"Total Sozial" Die Radiosendung des Münchner Kirchenradios stellt wöchentlich die Arbeit der sozialen Verbände im Erzbistum vor

Was macht die Bahnhofsmission? Wo können junge Menschen in sozialen Wohnprojekten unterkommen, wenn sie für ein Auslandsjahr im Erzbistum sind? Und was verbirgt sich hinter einer Tafel für Kinder? Hören Sie mehr!
Total Sozial Logo
Die sozialen Verbände im Erzbistum helfen mit, die großen Herausforderungen der Zukunft zu meistern. Sie setzen die Botschaft des Evangeliums in aktive Hilfe um. In der Sendung “Total Sozial” des Münchner Kirchenradios wird die Arbeit der sozialen Verbände im Erzbistum vorgestellt und es kommen Menschen zu Wort, die sich für andere engagieren. Die Sendung läuft im Münchner Kirchenradio auf DAB+ und als Livestream im Internet.

Hier finden Sie die aktuellen Folgen:
 
Zwei Schuldnerberaterinnen im Erzbistum

Kostenexplosion: Hochkonjunktur bei der Schuldnerberatung (03.06.)

Die neue Ausgabe unseres Podcast „Total Sozial“ beschäftigt sich mit der steigenden Nachfrage bei den Schuldenberatungen im Erzbistum München und Freising. Zwei Beraterinnen erzählen in der Sendung,  wie sehr sich die Lage durch die gestiegenen Energie- und Lebensmittelpreise zugespitzt hat und wie sie trotzdem helfen können.

Obdachloser auf der Straße

Ein Leben im Dienst für Wohnungslose (20.05.)

49 Jahre lang hat sich Manfred Baierlacher beim Katholischen Männerfürsorgeverein (KMFV) um wohnungslose Menschen gekümmert. Die gute Nachricht: Deren Situationen hat sich in München seit den 70er-Jahren stark verbessert. In "Total Sozial" spricht er darüber, warum er Verständnis für Menschen hat, die einen Bogen um Obdachlose machen, und wie München es geschafft hat, dass wirklich niemand auf der Straße schlafen muss, der das nicht will.

Sozialarbeit statt Knast

Sozialarbeit statt Knast (13.05.)

Geldstrafe oder Knast: Wenn so das Gerichtsurteil lautet, dann scheint es keinen Plan B zu geben. Doch das täuscht: Wenn jemand die Geldstrafe nicht zahlen kann, kann er stattdessen auch gemeinnützige Arbeit leisten. Die Vermittlung in solche Stellen übernimmt unter anderem der Sozialdienst Katholischer Frauen, mit dem wir uns für die neue Folge von "Total Sozial" darüber unterhalten haben. Und: Wir stellen eine Organisation vor, bei der solche Arbeiten abgeleistet werden können - auch zum Wohl der betroffenen Frauen selbst.

Auf dem Foto ist sind die Hände eines Pflegers zu sehen, der einem älteren Herren die Hände wäscht

Internationaler Tag der Pflege (06.05.)

Über wenig Arbeitsfelder ist in den vergangenen Jahren so kontrovers debattiert worden wie über die Pflege. Doch wird das dem Beruf gerecht? Seit 1965 soll der "Internationale Tag der Pflege" dazu motivieren, ein Bewusstsein für die Arbeit der rund 1,9 Millionen Pflegekräfte in Deutschland zu schaffen. Wie wird man Pfleger? Was lieben Pflegekräfte an ihrem Beruf? Und an welchen systemischen Fehlern verzweifeln Angestellte? "Total Sozial" begleitet zum Tag der Pflege zwei Auszubildende im Caritas-Altenheim St. Antonius in München-Forstenried.