Pressemitteilungen

Landeskomitee

Landeskomitee fordert mehr Synodalität und Demokratie in der Kirche

Synodale und demokratische Formen der Entscheidungsfindung und Mitbestimmungsmöglichkeit auf möglichst viele Bereiche kirchlichen Handelns auszuweiten, das fordert das Präsidium des Landeskomitees der Katholiken in Bayern in einer Stellungnahme zum Synodalen Weg der Deutschen Bischofskonferenz und des Zentralkomitees der deutschen Katholiken.

Stellenwechsel leitender Priester in den kommenden Monaten

Im Erzbistum München und Freising werden Leitungsstellen neu besetzt.

Landeskomitee trauert um Pater Hagenkord

Das Präsidium des Landeskomitees der Katholiken in Bayern zeigt sich tief betroffen von der Nachricht über den Tod von Pater Bernd Hagenkord SJ. „Das Landeskomitee war seit einiger Zeit dem bisherigen Geistlichen Begleiter des Synodalen Weges und früheren deutschsprachigen Leiter von Radio Vatikan verbunden“, erinnert der Vorsitzende des Landeskomitees, Joachim Unterländer.

„Authentischer Vermittler der katholischen Kirche“

Mit großer Trauer ist im Erzbistum München und Freising die Nachricht vom Tod von Pater Bernd Hagenkord SJ aufgenommen worden. „Ich bin tief erschüttert und voller Trauer, aber auch erfüllt von großem Dank für all das Gute, das Pater Hagenkord gewirkt hat, gerade zuletzt auch als Geistlicher Begleiter beim Synodalen Weg“, sagte der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx.

Stolberg: „Judentum hat unsere Kultur und Gesellschaft wesentlich geprägt und bereichert"

Weihbischof Rupert Graf zu Stolberg würdigt die Bedeutung von 1.700 Jahren jüdischen Lebens in Deutschland. „Über so viele Jahrhunderte hat das Judentum unsere Kultur und Gesellschaft wesentlich geprägt und bereichert, mehr als den meisten Menschen hierzulande bewusst ist“, sagt der Bischofsvikar für die Seelsorgsregion München am Sonntag, 25. Juli, im Rahmen eines Konzerts des Violinisten Daniel Hope, das von der liberalen jüdischen Gemeinde „Beth Shalom“ in Kooperation mit der Erzdiözese München und Freising in der Münchner Pfarrkirche Herz Jesu veranstaltet wird.

Marx: Priester sind nicht Kontrolleure des Geistes Gottes

Kardinal Reinhard Marx hat bei der Priesterweihe angemahnt, das Priestertum als „Dienst für alle“ zu verstehen. Das Messgewand solle nicht den Priester von den Menschen trennen. Priester dürften sich nicht absondern. Ein Priester, der „etwas besonderes sein will“ habe nicht verstanden, was Jesus vorgelebt habe, so der Erzbischof von München und Freising am Samstag, 26. Juni in der Predigt beim feierlichen Gottesdienst, in dem er fünf Männern das Sakrament der Priesterweihe spendete.

Kardinal Marx: „Fratelli tutti“ unterstreicht Grundhaltung des Papstes, dass Kirche nicht um sich selbst kreisen dürfe

Kardinal Reinhard Marx würdigt die heute veröffentlichte Enzyklika „Fratelli tutti“ von Papst Franziskus als einen bedeutsamen Text, der zur rechten Zeit komme. Sie unterstreiche die Grundhaltung des Papstes, dass Kirche nicht um sich selbst kreisen dürfe, so der Erzbischof von München in Freising in seiner Würdigung. „Fratelli tutti“ schließe an die Sozialenzykliken früherer Päpste an und bringe mit dem Begriff der „sozialen Freundschaft“ einen neuen Aspekt ein. Marx betont, die Enzyklika sei ein wichtiger Beitrag für die Schaffung von Frieden und Gerechtigkeit – innerhalb der einzelnen Nationen und in der Welt.