Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Neues Gesicht an der Geschäftsstelle des Diözesanrates

Regina Spiegler
An der Geschäftsstelle des Diözesanrates der Katholiken gibt es ein neues Gesicht: Die Gemeindereferentin Regina Spiegler wird die neue Geschäftsführerin für die Region München. Sie ist bereits seit dem 01.06.2017 in Teilzeit bei uns tätig. Ab 1. September wird sie dann offiziell in Vollzeit die neue Geschäftsführerin für die Region München sein. Hier eine kurze Vorstellung:
 
Meine Kinder- und Jugendzeit verbrachte ich in Weiden in der Oberpfalz, ehe ich 2004 nach Eichstätt ging, um an der Katholischen Universität Religionspädagogik und Kirchliche Bildungsarbeit (FH) zu studieren. Meine erste Stelle als Gemeindereferentin trat ich in der Pfarrei St. Emmeram in Geisenfeld (Diözese Regensburg) an, wo ich sieben Jahre lang tätig war und mit den verschiedensten Gruppen und Gremien, aber auch mit Menschen aller Altersspannen zu tun hatte.
 
Im August 2015 wechselte ich in die Erzdiözese München und Freising, die letzten zwei Jahre war ich wiederum als Gemeindereferentin im Pfarrverband Buchbach eingesetzt.
 
Nach fast zehn Jahren im pastoralen Dienst verspürte ich den Wunsch, mich beruflich neu zu orientieren: ich freue mich, ab dem 01. September beim Diözesanrat der Katholiken mitarbeiten zu dürfen und als Geschäftsführerin für die Region München die Arbeit des Katholikenrates, aber auch die Arbeit der ehrenamtlichen Mandatsträger in den Pfarrgemeinde-, Dekanats- und Kreiskatholikenräten begleiten und unterstützen zu können. Darüber hinaus freue ich mich auf die vielen neuen Begegnungen mit den Menschen in den einzelnen Vorständen, den verschiedensten Gruppen und Gremien und hoffe auf eine gute Zusammenarbeit.
 
Bis zu den Sommerferien werde ich vorerst mit 19,5 Stunden beim Diözesanrat tätig sein, um mit der anderen verbleibenden halben Stelle die restlichen Aufgaben und Tätigkeiten, die im Pfarrverband Buchbach noch anstehen, gut abschließen zu können. Ab dem 01. September stehe ich dann dem Diözesanrat und der Geschäftsstelle in Vollzeit zur Verfügung.
 
So grüße ich Sie alle recht herzlich, wünsche uns allen ein gutes Miteinander und freue mich auf die vielen verschiedenen Begegnungen mit Ihnen allen.