Pfarrverband Isarvorstadt

• Pfarrbüro St. Anton | Kapuzinerstr. 36 a | 80469 München | Tel. 089 - 77 79 39 | St-Anton.Muenchen@ebmuc.de
• Pfarrbüro St. Andreas | Zenettistr. 46 | 80337 München | Tel. 089 - 77 41 84 | St-Andreas.Muenchen@ebmuc.de


Fannys Dienstag im April 2022


BANNER-Fanny-April-500

Ein freundliches Wuff allen miteinander!

Mir geht’s gut, ich habe gerade Urlaub gehabt. Mein Frauchen war in Berlin und ich gemütlich daheim, ganz relaxed, und machte als Ausgleich zu meinem harten Pfarrbüro-Alltag Wellness. Einen Moorspaziergang in Benediktbeuern habe ich zum Beispiel unternommen, natürlich ganz ohne Schlammpackung, das wäre bei meinem Wuschelfell nicht empfehlenswert. Obwohl, das bekam ich ja geschoren und jetzt trage ich meine Sommerfrisur, labradoodelmäßig halt.

Aber viele Menschen sind derzeit nicht so fröhlich wie ich, und das macht mich trotz der schönen Frühlingssonne ganz traurig. Ich höre jeden Tag immer die gleichen Worte wie „Krieg“, „Bomben“, „Flüchtlinge“ und viele Menschen kucken ganz ernst, wenn sie diese Worte aussprechen und sich darüber unterhalten.
Ich bin ja nur ein kleiner Hund und weiß nicht, was man da tun könnte. Aber gut finde ich zum Beispiel, dass sich Menschen immer dienstagabends um 19 Uhr in der Vorhalle der Antoniuskirche für eine Viertelstunde versammeln, um dort beim Kreuz um Frieden zu beten. Schön ist auch, was unser Bruder Jens seit einigen Wochen macht. Der malt nämlich derzeit ganz viele handgemachte Lesezeichen mit blauer Farbe und mit roten fremden Buchstaben, die besagen „Christus siegt“. Der Jens kennt sich mit dem Malen aus, weil der macht (der Fachausdruck heißt „schreibt“) ja auch tolle Ikonen in seiner Freizeit. Für eine Spende von mindestens zehn Euro (dafür bekommt man übrigens auch ganz viele Leckerlis, jauuuul) kann man so ein Lesezeichen in den Pfarrbüros erhalten. Das Geld kommt den Menschen in der Ukraine zugute.

Vielleicht sollte ich ja auch mal was basteln, vielleicht meinen frühlingshaften Pfotenabdruck auf einer Karte, was meint Ihr? Die könnte man dann als Ostergruß verschenken. Der Raul könnte mir vielleicht helfen, weil der doch auch ein großer Künstler ist. Und ein oder zwei Leckerlis könnten auch nicht schaden dabei.

Herzlichst, Eure Fanny