Diözesanverband der Mesner

im Erzbistum München und Freising e. V.

XIV. Diözesantag am 5. Oktober 2011

Diözesantag1



Am 5. Oktober 2011 fanden sich bereits morgens zahlreiche Mitglieder und Gäste zum Diözesantag des Mesnerverbandes der Erzdiözese München und Freising im Kloster St. Bonifaz in München ein.
Nach einer Station in der Werktagskirche zogen die Mesnerinnen und Mesner in einer Prozession in die Krypta des Klosters.
Diözesantag2


Altabt Odilo Lechner zelebrierte dort zusammen mit dem Geistlichen Beirat des Mesnerverbandes Dr. Otto Mittermeier, dem Präses der Arbeitsgemeinschaft Süddeutscher Mesnerverbände Domkapitular Josef Heigl und dem Rosenheimer Dekan Daniel Reichel einen feierlichen Gottesdienst.
Diözesantag3






Nachdem Prälat Heigl das Evangelium vorgetragen hatte, sprach Abt Odilo in seiner Predigt über die Bedeutung der Mesnerinnen und Mesner bei der Vorbereitung des Abendmahlsaals und bestärkte sie mit seinen Worten in ihrem Dienst.
Diözesantag7

Anschließend versammelten sich die alle Teilnehmer im Rhaetenhaus, wo Zeit war zum Gedankenaustausch und man gemeinsam das Mittagessen einnahm.
Diözesantag6

Zur Hauptversammlung am Nachmittag konnte die Vorstandschaft im vollbesetzten Saal des Klosters St. Bonifaz erstaunlich viele Kolleginnen und Kollegen herzlich begrüßen. Ebenso herzlich begrüßt wurden Abt Odilo Lechner, Domkapitular Josef Heigl, Dekan Daniel Reichel, der Vorsitzende der ARGE Süddeutscher Mesnerverbände Klaus Probst, die Diözesanleiter Karl Müller, Augsburg, Franz Winter, Freiburg, Reinhard Brock und Josef Tratz, Eichstätt, Josef Dommer und Johann Hecht, Regensburg und Peter Werner aus der Diözese Rottenburg-Stuttgart.
Diözesantag5
Nach Abgabe der jeweiligen Rechenschaftsberichte und Entlastung der bisherigen Vorstandschaft folgte die Neuwahl, die ein nahezu einstimmiges Ergebnis zur Folge hatte.

Zum Diözesanleiter gewählt wurde Herr Edward Kadoch aus Rosenheim, seine beiden Stellvertreter sind Herr Bernhard Kürzinger aus Scheyern und Herr Isidor Perstorfer aus Ebersberg. In seinem Amt als Schriftführer bestätigt wurde Herr Winfried Wittmann aus München, ebenso wie der Kassier des Verbandes Herr Michael Hüttinger aus München. Als Kassenrevisoren wurden Frau Maria Graf aus Steinkirchen und Herr Josef Rauffer aus Bad Aibling gewählt.
Der Geistliche Beirat des Verbandes Pfr. Dr. Otto Mittermeier gratulierte der neu gewählten Vorstandschaft und bedankte sich gleichzeitig für ihre Bereitschaft, diese Aufgaben auszuüben. Ebenfalls bedankte er sich bei den scheidenden Vorstandsmit-gliedern für ihre Arbeit in der vergangenen Wahlperiode.

Klaus Probst, der Vorsitzende der ARGE Süddeutscher Mesnerverbände, bedankte sich für die gute Zusammenarbeit des letzten Jahres und beglückwünschte die Mitglieder der neuen Vorstandschaft ebenfalls ganz herzlich mit den Worten: „Die Liebe soll den Verband tragen!“ Als Zeichen dafür überreichte er Edward Kadoch ein entsprechendes Buch.
Diözesantag8
Sichtlich bewegt bedankte sich zum Schluss der neue Diözesanleiter Edward Kadoch bei allen Anwesenden ganz herzlich für ihr Kommen zum Diözesantag, das entgegengebrachte Vertrauen und die großartige Unter- stützung. Ein besonderer Dank für 15 Jahre geleistete Arbeit galt auch seinem Vorgänger als Diözesanleiter, Herrn Peter Drey.
Nachdem Edward Kadoch als Zeichen der Gemeinschaft alle Vorstandsmit- glieder zu sich gebeten hatte, wünschte er sich und dem neuen Leitungsteam des Mesnerverbandes für die Zukunft eine gute, harmonische und erfolgreiche Zusammenarbeit.