Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer. Zu den Aufgaben des Diözesanrats gehört es, das wirtschaftliche, familiäre, gesellschaftliche und politische Umfeld so mitzugestalten, dass der Mensch gedeihen und sich entfalten kann.

Mitglieder des Synodalen Gremiums

Synodales Gremium im Erzbistum nimmt Arbeit auf

Synodalität gemeinsam stärken: Die Erzdiözese München und Freising geht den nächsten Schritt auf dem Weg zu mehr Synodalität. Am Samstag, 18. Mai, trat das neu eingerichtete Synodale Gremium im Erzbistum zu seiner ersten konstituierenden Sitzung im Erzbischöflichen Palais in München zusammen.

Ehrenamtsfest 2024 Postkarte

Herzliche Einladung zum Ehrenamtsfest am 13. Juli 2024

Als Diözesanrat wollen wir all jenen, die sich auf ihre je eigene Weise ehrenamtlich in das Leben der Kirche einbringen, Danke sagen und Wertschätzung zum Ausdruck bringen. Wir laden Sie herzlich zu einem Ehrenamtsfest am 13. Juli 2024 in Freising ein.

Artur Heimann

Artur Heimann – Nachruf auf ein langjähriges Gesicht im Diözesanrat

Im Alter von 96 Jahren verstarb am 27. April 2024 nach einem erfülltem Leben Herr Artur Hans Heimann. Artur Heimann war von 1990 bis 2002 Stellvertretender Vorsitzender des Diözesanrats der Katholiken.

Bild des Plenums der Vollversammlung

Diözesanrat fasst Beschluss zu Synodalem Gremium

Am Samstag, 9. März, diskutierte der Diözesanrat der Katholiken bei seiner Frühjahrsvollversammlung in Bruckmühl, Landkreis Rosenheim, über das Vorhaben und bekräftigte den aktuellen Stand der Planungen durch einen Beschluss der rund 170 Delegierten. Das geplante Synodale Gremium setzt sich aus Vertretern bestehender Gremien, insbesondere der kirchenrechtlich vorgesehenen, zusammen.

Ausschnitt des Antrags zu KI

Beschluss der Frühjahrsvollversammlung 2024 zu Künstlicher Intelligenz

Der Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising verabschiedet auf der jährlichen Frühjahrsvollversammlung 2024 ein Beschlusspapier zu den ethischen Dimensionen der künstlichen Intelligenz aus der Perspektive der katholischen Laien. Dem vorangegangen war eine rege Diskussion mit über 170 Mitgliedern des Diözesanrats und geladenen Expertinnen und Experten auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz. „KI wirft ethische Fragen in vielen Bereichen auf“, heißt es im Beschluss, den Sie hier abrufen können.

Prof. Tremmel zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Hans Tremmel ist Ehrenvorsitzender des Diözesanrats

Der Diözesanrat der Katholiken der Erzdiözese München und Freising hat Hans Tremmel zu seinem Ehrenvorsitzenden ernannt. Er würdigt ihn damit für zwölf Jahre an der Spitze des obersten Laiengremiums der Erzdiözese. Der Ehrenvorsitz wurde Tremmel im Rahmen der Frühjahrsvollversammlung des Diözesanrats am Samstag, 9. März 2024, in Bruckmühl, Landkreis Rosenheim, verliehen.



Der Diözesanrat auf Facebook
Mehr...
Unser beliebter Newsletter, knapp 18.000 Abonnenten

Mehr...

Gemeinde creativ. Magazin für engagierte Katholiken.
Mehr ...
Katholikenrat der Region München

Mehr...

Pfarrgemeinderatswahl am 20. März 2022
Mehr...
Anders besser leben - Onlineauftritt zur Lebensstil-Broschüre

Mehr...

Geistliche Impulse

Mehr...