Livestreams aus dem Erzbistum München und Freising

RZ_Header_Stream

Livestreams von Gottesdiensten

Linie lang
Seit Beginn der Corona-Pandemie, Sonntag, 15. März 2020, wird täglich ein Gottesdienst aus dem Münchner Liebfrauendom live im Internet und im Radio übertragen. 

Die weiteren Gottesdiensttermine:


  • Freitag, 21. Januar, 18.30 Uhr: Pater Thomas Schuster
  • Sonntag, 23. Januar, 10.00 Uhr: Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg (mit Gebärdensprachdolmetscherin)
  • Montag, 24. Januar, 18.30 Uhr: Domvikar Peter Förster 
  • Dienstag, 25. Januar, 18.30 Uhr: Domvikar Peter Förster 
  • Mittwoch, 26. Januar, 18.30 Uhr: Domvikar Peter Förster 
  • Donnerstag, 27. Januar, 18.30 Uhr: Dompfarrer Klaus Peter Franzl 
  • Freitag, 28. Januar, 18.30 Uhr: Domkapitular Lorenz Kastenhofer 
  • Sonntag, 30. Januar, 10.00 Uhr: Dompfarrer Klaus Peter Franzl (mit Gebärdensprachdolmetscherin)
  • Montag, 31. Januar, 18.30 Uhr: Domvikar Peter Förster 

Die Live-Übertragung kann unter www.erzbistum-muenchen.de/stream abgerufen werden. Eine reine Tonübertragung ist zudem im Münchner Kirchenradio über das Digitalradio DAB+ oder unter www.muenchner-kirchenradio.de zu hören.
Bei besonderen Anlässen wird die Liturgie aus dem Münchner Dom LIVE übertragen. Die Aufnahmen erfolgen über im Dom fest installierte Kameras. Zudem kommen aber auch mobile Kameras zum Einsatz, um auch Zeremonien vor dem Portal übertragen zu können, z.B. die Station am Palmsonntag am Frauenplatz oder das Osterfeuer.
 
Linie lang
(Der Stream startet ca. 30 Minuten vorher)
Linie lang
_____________________________________________________________________________________________________________________________________________
Gerne informieren wir Sie bei zukünftigen Übertragungen vorab: bitte melden Sie sich dazu bei unserem Newsletter an.

Anmeldung zum Newsletter:

_______________________
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung
Linie lang

Gottesdienste über Sprachassistenten

Jeden Tag live Gottesdienste aus dem Erzbistum über einen Sprachassistenten feiern? Das geht. Aktuell steht im Erzbistum München und Freising über Alexa, den Sprachassistenten von Amazon, ein sogenannter Skill zur Verfügung. Dieser spielt auf den Sprachbefehl "Öffne Münchner Gottesdienste" Gottesdienste aus dem Münchner Dom und anderen Münchner Kirchen. Nach Eingabe des Sprachbefehls meldet sich der Sprachassistent und überträgt im Audio den laufenden Gottesdienst aus dem Erzbistum oder weist darauf hin, wann der nächste Gottesdienst beginnt. Eine praktische Erinnerungs-Funktion sorgt dafür, dass man keinen Termin verpasst.