Pfarrverband Im Würmtal

Bräuhausstr. 5, 82152 Planegg, Telefon: 089-895688-0, E-Mail: st-elisabeth.planegg@ebmuc.de
Test gemeinsames Logo

DieTaufe

Die Taufe ist das Eingangssakrament in die Kirche. In der Taufe werden wir mit Jesus bleibend verbunden. Zeitlebens haben wir die Aufgabe, unser Leben aus der inneren Verbindung mit Jesus zu leben und ihm immer ähnlicher zu werden.

Die Taufe bedeutet, dass wir in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen werden. Daher ist die Taufe nicht nur eine schöne Familienfeier – das ist sie hoffentlich auch - sondern eine Feier der größeren Familie, der Kirche.
 
Aus diesem Grund ist es schön, wenn die Tauffeier im Sonntagsgottesdienst stattfinden könnte. Selbstverständlich kann die Taufe auch außerhalb des Sonntagsgottesdienstes gespendet werden.

Bei der Erwachsenentaufe empfängt der Taufbewerber nach der Taufe in der Regel noch das Sakrament der Firmung und die heilige Kommunion.

Bei der Kindertaufe hingegen werden die Firmung und die heilige Kommunion zu einem späteren Zeitpunkt gespendet. In der 3. Klasse empfangen die Kinder die heilige Kommunion zum ersten Mal und die Vorbereitung auf die Firmung findet in der achten Klasse statt.

Der Taufpate begleitet den Täufling auf seinem Lebens- und Glaubensweg. Daher sieht die Kirche vor, dass der Taufpate Mitglied der katholischen Kirche ist. Es kann aber ein zweiter Getaufter – unabhängig von seiner Konfessionszugehörigkeit – als Taufzeuge benannt werden.

Auf einen Taufpaten kann verzichtet werden, sofern mindestens ein Elternteil bei der Kindertaufe Mitglied der katholischen Kirche ist.

Praktische Hinweise

Bitte rufen Sie im Pfarramt frühzeitig für eine Terminvereinbarung an. Wir vereinbaren dann mit Ihnen individuell den Tauftermin. In aller Regel findet die Taufe am Samstag um 11:00 Uhr oder 14:00 Uhr statt, am Sonntag im Gottesdienst oder nach dem Pfarrgottesdienst in unseren Pfarrkirchen St. Elisabeth und St. Vitus.

Sie können damit am Samstag wählen, ob die Taufe in

  • der Pfarrkirche St. Elisabeth in Planegg
        
  • der Pfarrkirche St. Vitus in Stockdorf
        
  • der Filialkirche St. Martin in Martinsried
        
  • der Filialkirche St. Margaret in Krailling
        
  • der alten Pfarrkirche St. Vitus in Stockdorf
        
  • der Filialkirche St. Georg in Steinkirchen
gespendet werden soll.

Vor der Tauffeier findet ein Taufgespräch statt. Darin werden wir über die Bedeutung der Taufe reden und mit Ihnen den individuellen Ablauf der Tauffeier besprechen.

Bei der Tauffeier spielt in der Regel unser Organist. Sie können auch selbst für eine eigene musikalische Gestaltung sorgen.

Für die Spendung der Taufe fallen keine Kosten an.

Im Link unten finden Sie das Anmeldeformular zur Taufe, das Sie uns bitte komplett ausgefüllt zukommen lassen.

Gerne hilft Ihnen unser Pfarrbüro weiter und steht für alle Fragen zu Verfügung!

Text zum Nachdenken:

Die Taufe bedeutet für jeden von uns die Umarmung des Vaters, sie ist wirksames Zeichen der lebendigen Beziehung, die der Vater, der Sohn und der Heilige Geist mit uns geknüpft haben. Sie gibt uns ein neues Herz, sie verleiht uns – wie Jesus – den kindlichen Gehorsam gegenüber dem Plan der Liebe Gottes mit uns. Die Taufe ist für uns weiter der Eintritt in die große Familie der Kirche. Sie befähigt uns zur Feier der Eucharistie, zum Hören und Bezeugen des Wortes Jesu. Sie setzt uns instand, die brüderliche Liebe zu leben und unsere Begabungen in den Dienst aller zu stellen.
 
Die Taufe macht uns schließlich zu einem Zeichen der Hoffnung für die ganze Menschheit. Wir werden durch sie zu neuen Menschen, frei von Sünde und breit, uns in das Zusammenleben der Menschen einzubringen, nicht mit dem aggressiven Egoismus, der alles nur auf sich selbst bezieht, sondern mit der standhaften Verfügbarkeit dessen, der sich von Christus angezogen weiß und bereit ist zu helfen, mitzuarbeiten, zu dienen, zu lieben.
 
Carlo Maria Kardinal Martini: „Mein spirituelles Wörterbuch“ (Patloch-Verlag)

Informationen zur Taufe finden Sie auch auf den Seiten der Erzdiözese