Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Trostberg

Pfarrbüro Trostberg - Tel. 08621 / 64 600-0 - Pfarrbüro Schwarzau - Tel. 08621 / 98 37-0

Was schon alles los war bei uns ...

Viel Spaß beim Stöbern ...

17.10.2018 - Schwarzau - Auffrischungskurs für Ersthelfer

Am 17.10.2018 fand im Pfarrheim Schwarzau ein Auffrischungskurs für Ersthelfer statt. Martina Brüderl von der Schwarzauer Frauengruppe hatte diesen Kurs organisiert und die Kolpinfamilie hat ihn ebenso in ihr Programm aufgenommen.
Und so trafen sich 23 interessierte Teilnehmer und erhielten gute Anleitungen und Tipps zum Verhalten beim Antreffen von verletzten bzw. ohnmächtigen Personen. Bei dem von Frank Gerdau vom BRK sehr kurzweiligen und interessanten Kurs ging es hauptsächlich auch darum, die Angst vor dem Helfen zu nehmen. "Nichts tun ist für den Patienten die schlechteste Lösung", so Frank Gerdau.
Neben Tipps zum Erkennen von Herzinfarkt oder Schlaganfall wurde auch die Funktion des Defi erklärt. Wer wollte, konnte die Herzdruckmassage an der mitgebrachten Puppe üben.
Am Schluss wurden dann noch viele Fragen der Kursteilnehmer fachgerecht beantwortet.
Vielen Dank an die Organisatorin und Herrn Gerdau für diesen sehr wertvollen Abend.

13.10.2018 - Schwarzau - Tiersegnungsgottesdienst

Vor allem Hundebesitzer waren an dem spätsommerlichen Samstagsnachmittag unter die herbstlich gefärbte Buche zur ersten Tiersegnung im Pfarrverband gekommen. Schon die Begrüßung der Vierbeiner war lautstark. Die Herrchen und Frauchen hatten bei der Ankunft erst einmal alle Hände voll zu tun, um ihre Zamperl im Zaum zu halten. Einfacher hatte es Nicole Deglmann mit ihrem sprechenden Vogel, dem 65 Jahre alten Graupapagei Tommy.Im Bistum München-Freising, zu dem auch Trostberg gehört, ist eine Tiersegnung keine Seltenheit. Pfarrer Rainer Maria Schießler hatte es vorgemacht. Jetzt kam Christine Falterer, selbst stolze Hundebesitzerin, die Idee eine Andacht mit Segnung auch in Trostberg anzubieten – wenn auch nicht in der Pfarrkirche, sondern im Pfarrgarten.Kaplan Michael Maurer ging in seiner Predigt auf die Schöpfungsgeschichte und den heiligen Franziskus ein. Am zweiten Tag seien die Tiere erschaffen worden, um den Menschen die Hilfe zu geben, die sie benötigen. Und wie der heilige Franziskus warb auch Kaplan Maurer für eine gute Beziehung zwischen Mensch und Tier sowie für die Wertschätzung der Haustiere und jedes anderen Lebewesens.

7.10.2018 - Pfarrverband - Erntedank

Spätsommer und Frühherbst sind sehr schöne Jahreszeiten. Es ist tagsüber noch sehr warm, aber die Blätter werden bunt, die Äpfel rot, das Getreide abgeerntet und die Kastanien fallen zu Boden und laden zum Sammeln ein.
Es ist auch die Zeit des Dankes und der Dankbarkeit. Wir sind von Gottes Schöpfung reich beschenkt worden. Die Früchte der Erde dürfen wir genießen. Dafür sagen wir 'Danke' und schmücken liebevoll unsere Kirchen ...

28.09.2018 - Burgkapelle - Festgottesdienst zum Patrozinium

Am Vorabend zum Fest des Heiligen Michael feierten Kaplan Michael Maurer und Diakon Dr. Gregor Herth zusammen mit den Gläubigen das Patrozinium in der Burgkapelle. Musikalisch wurde der Gottesdienst umrahmt mit Liedern und Musikstücken, die von Caroline Illguth (Querflöte) und Konrad Späth (E-Piano) begleitet wurden.

23.09.2018 - St. Andreas - Gottesdienst mit Rhythmusband

Im letzten Jahr haben sich Musiker aus dem Pfarrverband und Umgebung zu einer Rhythmusband zusammengefunden, um miteinander Gottesdienste mit rhythmischen Liedern zu gestalten. Vergangenen Sonntag war es wieder soweit: die Schülerin Sara Aydin, Caroline Illguth, Monika Kraus, Mario Jäger und Konrad Späth brachten mit Gesang, Querflöte, Gitarre, Cajon Schlagwerk, E-Bass und E-Piano den Kirchenraum zum Schwingen und sorgten dafür, dass die zahlreichen Gläubigen die Lieder gut mitsingen konnten.
Zelebrant bei diesem schwungvollen Gottesdienst war der Trostberger Subregens Benjamin Gnan.

20.09.2018 - Schwarzau - Kirchturmrenovierung

Der Putz bröckelt und rieselt zu Boden, es lösen sich auch größere Putzstücke vom Kirchturm der Pfarrkirche „Maria Himmelfahrt“. Bei einer Übung der Freiwilligen Feuerwehr Trostberg mit der neuen Drehleiter im November 2017  wurden diese Schäden zuerst am Zifferblatt bemerkt. Schäden, die mit einem Kostenaufwand von etwa 40 000 Euro aus dem Konto der Pfarrkirchenstiftung Schwarzau schnell behoben werden müssen. Dafür steht auch die angesparte jährliche Baupauschale des Erzbistums München-Freising, welche die Pfarrei erhält, zur Verfügung. 

15.09.2018 - Oberfeldkirchen - Ausflug

Die Oberfeldkirchner Ministranten und "Orgelpfeifen" unternahmen am 15.09.2018 einen gemeinsamen Ausflug in den Bayernpark. Bei idealen Witterungsverhältnissen konnten die vielen Attraktionen im Freizeitparadies genossen werden. 

Besonderer Dank nochmals an alle, die durch ihre Spende die Busfahrt finanziert haben.

02.09.2018 - Pfarrverband - Bergmesse Staffn Alm

Traditionell am ersten September-Sonntag, heuer am 2.9.2018, fand die Bergmesse der Pfarrverbands Trostberg auf der Staffn-Alm bei Marquartstein statt. Sowohl zu Fuss als auch mit dem Sessellift machten sich viele Pfarrangehörige wieder auf den Weg den Gottesdienst auf der Alm mitzufeiern. Zwar war der Himmel eher wolkenverhangen, dies tat der wohltuenden Bergstimmung aber keinen Abbruch. Sehr dazu passend waren auch die Worte in der Predigt von Kaplan Michael Maurer über das 'Ordnung halten im Inneren' - auf dem Berg werden die Gedanken freier und weiter. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von einem Ensemble der Stadtkapelle Trostberg. Für eine gute Brotzeit bzw. ein gutes Mittagessen sorgte natürlich im Anschluss der  Staffn-Alm-Wirt mit seinem Team.

23.08.2018 - Lindach - Gottesdienst an der Kalvarienberg-Kapelle

Ein besonderes Ereignis in der Pfarrei Lindach ist der jährliche Gottesdienst an der Kalvarienberg-Kapelle.Bereits im vergangenen Juli feierte die Pfarrei Lindach auch heuer an der Kalvarienberg-Kapelle wieder den Gottesdienst. Bei herrlichem, abendlichem Wetter zelebrierte Pfarrer Dr. Florian Schomers die Messe. Die Pfarrgemeinde betete heuer besonders für den verstorbenen, früheren Stadtpfarrer Helmut Kopp. Musikalisch umrahmte ein Ensemble der Stadtkapelle Trostberg die wunderschöne abendliche Stimmung und den Gottesdienst.

15.08.2018 - Schwarzau - Patrozinium "Mariä Himmelfahrt"

Schon am Vorabend des Feiertages „Mariä Himmelfahrt“ begannen in der Schwarzau die Feierlichkeiten zum Patrozinium. Bei einer  kurzen Andacht, ging Pfarrer Dr. Florian Schomers auf das Dogma über die leibliche Aufnahme Mariens in den Himmel ein. Dargestellt werde dies auf Zeichnungen des Flügelaltars. Im Bildnis rechts unten im Hochaltar ist Papst Pius XII. Zu sehen. Am 1. November 1950 verkündete der Kirchenobere die grundsätzlichen Lehraussage mit Wahrheitsanspruch, dass Maria, die Mutter Jesu nach der Beendigung ihres irdischen Lebens in den Zustand gelangt ist, in den die übrigen Gläubigen erst nach der Auferstehung am jüngsten Tag kommen. Schon zu Lebzeiten habe sie dem göttlichen Bild des Menschen entsprochen. Dieses Dogma wurde von 98 Prozent der  Universitäten bestätigt und zeigten so, dass die Meinung eines Papstes unfehlbar sei, erklärte Schomers. Kardinal Michael von Faulhaber trägt in der Darstellung das Kirchenmodell der Schwarzauer  Kirche „Mariä Himmelfahrt“ in den Händen als Zeichen der ersten gebauten Marienkirche nach der Verkündigung.

15.08.2018 - St. Andreas - Kräuterbuschen Verkauf

Der KDFB bietet vor und nach dem Gottesdienst Kräuterbuschen zum Kauf gegen Spende an.
Der Gottesdienst begannt mit einem großen Einzug der Ministranten, die ihre Kräuterbuschen in die Kirche brachten. Benjamin Gnan gestaltet ein festliche Andacht und segnete zum Schluss alle Kräuterbuschen.

14.08.2018 - KDFB - Kräuterbuschen binden

Der Kräuterbuschen besteht aus min. 7 Kräuter. Er wird an Maria Himmelfahrt während des Gottesdienstes gesegnet. Seinen Platz im kommenden Jahr findet er in der Wohnung beim Kruzifix.

11.08.2018 - Pfarrverband - Romwallfahrt der Ministranten

Unsere Ministranten machten sich am Anfang der Sommerferien gemeinsam auf den Weg nach Rom: Unser Kaplan Michael Maurer organisierte eine Wallfahrt dorthin. Die Ministranten der ganzen Erzdiözese trafen sich dort, um Gottesdienst gemeinsam zu feiern, die Kathedralen in Rom und andere Sehenswürdigkeiten zu besuchen und an einer Audienz des Papstes teilzunehmen. Sogar unser Pfarrer Schomers nahm sich die Zeit, zwei Tage mit den Ministranten zu verbringen und eine Stadtführung für sie zu machen. Ein Ausflug zum Baden an den Albaner See war natürlich auch drin. Viele tolle Eindrücke und gemeinsame Erlebnisse brachten unsere Ministranten mit nach Hause. Die Heimfahrt verzögerte sich zwar etwas wegen einer Panne am Bus, am Ende aber sind alle glücklich, gesund und wohlbehalten wieder nach Hause gekommen bzw. gebracht worden.Viele tolle Eindrücke sammelten unsere Minis als Bilder und lassen uns an ihren Erlebnissen teilhaben - klicken Sie einfach mal vorbei auf den Fotostrecken des jeweiligen Wallfahrt-Tages .

09.08.2018 St. Andreas - "Kleiner Chor" macht Ausflug zum Chiemsee

Der "Kleine Chor" von St. Andreas machte zusammen mit seinem Chorleiter Konrad Späth und dem Kaplan Michael Maurer einen Ausflug zur Fraueninsel. Dort besuchte der Chor den früheren Kaplan des PV Trostberg Andreas Przybylski. Nach einem zweiten Frühstück im Pfarrgarten, einer kurzen Kirchenführung, einer Marienandacht, bei der auch der Chor einige Lieder sang, und einem gemeinsamen Mittagessen, traten die 15 Sängerinnen und Sänger bei strahlend heißem Sommerwetter wieder den Weg nach Hause an.

05.08.2018 - St. Andreas - Verabschiedung von Oberministranten

Nach dem Gottesdienst am 5.8.2018 wurden die Oberministranten Andreas Hofmann, Anna Randl und Franziska Hofmann verabschiedet. Ihnen wurde für ihre zuverlässige und selbstständige Arbeit als Oberministrant von Kaplan Michael Maurer gedankt. Zum Abschied bekamen sie eine Urkunde für ihre ehrenamtliche Arbeit und ein kleines Weihrauchfass. Dieses soll sie auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten und ihnen Gottes Segen für ihr Studium übermitteln. Zum Abschied sang ihnen unter Leitung von Kaplan Michael Maurer die ganze Pfarrgemeinde "Viel Glück und viel Segen".

30.07.2018 - Pfarrverband - Ferienprogramm 2018

Rückblick auf die einzelenen Aktionen vom Ferienprogramm Trostberg St. Andreas.
Bis jetzt alle Aktionen bei den Teilnehmern und Veranstaltern mit vile Spaß und Freude durchgeführt worden.
An dieser Stelle DANKE an alle, die sich Zeit dafür nehmen!
Mehr Bilder sind unter dem Button Ferienprogramm bei den einzelnen Aktionen einzusehen.

22.07:2018 - St. Andreas - Gottesdienst

In der Pfarrei St. Andreas wurde der Sonntagsgottesdienst den Familien und dem Hl. Christophorus gewidmet. Dabei wurde den Kindern die Geschichte des heiligen Mannes spielerisch nahe gebracht. Gemeindereferentin Monika Kraus berichtete, dass der Christophorus „ein echt starker Typ“ gewesen sei um dem stärksten und tapfersten König auf der Welt zu dienen. Er, der Führer nur Offorus hieß, habe Verantwortung übernommen um anderen zu helfen. Als Offorus überlegte, wie er denn helfen könne, sei er an einem großen Fluß gewesen und habe letztendlich Hilfestellung all jenen geleistet, die über diesen Fluß wollten. Brücken habe es zu dieser Zeit nicht gegeben. Heutzutage, so Kraus, sei dies wesentlich einfacher. Trotzdem sei man auf den Schutz Gottes angewiesen, egal ob man mit dem Auto, dem Fahrrad, dem Roller oder dem Rollator unterwegs sei. So werde am Tag des Schutzheiligen dieser besonders um den Schutz angerufen, damit man ohne Blessueren durch Sturz oder Unfall durch den Verkehr kommt. Zum Schluß des Gottesdienstes, der vom Kinderchor musikalisch umrahmt wurde, durfte jeder sein mitgebrachtes kirchentaugliches Gefährt ins Gotteshaus holen, um gesegnet zu werden.

21.07.18 - Pfarrverband - Meditatives Nordic Walking

Zum Meditativen Nordic Walking, zu dem Pastoralreferentin Irmi Huber eingeladen hatte, traf sich eine Schar Mutiger vor dem Hauptportal in St. Andreas. 
Mit Gebet und stillen, meditativen Körperübungen ging es  in mehreren Stationen durch Trostberg:
Rauf zur Burgkapelle bis zum Sperger, weiter zur  Trostberger Aussicht und hinter die Geriatrie , runter zum Schlössel, dann Richtung Alzkanal und zum Kinderspielplatz, mit anschließender Rückkehr nach St. Andreas.
An allen Stationen wurde der Frieden in der Welt und auch der innere, persönliche Friede in den Blick und ins Beten genommen.
Vor dem Hauptportal in St. Andreas legten die  „wandernden Beter“  das allen bekannte Friedenszeichen mit  Walkingstöcken, und es wurde nach seiner Herkunft hinterfragt und betrachtet.
Mit einem Segen und einem innigen Friedenswunsch  schloss die bewegte Andacht.
 
Ein herzlicher Dank gilt Gudrun Lutzenberger-Mayr und Ulla Hellwig, die halfen, alles mit vorzubereiten.


Text: Irmi Huber

07.07.2018 - Lindach - Pfarrfest

Am 24. Juni feierte die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul. Lindach ihr Pfarrfest. Begonnen hat das Pfarrfest  mit einem Familiengottesdienst zum Fest Peter und Paul. Besonders für die Kinder gewählt war das Thema "Ich schenk dir einen Regenbogen". 

Nach dem Gottesdienst gab es eine feierliche Fahrzeugsegnung. 

Zum Mittagessen ging es in den Wirtsgarten. 

Viel Spaß und Lachen gab es bei Sepp’s Bauchrednershow. Sein alles andere als auf den Mund gefallener "Opa Alois" zog auch Stadtpfarrer Florian Schomers in seinen Bann. Der Erlös  Bauchrednershow kommt dem ambulanten Hospizdienst der Caritas zu gute. 

Die KLJB Lindach führte für Kinder und Erwachsene verschiedene Spiele und Wettbewerbe durch. Hoch im Kurs bei den Kindern waren die Fahrten mit dem Feuerwehrfahrzeug und die Ausritte auf einem Esel. 

Bei Kaffee und Kuchen klang der Tag aus. 

Nicht zuletzt gilt ein ganz herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern.