dem Gebiet des Erzbistums rund 1,695 Millionen Menschen (2016: 1,719 Millionen), was einem Anteil an der Gesamtbevölkerung von etwa 45 Prozent (2016: 46 Prozent) entspricht. Die Zahl der Katholiken ist damit um 1,4 Prozent (Vorjahr: 0,8 Prozent) zurückgegangen. Bei nahezu gleichbleibenden Austrittszahlen ist der Rückgang auch auf eine Registerbereinigung im Einwohnermeldeamt der Stadt München und eine Abschwächung der Zuwanderung zurückzuführen.

Frauenseelsorge feiert 50. Geburtstag

Ihr 50-jähriges Bestehen feiert die Frauenseelsorge der Erzdiözese München und Freising mit einem Festakt am Samstag, 21. Juli, um 15 Uhr im Exerzitienhaus Schloss Fürstenried in München, Forst-Kasten-Allee 103. Den Festvortrag hält Hildegard Gosebrink, Leiterin der Geschäftsstelle der Arbeitsgemeinschaft Frauenseelsorge Bayern. Anschließend ist Gelegenheit zu Gespräch und Begegnung, bevor um 17.15 Uhr eine Andacht zur Heiligen Maria Magdalena beginnt.

Kardinal Marx: Christliches Zeugnis ist Fundament für respektvolles Miteinander

Angesichts der zunehmenden Polarisierung und Emotionalisierung gesellschaftlicher Debatten hat Kardinal Reinhard Marx regionale Gesprächsforen im Erzbistum München und Freising angekündigt. „Wir wollen ein Beispiel geben: Wie können wir lernen, mit unterschiedlichen Meinungen in der Kirche und der Gesellschaft umzugehen und in die Gesellschaft positiv hineinzuwirken?“, sagte der Erzbischof von München und Freising beim Jahresempfang des Erzbistums am Mittwoch, 18. Juli, in München.

„Lebenswirklichkeit und offizielle Lehre triften auseinander“

In der Diskussion um den gemeinsamen Kommunionempfang in konfessionsverbindenden Ehen hat sich der Münchner Diözesanratsvorsitzende Hans Tremmel kritisch geäußert: „Theorie und Praxis, konkrete Lebenswirklichkeit und offizielle Lehre triften in der allgemeinen Wahrnehmung mehr und mehr auseinander“, sagte er beim Jahresempfang des Erzbistums München und Freising am Mittwoch, 18. Juli, in München.

Landeskomitee der Katholiken in Bayern

„Lebendige Demokratie braucht religiöse Bildung“

Das Landeskomitee der Katholiken in Bayern fordert eine Stärkung der religiösen Bildung: „Lebendige Demokratie braucht religiös gebildete Menschen – eine wichtige Voraussetzung für eine funktionierende pluralistische Gesellschaft“, heißt es in einer vom Präsidium des Landeskomitees verabschiedeten Erklärung.

Kardinal Reinhard Marx überreicht Herbert Kellermann die Ernennungsurkunde zum Monsignore.

Ehemaliger Truderinger Pfarrer zum Monsignore ernannt

Papst Franziskus hat Pfarrer Herbert Kellermann zum Päpstlichen Kaplan mit dem Ehrentitel Monsignore ernannt. Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, überreichte dem Ruhestandsgeistlichen seine Ernennungsurkunde am Montag, 16. Juli, in München.

Landeskomitee der Katholiken in Bayern

Stärkung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks gefordert

Das Landeskomitee der Katholiken in Bayern fordert eine „nachhaltige Stärkung und Entwicklung“ des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland. In einer vom Präsidium des Landeskomitees verabschiedeten Erklärung wird ausdrücklich ein entsprechender Aufruf des „Netzwerkes Medienethik“ unterstützt, das das duale Rundfunksystem als „einen der wichtigsten Faktoren für den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ und als einen Beitrag für eine stabile Demokratie betrachtet.

Positionen von Kirche und Parteien im Gespräch

In Vorbereitung auf die bayerische Landtagswahl am 14. Oktober finden unter der Überschrift „Das Kreuz vor der Wahl“ politische Abende in der gesamten Erzdiözese statt, bei denen Expertinnen und Experten aus der Kirche mit Engagierten vor Ort sowie Politikerinnen und Politikern ins Gespräch kommen.

Logo Diözesanrat

Diözesanrat: Kinoabend als Dank für Ehrenamtliche

Als Dank für die in der vergangenen Amtsperiode geleistete Arbeit hat der Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising Ehrenamtliche zu einem gemeinsamen Kinoabend eingeladen. In einem eigens gemieteten Münchner Kinosaal mit rund 150 Plätzen sahen die Engagierten aus Verbänden, Räten und Arbeitsgruppen am Donnerstagabend, 12. Juli, den Film „Papst Franziskus – Ein Mann seines Wortes“ von Wim Wenders.

Bildung ist Grundlage unserer Demokratie

Bildung ist laut Kardinal Reinhard Marx „eine Grundlage unserer Demokratie“ und „ein Schlüssel für die Zukunft unserer Gesellschaft, gerade jetzt, wo die technischen Möglichkeiten atemberaubend geworden sind“. Bei einem Festvortrag anlässlich der Verabschiedung von Lehramtsabsolventen sagte der Erzbischof von München und Freising am Dienstagabend, 10. Juli, in der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität, Demokratie lebe davon, „dass Menschen kritisch auf die Wirklichkeit schauen und auch fähig werden, miteinander ein Ziel zu erreichen“.

Homepage Kloster Reutberg

Generalvikar Beer: Klöster sind unverzichtbar

In der anhaltenden Diskussion über die Zukunft der Klöster und Ordensgemeinschaften in Bayern bekräftigt das Erzbistum München und Freising seine Strategie, die Grundidee der Klöster fortzuführen. „Klöster sind für die Gläubigen unverzichtbar“, erklärte Peter Beer, der Generalvikar des Erzbischofs von München und Freising, am Mittwoch, 4. Juli.

Ehepaarsegnung

Kardinal Marx segnet Ehepaare im Münchner Dom

Alle Ehepaare und besonders jene, die in diesem Jahr ein Ehejubiläum feiern, lädt Kardinal Reinhard Marx, Erzbischof von München und Freising, zu einem Festgottesdienst mit Segnung der Ehepaare und anschließendem Begegnungsprogramm am Sonntag, 7. Oktober, im Münchner Liebfrauendom und an weiteren Orten in der Innenstadt ein. Das Ehepaarfest findet damit in diesem Jahr erstmals nicht in Freising, sondern in München statt.

Ministrantenwallfahrt 2018

5.300 Ministranten aus dem Erzbistum fahren nach Rom

Aus der Erzdiözese München und Freising fahren 5.300 Ministranten zur internationalen Ministrantenwallfahrt nach Rom, die von Samstag, 28. Juli, bis Freitag, 3. August, mit rund 60.000 Ministranten stattfindet. Sie werden dort die Gemeinschaft der Ministranten aus mehr als 22 Ländern erleben, die Geschichte des christlichen Glaubens erkunden und mit Papst Franziskus bei einer Audienz auf dem Petersplatz beten. Damit sind etwa ein Viertel aller rund 22.500 Ministrantinnen und Ministranten aus dem Erzbistum dabei. Aus Pfarreien und Pfarrverbänden haben sich 140 Gruppen angemeldet, die mit dem vom Bayerischen Pilgerbüro veranstalteten Angebot der Erzdiözese nach Rom reisen.

Ausstellung „Zugeneigt. Leben, Lernen, Glauben im Ursulinenkloster Landshut“

Ausstellung gibt Einblicke in Leben und Glauben der Ursulinen

Die Ausstellung „Zugeneigt. Leben, Lernen, Glauben im Ursulinenkloster Landshut“ macht den Klausurbereich des ehemaligen Klosters erstmals der Öffentlichkeit zugänglich. Bis Sonntag, 11. November, lädt die Schau ein, einen Einblick in den Alltag der Ursulinen und die Glaubens- und Erziehungsideale des Ordens zu gewinnen. Ein umfangreiches Kultur- und Mitmach-Programm ergänzt die Ausstellung.

Stellenwechsel leitender Priester im Erzbistum

In den kommenden Monaten werden im Erzbistum München und Freising mehrere Leitungsstellen von Seelsorgeeinheiten neu besetzt.