Für Betroffene: Unterstützung und Kontaktmöglichkeiten für Betroffene sexuellen Missbrauchs im Bereich der Erzdiözese München und Freising

08-2022 Grafik Unterstützung und Kontaktmöglichkeiten<br/>für Betroffene sexuellen Missbrauchs im Bereich der Erzdiözese München und Freising
Die Erzdiözese München und Freising will Betroffene sexuellen Missbrauchs bestmöglich unterstützen. In dem Bewusstsein, dass das erlittene Leid nicht ungeschehen gemacht werden kann und die entstandenen Wunden oft nicht geheilt werden können, ist die Unterstützung Betroffener neben Aufarbeitung und Prävention ein zentrales Anliegen der Erzdiözese München und Freising. Dazu stehen den Betroffenen verschiedene Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner und Angebote zur Verfügung.
 

Radpilgerreise Banner

Hinweis:

Aus organisatorischen Gründen haben sich die Initiatoren entschlossen, die für Herbst geplante Radpilgerreise auf Frühjahr 2023 zu verschieben. Ein konkreter Ersatztermin steht noch nicht fest. Weitere Informationen folgen, sobald Details feststehen.
 

 
Pressemitteilung
"Helfen und schützen ist unsere Intention" vom 21. Juli 2022
 

 

Statement Generalvikar Christoph Klingan

 

 

Statement Dr. Elisabeth Dreyßig (Anlauf- und Beratungsstelle)

 

Visual mit Telefonnummer der Anlaufstelle für Betroffene sexuellen Missbrauchs

"Wo erhalte ich Hilfe bei sexueller Gewalt und Übergriffen?"

Flyer zum Herunterladen

"Unterstützung und Prävention"

Übersicht über die Unterstützung für Betroffene sexuellen Missbrauchs und die Prävention von sexuellem Missbrauch in der Erzdiözese München und Freising

"Vielen konnten wir weiterhelfen"

Interview mit Dr. Elisabeth Dreyßig, Anlauf- und Beratungsstelle für Betroffene von sexuellem Missbrauch in der Erzdiözese München und Freising