Pfarrverband Trostberg

Pfarrbüro Trostberg - Tel. 08621 / 64 600-0 - Pfarrbüro Schwarzau - Tel. 08621 / 98 37-0

Was schon alles los war bei uns ...

Viel Spaß beim Stöbern ...

15.04.2018 - Oberfeldkirchen - Hl. Erstkommion

Bei schönstem Frühlingswetter traten in der festlich geschmückten Kirche "St. Thomas Ap." von Oberfeldkirchen zehn Kinder zum ersten mal an den Tisch des Herrn. Unter der Leitung von Pastoralreferentin Irmi Huber (links, im Bild) waren die Buben und Mädchen von den Tischmüttern vorbereitet worden. Das Thema "Herr mach mich zu einer Schale" nahm die Geste der geöffneten Hände in den Blick, die Haltung des Empfangen und Beschenkt-Werdens. Der Gottesdienst wurde von Kaplan Michael Maurer (rechts, im Bild) zelebriert und von den "Orgelpfeifen" unter der Leitung von Daniela Grundl mit passenden Liedern musikalisch umrahmt. Am Abend trafen sich die Kinder in der Kirchen, um "Danke" zu sagen und einen Laib Brot zu teilen.

08.04.2018 - Schwarzau: Hl. Erstkommunionfeier

Traditionell am  „Weißen Sonntag“ traten  in der Kirche Mariä Himmelfahrt Schwarzau sieben Kommunionkinder zum ersten Mal an den Tisch des Herrn. Unter der Leitung von Pastoralreferentin Irmi Huber wurden die drei Buben und  vier Mädchen sorgsam vorbereitet von den Tischmüttern Frau Seehuber, Frau Sylvia Huber, Frau Leitner und Frau Sandra Huber. Das Thema der heurigen Kommunionvorbereitung “ Herr, mach mich zu einer Schale“  nahm die Geste der geöffneten Hände in den Blick, die Haltung des Empfangens und Beschenkt- Werdens.  Kaplan Mauer betonte in seiner Ansprache, dass sich Christen immer der Gnade  bewusst sein sollten, mit der sie im eucharistischen Brot  nicht nur beschenkt worden sind in ihrem Leben, sondern sie sollten ihre Gaben zum Segen für die Menschen  in ihrem Lebensfeld aktivieren. Der Gottesdienst wurde vom Oberfeldkirchner Chor „Die Orgelpfeifen“ feierlich gestaltet.

2.4.2018 - Schwarzau - Zum Tod von Ludwig Scheucher

Ludwig Scheucher als sehr verdienter Pfarreiangehöriger ist im Alter von 89 Jahren verstorben

1.4.2018 - Pfarrverband - Die Osterkerze: ein uraltes Symbol

Auf Wikipedia sind dazu sehr interessante Dinge zu lesen. (dort einfach mal 'Osterkerze' eingeben ...)

Auch heuer wurden im Pfarrverband die Osterkerzen liebevoll gestaltet...

1.4.2018 - Schwarzau - Osternachtsfeier

Die Osternachtsfeier ist immer wieder ein ergreifender Gottesdienst. Eine Besonderheit war ein Song, der unter die Haut ging... Außerdem hier einige Bild-Eindrücke aus der Osternachtsfeier der Schwarzau (von Christine Limmer) ...

1.4.2018 - St. Andreas - Osterfrühstück

Große Frühstücksgemeinschaft
Viele Pfarrgemeindemitglieder inklusiv Pfarrer Florian Schomers und Kaplan Michael Maurer fanden sich nach der Feier der Osternacht in der Pfarrkirche St. Andreas, die festlich vom Projektchor - unter Leitung von Konrad Späth - gefeiert wurde, im Pfarrsaal St. Andreas ein.
Die Tische waren von der Kolpingjugend St. Andreas österlich gedeckt und es wartete bereits Kaffee und Tee auf alle Teilnehmer.
Es war eine Gelegenheit miteinander ins Gespräch zu kommen und auch den neu gewählten Pfarrgemeinderat näher kennen zu lernen.

1.4.2018 - St. Andreas - biblische Figuren

Pfarrkirche St. Andreas
Osterszene mit den biblischen Figuren dargestellt

30.3.2018 - Pfarrverband: Kinderkreuzweg in der Schwarzau / Mögling

In einem vollen Pfarrsaal in der Schwarzau startete der diesjährige Kinderkreuzweg des Pfarrverbandes Trostberg, der vom Lindacher Kinderchor unter der Leitung von Rosa Illguth musikalisch gestaltet wurde.  Pastoralreferentin Irmi Huber führte in den Karfreitagsgottesdienst mit der Betrachtung des Abendmahles ein. Jesus, so Frau Huber, teilt nicht ein in Gut und Böse, sondern er teilt mit allen am Tisch Brot und  Wein. Die Kinder wurden im Anschluss daran aufgefordert, Brot zu teilen mit dem, der zufällig neben ihnen sitzt, ihn  damit wahrzunehmen und anzunehmen. Mit Fürbitten, von den Erstkommunionkindern gestaltet, wurden die weiteren Stationen betrachtet und dabei immer auch die Not der Menschen in der Welt  mit  in das Beten hineingenommen. Die große Schar machte sich auf  in das Möglinger Kircherl. Voran gingen die Kinder mit dem Kreuz und dem Stein, der vor das Grab Jesu gewälzt wurde. In vier Stationen wurde der schweren Steine gedacht, die auch Menschen auf dem Herzen haben.  Zum Abschluss in der Kirche in Mögling leuchtete  das Osterlicht schon etwas aus  dem Grab hervor  und der Stein war schon fast weggewälzt.

25.3.2018 - Schwarzau - Fastensuppenessen in der Schwarzau

Der Palmsonntag ist der traditionelle Tag, an dem das Fastensuppenessen vom Pfarrgemeinderat organisiert wird. Im Vorfeld werden köstliche Suppen bereitet und dann am Sonntag als Festtagsessen serviert. Verschiedenste gute Suppen - von Gemüse- über Gulasch- zur Ungarischen Kartoffelsuppe - waren von den Frauen aus der Pfarrei gekocht worden. Nach dem Gottesdienst am Palmsonntag kamen viele der Kirchgänger vorbei und ließen sich die Suppen schmecken.Der Erlös ging dabei an Sr. Hedwig und ein Flüchtlings-Projekt im Süd-Sudan.Auch die Ministranten waren dabei: Neben den Suppen gab's dann noch Kuchen, den sich die Leute als Nachspeise schmecken ließen oder ihn für den Nachmittagskaffee mit nach Hause nahmen. Der Erlös daraus war für ihre Rom-Wallfahrt im Sommer bestimmt.

23.3.2018 - Lindach - Kreuzweg der Lindacher Landjugend in Nock

Am 23.3. gestaltete die Lindacher Landjugend mit Monika Kraus und dem Kinderchor um Rosa Illguth einen beeindruckenden Kreuzweg. Auf dem Weg von Nock zur Kapelle am Kalvarienberg wurden 8 Stationen aus dem Kreuzweg zur Fastenaktion Misereor gebetet. Diesem Kreuzweg wurde das Stichwort "Vom Guten Leben" zu Grunde gelegt. An den Stationen ging es nicht nur darum, in welcher Weise in der Gegenwart dieses Gute Leben bedrängt und gestört wird, sondern auch um eine Vision davon, wie es aussehen könnte und wie wir es uns wünschen würden. Es wurde die Beziehung zum Hier und Jetzt gesucht. Unterschiedliche Gesichtspunkte  des guten Lebens wurden jeweils ausgewählt, wie "Rechtssicherheit", "Wasser", "Beziehungen zwischen Generationen" usw. so dass ein vielfältiges Bild vom guten Leben sichtbar wurde:2. Station: Jesus nimmt das Kreuz auf sich - Mitbestimmung 4. Station: Jesus begegnet seiner Mutter - Alt und Jung gemeinsam 5.

19.3.2018 - St. Andreas - Familiengottesdienst "Rucky Rucksack"

Der Familiengottesdienst am vorigen Sonntag in der Stadtpfarrkirche St. Andreas beschäftigte sich mit dem Land Indien. Rucky Rucksack, der kleine Rucksack aus der Misereor-Kinderfastenaktion erzählte anwesenden Kindern und Erwachsenen von den Lebensbedingungen von Sadhya, einem Mädchen in Indien, das in einem der vielen Slums wohnt. Gemeinsam schauten die Kinder nach, wo auf dem Globus Indien zu finden sei und staunten nicht schlecht, als sie den 6 m langen Stoffstreifen im Kirchschiff ausbreiteten, den die indischen Frauen als Sari kunstvoll gewickelt als Kleidungsstück tragen. Miteinander überlegten sie anhand von Symbolen, wie sie die Lebensbedingungen der Menschen in Indien und anderen benachteiligten Ländern verbessern könnten. Das Opferkästchen wies darauf hin, dass Kinder etwas von ihrem Taschengeld abgeben können, mit dem dann in Indien Projekte, wie eine Schule für Sadhya, bezahlt werden können. Die Opferkästchen können sie in allen Gottesdiensten einschließlich Ostern abgeben. Der Sammelkorb und der Überweisungsträger wiesen auf die Möglichkeit der Erwachsenen hin, für Misereor zu spenden, im Klingelbeutel in der Kirche und per Banküberweisung.

15.3.2018 - Pfarrverband - Stadtbücherei "Preisrätsel"

Preisrätsel rund um Jim Knopf und Lukas, den Lokumotivführer
Aushang siehe Pinnwand im Kinderbereich der Bücherei
Abgabeschluss: 18.Mai 2018
Verlosung eines Kinogutscheines am 5. Juni 2018

13.03.2018 - Schwarzau - Ökumenischer Kreuzweg

Mit einem ökumenischen Kreuzweg in der Schwarzauer Kirche wurden die Texte der Passion, die sonst am Karfreitag gelesen werden, neu beleuchtet.
 Im Zentrum standen die Hände jedes Teilnehmers, die den Kreuzen in dieser Welt entgegengesetzt werden können. Sie wurden an jeder Station in neue Szenen des Kreuzwegs eingebracht, damit sie Mut und Kraft haben, sich in Bewegung zu setzen.
 
Mit  8 Stationen,  gelesen  in meditativer, von mildem  Kerzenschein getragener Atmosphäre, entstand  inmitten der Teilnehmer ein   Kreuz aus Gegenständen unseres Alltags,  das das alltägliche Kreuzgeschehen, das uns umgibt,  bewusst machte.

1.3.2018 - Pfarrverband - Pfarrnachrichten

erscheinen ab 17.04.2018 im 14-tägigen Turnus

01.04.2018 - Pfarrverband. Die neue Homepage des Pfarrverbandes ist online!

Bereits lange schon gab es in den einzelnen Pfarreien des Pfarrverbandes verschiedenste Websites, auf denen die Informationen zu Terminen und Gottesdienst u.v.a. dargeboten wurden und nachgelesen werden konnten. Mit Errichtung des Pfarrverbandes wurde die bestehende Homepage der Pfarrei St. Andreas auch die Pfarrverbandshomepage, die von allen Pfarreien gepflegt wurde.Dennoch kam der Wunsch auf, sich als Pfarrverband der 4 Pfarreien St. Andreas, Mariä Himmelfahrt, St. Thomas Apostel sowie Peter und Paul noch 'gemeinsamer' zu präsentieren. Die bisherigen Redakteure trafen sich zu einem ersten Treffen im Herbst 2017, um gemeinsam einen neuen Weg zu beschreiten. Zunächst ging es um die Plattform. Die Wahl fiel schließlich auf die Web-Präsenz des St. Michaelsbund, der die offizielle Seite der Erzdiözese München und Freising veröffentlicht.Gesagt, getan: In mehreren, weiteren Redaktionssitzung und Engagement der einzelnen Redakteure Helga Roch, Hans Aitl, Elli Klapfenberger, Markus Bernauer und Gerhard Füchsl unter Leitung von Birgit Niedermeier und Kaplan Michael Maurer konnte die gemeinsame Homepage auf die Beine gestellt werden.

27.01.2018 - St. Andras - Kinderfasching

Teppichrutscher, buntmaskierte Tänzer und fleißige Aufräumkönige beim Kinderfasching organisiert von der Kolping Jugend St. Andreas TrostbergAuftritt vonTrostberger ElferJugendtanzgruppe Heilig KreuzKindergarde Oberfeldkirchen„Manegefrei“ hieß es für die Nachwuchsnarren, die ausgelassen im Pfarrsaal St. Andreas den Kinderfasching feierten. Die Kolpingjugend hatte keine Mühen gescheut, um ein kurzweiliges Programm auf die Beine zustellen. Viel Applaus erhielten die 26 Mädels der Jugendtanzgruppe Heiligkreuz, die ihren „Tanz des Lebens“ erstmals in dieser Saison präsentierte. Ebenso furios war der Auftritt der Trostberger Elfer, die mit ihrem Showprogramm „Let’s Dance“ begeisterten. Regelmäßiger Guatlregen erfreute die Kinder auf dem Tanzparkett. Beim Teppichrutschen wurde um jeden Schaumkuss gekämpft (Foto links). Und ind en Tanzrunden führten Super-Mario, Käfer, Piraten, Elfen und Prinzessinnen die Polonaise an. Dabei waren auf der Tanzfläche nicht nur die älteren Kinder zu finden: Nino, ein ein halb Jahre, war als Olav, der Schneemann (Foto rechts), mit von der lustigen Partie und Sophie, auch erst ein ein halb Jahre alt, als kleines Käferchen.

01.2018 - Oberfeldkirchen: Sternsingeraktion

Zum Jahreswechsel waren wieder die Sternsinger unterwegs in der Pfarrei Oberfeldkichen und brachten den Segen des neugeborenen Gotteskindes in die Häuser. Auch dieses Jahr waren die Sternsinger in Form der Hr. drei Könige wieder sehr erfolgreich und konnten ein Ergebnis von 2972,90€ erziehlen. Das Geld geht ans Kindermissionswerk, das heuer vor allem die Kinderarbeit in Indien im Blick hat. Verantwortlich für die Aktion war Pastoralreferentin Irmi Huber.
Weitere Infos zur Aktion unter www.sternsinger.de

01.12.2017 - Pfarrverband: Neuer Pfarrer im Pfarrverband

"Ab 1. Dezember wird Dr. Florian Schomers den Pfarrverband Trostberg als hauptverantwortlicher Pfarrer leiten.", dies verkündete Kaplan Michael Maurer in den Gottesdiensten am Wochenende. Die Gremien wurden bereits am Freitag über die Personalie informiert. Dabei dankte Kaplan Michael Maurer dem Ordinariat München-Freising ausdrücklich über diese schnelle Entscheidung. Nach dem überraschendem Weggang von Pfarrer Paul Janßen rechnete Maurer nicht mit einer Unterstützung noch in diesem Jahr. Umso größer ist nun die Freude, dass ihm ein Pfarrer zur Seite gestellt wird.

12.2017 - Oberfeldkirchen: Klopfasinga 2017

Die Klopfa-Sängerinnen die an den Donnerstagen im Advent im Gemeindebereich Oberfeldkirchen unterwegs waren, bedanken sich nochmals herzlich für alle offenen Türen und die großzügigen Spenden. Insgesamt konnten 1842€ ersungen und der Einsatzleiterin der Familienpflegestation Frau Marielle Schachner übergeben werden. Die Familienpflegerinnen helfen in schwierigen Situationen, die den Familienalltag betreffen, Unfall, Erkrankung, psychische Probleme usw. bis hin zur Kinder- und Seniorenbetreuung und sorgen dafür, dass der Familienalltag rasch wieder hergestellt wird.