Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Trostberg

Pfarrbüro Trostberg - Tel. 08621 / 64 600-0 - Pfarrbüro Schwarzau - Tel. 08621 / 98 37-0

Was schon alles los war bei uns ...

Viel Spaß beim Stöbern ...

08.12.2018 - Trostberg - Café International

Zeitungsbericht von Tine LimmerWeihnachtliche Stimmung kehrte beim Café International im Pfarrsaal St. Andreas am zweiten Adventswochenende ein. Dazu trug hauptsächlich die Truchtlachinger Stubnmusik bei, die in der aktuellen Besetzung seit fünf Jahren gemeinsam spielt. Dabei gab es auch eine Geschichte zum Thema „Erwartung und Vorfreude“, die von Asylbewerbern selbst in Deutsch, Urdu, Farsi und Englisch vorgetragen wurde. Stolz zündete Maryam Faizi aus Afghanistan, die beiden Lichter am Adventskranz an. Trotz des erstmals wieder guten Besuchs soll nach dem 50. Café International im Februar Schluss mit der monatlichen Veranstaltung sein. Dies beschlossen die Verantwortlichen Stefan Schirm (Kolping St. Andreas), Elisabeth Huber (Kolping Schwarzau), sowie Ernst Hartl und Ingrid Tatz (Kolping Heiligkreuz). Vor vier Jahren, als die ersten Flüchtlinge in Trostberg ankamen, wurde eine Möglichkeit gesucht, wie man Einheimische und Asylbewerber zusammenbringen könne. Ein Begegnungspunkt für Flüchtlinge, die im ganzen Stadtgebiet verstreut wohnten, sollte eingerichtet werden. Mit der Eröffnung des Café International ist dies auch bestens gelungen.

01.12.2018 - Bücherei - Sterne

Wahre „Sternstunden“ haben die Kinder der Trostberger Kindergärten der Pfarrbücherei St. Andreas beschert. Für den Fototermin waren die Kinder der Kita Regenbogen in der Bücherei zu Gast. 2015 wurde die Bücherei umgebaut und der Kinderbereich separat gestaltet. Um diesem nun eine weihnachtliche Note zu geben, waren alle Kindergärten aufgerufen, Sterne zu basteln. Mit Papier und Glitzer, Glanzfolie und Prägestifte waren die Kinder eifrig bei der Sache. Die Kinder kommen regelmäßig in die Bücherei, nicht nur um sich eines der über 3000 Kinderbücher, darunter unter anderem rund 500 Bilderbücher, 800 Erstleserbücher und 700 Kinderbücher auszuleihen, sondern auch um den Büchereiführerschein „Bibfit“ zu machen, sondern auch um das Angebot der Bücherei kennenzulernen. „Wir haben eine sehr gute Zusammenarbeit mit allen Kindergärten. Dies ist die Basis für gutes Lernen und Lesen.“ Freut sich Gudrun Lauerer. Insgesamt erweitert die Bücherei ständig ihr Sortiment und richtet es saisonal aus. Derzeit stehen Romane, Krimis, Sach- und Kinderbücher mit adventlichem und weihnachtlichem Bezug im Vordergrund.

01.12.2018 - 9. Adventsmarkt - Schwarzau

Am ersten Samstag im Advent fand in der Schwarzau der 9. Adventmarkt unter der Buche vor der Kirche statt, den die Trostberger Goaßlschnalzer und der Pfarrgemeinderat der Schwarzau gemeinsam organisieren.

Bei eher milden Temperaturen segnete in einer kleinen Andacht, die der Kirchenchor musikalisch begleitete, Pfarrer Florian Schomers um 15.00h die Adventskränze, die im Anschluss zum Verkauf angeboten wurden. 

Darüber hinaus gab es vielerlei Adventliches, Vorweihnachtliches und Weihnachtliches, das zum Verkauf angeboten wurde. Auf zwei sehr braven Eseln konnten die Kinder eine kleine Runde reiten. 

Schließlich kam der Nikolaus zu den Kindern des Kindergartens Arche Noah. Sie sangen ihm begleitet von Bläsern und Keyboard mehrere Lieder, wofür er sich bei jedem Kind mit einem kleinen Präsent bedankte. Auch eine Stub'nmusi spielte adventliche Weisen. 

Natürlich fehlten Kuchen und Kaffee, Waffeln, Glühwein und Bosna-Semmeln nicht, die sich viele Besucher gut schmecken ließen.

25.11.2018 - Pfarrverband - Ehejubiläums-Gottesdienst

Traditionell am Christkönigs-Sonntag lädt der Pfarrverband Trostberg alle Ehejubilare des vergangenen Kirchenjahrs zu einer gemeinsamen Feier ein. Auch heuer nahmen über 50 Paare gerne am gemeinsamen Gottesdienst in der Pfarrei Schwarzau mit anschließender Einzelsegnung teil. Beim Stehempfang nach dem Gottesdienst stießen die Jubilare mit einem Gläschen Sekt an und ließen sich bei einem gemütlichen Ratsch ein paar Häppchen gut schmecken.

24.11.2018 - KDFB - Spielzeugmarkt

Samstag, den 24.11.2018 von 10 bis 12 Uhr
über 50 Verkäufer
viele Besucher

22.11.2018 - KDFB - Elisabeth Feier

Gottesdienst in St. Andreas mit Pfarrer Schomers
Totengedenken der verstorbenen Mitglieder KDFB
Mühlbauer Brigitte
Hasiuk Paula
Eder Rosa
Stettner Anna
Heisser Rosa
Schalk Elisabeth
Lechner Veronika
und geistlichem Beirat Helmut Kopp

musikalisch sehr schön gestaltet vom kleinen Chor unter Leitung von Konrad Späth
anschließend Frühstück im Pfarrsaal
Bewirtung durch Küchenteam KDFB unter Leitung von Christa Frankl

21.11.2018 - Pfarrverband - Kinderbibeltag

„Darauf stehen wir“ unter diesem Motto stand der diesjährige Kinderbibeltag für die Grundschulkinder der ersten bis vierten Klasse. Pfarrer Josef Höglauer, evangelische Christuskirche, und Pastoralreferentin Irmi Huber, Pfarrverband Trostberg, gestalteten den Tag in bewährter Weise ökumenisch. Dabei zeigten die Rocky und Sandy, stellvertretend für alle Kinder in der Pfarrkirche St. Andreas, welche Hürden es gibt, wenn man sein Haus entweder auf felsigem oder sandigem Grund baut. Dabei waren sich die 34 teilnehmenden Kinder einig, dass ein fester Untergrund allem vorzuziehen sei. Im Gemeindehaus der evangelischen Kirche wurde das Thema mit Geschichten, Bastelarbeiten und Bewegungsspielen noch vertieft. Im Bastelworkshop bastelten die Kinder eine Schatzkiste, die an jeder Station mit wertvollen Dingen gefüllt wurden, wie etwa Holztaler mit der Beschriftung „Höflichkeit“, „Freude“, „Liebe“ oder „Ehrlichkeit“. Ganz praktisch konnten die Kinder ausprobieren, wie das so ist, wenn man auf wackeligem oder festem Untergrund unterwegs und auf Hilfe angewiesen ist. Dabei sei Vertrauen eines der wichtigsten Bestandteile des Zusammenarbeitens.

18.11.2018 - Kolping - 1. Flohmarkt Advents- & Weihnachtsschmuck

Wir bitten um Abgabe von nicht mehr benötigten Advents- und Weihnachtsschmuck
Verkauf am 18.11. von 14 – 17 Uhr im Pfarrsaal .
Der Erlös kommt dem Arbeitskreis "Hilfe für Notleidende in Trostberg".
Ebenso bieten wir Kaffee und Kuchen an.
Abgabemöglichkeit: Freitag, den 16.11.2018 von 15 - 18 Uhr
Verantwortlich: Birgit Niedermeier

15.11.2018 - Bücherei - Lesung "Oma kann ich dich heiraten"

Am 15.11.2018 findet um 19.00 Uhr in der Bücherei eine "Lesung mit Musik" aus dem Buch "Oma, kann ich Dich heiraten?" statt.
Annette Köhler liest aus ihrem Buch von wunderschönen Erlebnissen und glücklichen Momenten mit den Kindern der Enkelgeneration.
Stefan Haberlander umrahmt die Lesung mit ausgesuchten Liedern.
Der Eintritt ist frei. 
Spenden erbeten.
Hier kommen Sie zur Ankündigung der Stadtbücherei

10.11.2018 - Schwarzau - Weinfest

Weil ein Musiker aus der Gruppe „round about 7“ kurzfristig erkrankt war, fiel das geplante Konzert am Samstag abend aus. Die Firmlinge, dies sich in der Konzertpause vorstellen sollten, verschoben dies auf das Weinfest im Pfarrsaal, das früher als geplant begann. Kaplan Michael Maurer gab den Firmlingen bei der Anmeldung den Auftrag eine möglichst große Fangemeinde mitzubringen. Magdalena Monz hatte dabei die meisten Begleiter, 15 Personen, dabei und sicherte sich so den Gutschein, der von Maurer zur Verfügung gestellt wurde. 
Bei Wein, Käse und Geräuchertem kamen dann noch viele Pfarrangehörige zusammen und verlebten einen gemütlichen Abend. 

Text: Tine Limmer

10.11.2018 - St. Andreas - Diakonenweihe Günther Jäger

Günther Jäger, Jahrgang 1955, Vater zweier erwachsener Söhne und zweifacher Opa, langjähriger Geschäftsführer der SKW-Stahl-Metallurgie GmbH Unterneukirchen, wohnhaft in Oberbuch in der Pfarrei Tyrlaching, ist nun Praktikant im Pfarrverband Feichten. Er will Diakon werden und bereitet sich hier nun praktisch auf seinen Dienst vor. Er selbst erzählt seine Geschichte so:„Nach fast 40 Jahren Ministranten- und später Lektorendienst in St. Andreas, Trostberg und Oberbuch begann ich bereits im Jahr 2003 ein theologisches Fernstudium mit dem Ziel des ständigen Diakonats. Aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen musste ich dieses Studium jedoch abbrechen. Aber es gibt im Leben etwas, das einem keine Ruhe lässt und das einen immer wieder anschupst. Ich nenne es Gott und seinen Hl. Geist. So habe ich mich nach langen Jahren der Unsicherheit und nach intensiven Gesprächen mit meiner Frau, Uschi, und mit meinen geistlichen Begleitern dazu entschlossen, 2014 das Thema Diakon nochmal anzupacken. Auf Grund meines Alters war dies aber doch nicht ganz einfach, denn am Tag der Weihe sollte man nicht älter sein als 56.

04.11.2018 - Schwarzau - Feier zum 40jährigen Bestehen der Kolpingfamiie

Mit einem feierlichen Gottesdienst, den der Tittmoninger Chor „Belcanto“ unter der Leitung von Barbara Danninger umrahmte, wurde das 40jährige Bestehen der Kolpingsfamilie Schwarzau gefeiert. Am 2. Dezember 1978 wurde die Gründung von Landespräses Monsignore Grabmaier und Stadtpfarrer Kopp zelebriert. An gleicher Stelle standen nun Pfarrer Dr. Florian Schomers und Christina Fraunhofer, Pastoralreferentin in Kraiburg und geistliche Leiterin der Kolpingsfamilie. Besonders das Tagesevangelium mit dem Thema „du sollst einen Nächsten lieben wie dich selbst“ passe im Besonderen auf die Jubelfeier und auf Adolph Kolping, so Pastoralreferentin Christina Fraunhofer. Daher sei es wichtig, dass man in besonderer Weise in sein Umfeld schaue. In der Gemeinschaft, der Kolpingsfamilie, gebe es zudem die Möglichkeit Aufgaben anzupacken, die einer allein nicht schaffe.  Einige Mitglieder haben sich Gedanken über die letzten Jahre gemacht. Handwerksgesellen haben bis heute die Möglichkeit sich über das Kolpingwerk und deren Bildungseinrichtungen weiterzubilden. Die Kolpingsfamilie Schwarzau habe sich deshalb eine Berufsschule in München besichtigt, die nach den Grundsätzen Kolpings lehrt und welche regelmäßig von den Schwarzauern finanzielle Unterstützung bekommt.

26.10.2018 - Pfarrverband - Liederabend mit Kathi Stimmer-Salzeder

Kathi Stimmer-Salzeder war zur Chorwerkstatt im Trostberger Pfarrsaal St. Andreas zu Gast. Eingeladen hatte Mario Jäger aus der Pfarrei, der als Bassist regelmäßig den Jugendchor St. Andreas unterstützt. Mit 120 Teilnehmern war der Saal auch bis auf den letzten Platz besetzt. Die Aschauerin stellte vorwiegend neue Lieder aus ihrem Repertoire vor. Begonnen wurde mit einem Einsingen und Gruppierung der Sopran-, Alt-, Tenor- und Bassstimmen.Zu den einzelnen Stücken gab es auch kurze Erklärung. Insgesamt wurde die tiefe Spiritualität der Liedermacherin deutlich. Weit über 1000 Stücke, nicht nur geistliches Liedgut sondern auch bayrische Stückerl hat sie in ihrem Leben schon geschrieben. Viele davon finden sich zu Anlässen wie Taufen, Erstkommunionen, Firmungen und Jugendgottesdiensten wieder. Ihre Lieder sind eindrucksvoll, ins Ohr gehend und schnell zu lernen. Dafür stellt sie auch die Chorsätze gegen eine Spende zugunsten eines gutes Zweckes zur Verfügung. Immer wieder stellte Kathi Stimmer-Salzeder ihr musikalisches Können am Keyboard unter Beweis. Unterstützt wurde sie von Irmi Disterer am Hackbrett, Annalena Schmidhuber an der Geige, Mechthild Schmidhuber an der Querflöte, Konrad Raspl und Martin Schinko an der Gitarre, Kilian Schinko an der Cajon und Mario Jäger am Bass.

24.10.2018 - Pfarrverband - Dekanatsvollversammlung

Zum ersten Mal fand die Dekanatsratssitzung des Dekanats Baumburg im Pfarrsaal St. Andreas statt. Die Herbstvollversammlung stand dabei unter dem Motto „50 Jahre Pfarrgemeinderäte – miteinander auf den Weg in die Zukunft“ Viele Engagierte aus den Pfarreien Asten, Baumburg, Engelsberg, Freutsmoos, Garching, Kay, Kienberg, Lindach, Palling, Peterskirchen, Pittenhart, Obing, Oberfeldkirchen, Seeon, Seebruck, St. Georgen, Taching, Tacherting, Tittmoning, Trostberg, Traunreut und Traunwalchen zeigten großes Interesse an der Veranstaltung. Nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Andreas trafen sich alle im Pfarrsaal. Gabi Graf, Mitglied im Diözesanrat, informierte, dass die Beteiligung an der Pfarrgemeinderatswahl im Frühjahr durch Briefwahl um 24 Prozent gesteigert werden konnte. In den vergangenen Jahren habe man mit den thematisch orientierten Versammlungen gezeigt, dass man nahe am Puls der Zeit sei und nicht nur kirchlich, sondern auch politisch den Kern der Zeit treffe. Noch sei die Diözese München-Freising im Vergleich zu anderen Bistümern personell gut ausgestattet. Doch Generalvikar Peter Beer habe verlauten lassen, dass große Veränderungen auf die Diözese und Pfarreien zukommen, denn in den nächsten Jahren stehen etwa 30 Prozent der aktiven Priester vor der Verrentung.

20.10.2018 - Pfarrverband - Fest der Begnung

Beste Stimmung herrschte im Pfarrsaal St. Andreas am Samstagnachmittag. Anlass dafür war das „Fest der Begegnung“ dass seit über 30 Jahren am Vortag der Kirchweihe gefeiert wird. Möglich machten den gemütlichen Nachmittag für Senioren und behinderte Menschen aus den Wohngruppen in Altenmarkt, Oderberg, Großornach, Seeon, Traunreut, Waging und Traunstein das Seniorenteam um Ellen Scherer und Elisabeth Daxberger. An die 100 Personen sind der Einladung gerne gefolgt. Ellen Scherer freute sich, dass immer wieder neue und altbekannte Gesichter zu sehen seien. Das Seelsorgeteam mit Pfarrer Dr. Florian Schomers, Diakon Dr. Gregor Herth und Gemeindereferentin Monika Kraus gestaltete den Gottesdienst. „Ihr seid hier um miteinander Kirchweih zu feiern.“, so Kraus. Kirchweih sei das Fest des kleinen Mannes, führt Schomers aus. „Viele, vor allem die Älteren von euch kennen das Fest um die Gelegenheit zu nutzen, sich satt zu essen.“ erinnerte er. In seiner Predigt erzählte er vom „Bratzn-Sepp“, dem Rosenheimer Original, der bei allen größeren Festen im Trachtenanzug statt wie gewohnt in Lumpen in der ersten Reihe zu finden war und Ehrengäste begrüßte.

20.10.2018 - Oberfeldkirchen - Ministranteneinführung

In diesem Jahr darf sich die Pfarrgemeinde Oberfeldkirchen über regen Nachwuchs bei den Mini´s freuen. Gleich sieben Ministranten nehmen ihren Dienst als Diener vor dem Herren auf. Beim feierlichen Kirchweihgottesdienst bekamen sie als Zeichen der Verbundenheit das zuvor geweihte Kreuz überreicht. Das Bild zeigt die Oberministranten Andreas Hell und Johannes Reiter, sowie Kaplan Michael Maurer mit den neuen Ministranten: Marie Just, Luisa Kraus, Louis Mayr, Johanna Motzet, Xaver Motzet, Sarah Schlagberger, Marie Westner

17.10.2018 - Schwarzau - Auffrischungskurs für Ersthelfer

Am 17.10.2018 fand im Pfarrheim Schwarzau ein Auffrischungskurs für Ersthelfer statt. Martina Brüderl von der Schwarzauer Frauengruppe hatte diesen Kurs organisiert und die Kolpinfamilie hat ihn ebenso in ihr Programm aufgenommen.
Und so trafen sich 23 interessierte Teilnehmer und erhielten gute Anleitungen und Tipps zum Verhalten beim Antreffen von verletzten bzw. ohnmächtigen Personen. Bei dem von Frank Gerdau vom BRK sehr kurzweiligen und interessanten Kurs ging es hauptsächlich auch darum, die Angst vor dem Helfen zu nehmen. "Nichts tun ist für den Patienten die schlechteste Lösung", so Frank Gerdau.
Neben Tipps zum Erkennen von Herzinfarkt oder Schlaganfall wurde auch die Funktion des Defi erklärt. Wer wollte, konnte die Herzdruckmassage an der mitgebrachten Puppe üben.
Am Schluss wurden dann noch viele Fragen der Kursteilnehmer fachgerecht beantwortet.
Vielen Dank an die Organisatorin und Herrn Gerdau für diesen sehr wertvollen Abend.

14.10.2018 - St. Andreas - Jugendchor

Zur lieben Tradition ist es dem Jugendchor St. Andreas Trostberg geworden ein Probenwochenende in den Bergen zu verbringen. Diesmal ging es nach Seegatterl bei Reit im Winkl. In der alten Leitstube wurde zünftig aufgekocht um sich für das Singen bis weit in den Abend hinein zu stärken. Am Samstag gestaltete der Chor dann einen Trauungsgottesdienst in Zusammenarbeit mit einem Bläserensemble in Traunstein. Nach dem wohlverdienten Eis und einer rasanten Fahrt auf der neuen Rodelbahn in Ruhpolding, wurden am Abend lustige Gesellschaftsspiele unternommen um den Gruppenzusammenhalt noch weiter zu stärken. Einen gelungenen Abschluß fand der Ausflug mit einer abenteuerlichen Nachtwanderung. Wohlgestimmt freut sich nun der Chor auf die regelmäßigen Proben und die Auftritte im kommenden Jahr.



Text: Tine Limmer

14.10.2018 - St. Andreas - 19 Uhr Konzert "Orgel plus Naturhörner"

Am Sonntag, 14. Oktober fand in der Stadtpfarrkirche St. Andreas ein ganz besonderes Konzert statt: Orgel plus Naturhörner. Die "Rallye Trompes de Baumburg" mit ihrem musikalischen Leiter Thomas Wagner brachten Stücke aus der Hubertusmesse von Jules Cantin im Zusammenspiel mit der Orgel zu Gehör. Sie zeigten ihr "lautstarkes" Können auch im Altarraum mit einem Marche Solenelle aus der Feder von Gaston Chalmel. Der hierzulande nicht unbekannte Trompeter Michael Obernhuber aus Ostermiething in Oberösterreich zeigte sein Können, in dem er Werke von Frenzel, Bach und Telemann zusammen mit der Orgel bravourös meisterte. Kaplan Michael Maurer erklärte mit Texten, wozu die Parforcehörner fähig sind, zeigte ihre Entstehung auf und erklärte ihre Bau- und Spielweise. Dazu brachte er noch ein geistliches Wort ein und erteilte den doch recht zahlreichen, begeisterten und sehr spendenfreudigen Zuhörern den kirchlichen Segen. Die Spenden (die ca. 550,- Euro betrugen) kommen einer anstehenden Reinigung und Reparatur der Orgel in St. Andreas zugute. Konrad Späth zeigte genau auf dieser doch sehr vielseitigen, wohlklingenden Orgel, die im Jahre 2019 ihren 60.