Pfarrverband Taufkirchen (Vils)

Paulusweg 2, 84416 Taufkirchen (Vils), Telefon: 08084-503 20-0, E-Mail: PV-Taufkirchen-Vils@erzbistum-muenchen.de

"Rate mal - wer hier spricht", der alte Trick...

Die Kriminalpolizei Erding zu Gast im Pfarrhof in Unterhofkirchen

Höchstens drei Minuten benötigt ein Einbrecher, um Türen oder Fenster zu knacken, so Kriminalhauptkommissar Jakob Deischl zu den zahlreich im Pfarrheim erschienen Mitgliedern der Pfarrei Hofkirchen.

„Gefahren erkennen, Risiken vermeiden, Kripo berät“, so das Thema des Vortags von Herrn Deischl, zu welchen der Pfarrgemeinderat gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk am 13. Januar 2015 eingeladen hatte. Gleich zu Beginn umriss der erfahrene Kriminalbeamte nach einer kurzen Vorstellung die Themen des Abends: Haustürgeschäfte, Taschendiebstahl, Enkeltrick, Gaunerzinken, Einbruchdiebstahl und Gewinnbenachrichtigungen. Bei letzteren hatte eine aufmerksame Bürgerin an diesem Abend selbst ein erst kürzlich erhaltenes Schreiben dabei, in dem ihr ein Gewinn von 650.000 EUR versprochen wurde. „Am besten gleich zerreißen“, so Jakob Deischl. Der Kriminalhauptkommissar hatte in seinem unterhaltsamen und mit Erfahrungsberichten untermauerten Vortrag zahlreiche weitere Tipps und Tricks parat. So sollte man bei Haustürgeschäften immer nach der Reisegewerbekarte fragen und der beste Freund des Haus- oder Wohnungsbesitzers seien sowieso wachsame Hunde und neugierige Nachbarn. Gerne machte er auf das Angebot der Kripo aufmerksam, in der eigenen Wohnung einen Sicherheitscheck durchzuführen. „Die Beratung ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst“, so Herr Deischl neckisch. Über die meist einfachen und oft nicht teuren Möglichkeiten sein Umfeld zu schützen, erfuhren die Zuhörer allerhand Interessantes. Und sicherlich hat inzwischen schon jeder Anwesende zuhause seinen Brief nach Gaunerzinken abgesucht. 


PFT_Kripo_01
PFT_Kripo_02