Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Erklärungen zum neuen Gutachten über sexuellen Missbrauch im Bereich der Erzdiözese

Bei einer Pressekonferenz hat sich Erzbischof Kardinal Marx zum ersten Mal ausführlich zum Münchner Missbrauchsgutachten geäußert und eine umfassende Aufklärung angekündigt. "Wer jetzt noch systemische Ursachen leugnet und einer notwendigen Reform der Kirche entgegensteht, hat die Herausforderung nicht verstanden", sagte Marx.
Alle Statements und weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Erzdiözese München und Freising: www.erzbistum-muenchen.de/gutachten-2022

Hans Tremmel: Mit großer Ernsthaftigkeit Konsequenzen ziehen

Der Vorsitzende des Diözesanrats, Professor Hans Tremmel, ist schockiert. Man dürfe nichts relativieren mit all den guten Taten, die es in der Kirche gebe. "Als Theologe, Diözesanratsvorsitzender, vor allem als Familienvater bin ich entsetzt und angeekelt über die Verbrechen an Mädchen und Buben im Raum der Kirche." Die Kinder hätten den Horror erlebt, jetzt müssen Konsequenzen gezogen werden, denn es sei ein Multisystemversagen. "Man muss jetzt mit großer Ernsthaftigkeit rangehen, etwas Neues auf diesen Scherbenhaufen zu errichten." Kardinal Reinhard Marx erlebt er als sehr erschüttert wegen der Verbrechen der Kirche. Er sei einer der wenigen, die bereit seien, eigene Schuld einzugestehen und verantwortungsvoll in die Zukunft zu gehen. (aus dem Münchner Merkur vom 22. Januar 2022) | Siehe auch den Bericht in SZ online nach der Pressekonferenz am 27. Januar 2022

Diözesanrats-Vorsitzender Tremmel: Marx »erschüttert«

Der Vorsitzende des Diözesanrats der Katholiken der Erzdiözese München und Freising, Hans Tremmel, hat die Stellungnahme des Münchner Kardinals Reinhard Marx zum Missbrauchsgutachten positiv gewertet. Marx sei von dem Wunsch geleitet, die Kirche zu erneuern, sagte Tremmel am Donnerstag. »Er ist wirklich erschüttert. Er ist dazu bereit, persönliche Verfehlungen nicht nur einzugestehen, sondern zu bereuen und positiv damit in die Zukunft zu gehen. Das glaube ich ihm.« [Weiter]

Gutachten 2022 zu sexuellem Missbrauch im Bereich der Erzdiözese München und Freising

Die Erzdiözese München und Freising hat im Februar 2020 ein externes Gutachten zu Fällen sexuellen Missbrauchs im Erzbistum München und Freising bei der Rechtsanwaltskanzlei Westpfahl Spilker Wastl in Auftrag gegeben. Dieses Gutachten hat die Anwaltskanzlei am 20. Januar 2022 der Öffentlichkeit bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Das externe Gutachten kann auf den Seiten der Rechtsanwaltskanzlei Westphal Spilker Wastl in Gänze eingesehen werde. Weitere Informationen auf den Seiten der Erzdiözese München und Freising: www.erzbistum-muenchen.de/gutachten-2022

„Schluss mit der organisierten Verantwortungslosigkeit!“ – ZdK-Präsidentin fordert nach Münchner Missbrauchsgutachten Konsequenzen

Verantwortliche in der katholischen Kirche haben ihre Verantwortung nicht wahrgenommen. Das zeigt das heute veröffentlichte Missbrauchsgutachten in München nun zum wiederholten Mal. Wann folgen endlich Konsequenzen, die der dramatischen Lage gerecht werden?“ Das fragt die Präsidentin des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Irme Stetter-Karp. [Weiter]

Erklärungen und Statements von Räten und Verbänden zum neuen Gutachten über sexuellen Missbrauch im Bereich der Erzdiözese

Das am 20. Januar 2022 veröffentlichte Gutachten zu sexuellem Missbrauch im Bereich der Erzdiözese München und Freising hat auch die in den Räten und Verbänden Engagierten zutiefst schockiert. Sie fordern konsequentes Handeln nach der „Bilanz des Schreckens“. [Zusammenstellung von Erklärungen und Statements aus den Räten und Verbänden]

Pfarrgemeinderatswahl 2021
Strategieprozess der Erzdiözese München und Freising

Strategieprozess der Erzdiözese München und Freising

Synodaler Weg
Newsletter erschienen
ZdK für Impflicht
PGR-Wahl 2022
Bezahlbarer Wohnraum

Bezahlbarer Wohnraum für alle

Leitlinien und Handlungsmöglichkeiten aus christlicher Perspektive




Der Diözesanrat auf Facebook
Mehr...
Gemeinsam Kirche sein in Zeiten von Corona

Mehr...

Unser beliebter Newsletter, knapp 14.500 Abonnenten

Mehr...

Gemeinde creativ. Magazin für engagierte Katholiken.
Mehr ...
Katholikenrat der Region München

Mehr...

Anders besser leben - Onlineauftritt zur Lebensstil-Broschüre

Mehr...