Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Trostberg

Pfarrbüro Trostberg - Tel. 08621 / 64 600-0 - Pfarrbüro Schwarzau - Tel. 08621 / 98 37-0

Was schon alles los war bei uns ...

Viel Spaß beim Stöbern ...

15.08.2018 - St. Andreas - Kräuterbuschen Verkauf

Der KDFB bietet vor und nach dem Gottesdienst Kräuterbuschen zum Kauf gegen Spende an.
Der Gottesdienst begannt mit einem großen Einzug der Ministranten, die ihre Kräuterbuschen in die Kirche brachten. Benjamin Gnan gestaltet ein festliche Andacht und segnete zum Schluss alle Kräuterbuschen.

14.08.2018 - KDFB - Kräuterbuschen binden

Der Kräuterbuschen besteht aus min. 7 Kräuter. Er wird an Maria Himmelfahrt während des Gottesdienstes gesegnet. Seinen Platz im kommenden Jahr findet er in der Wohnung beim Kruzifix.

11.08.2018 - Pfarrverband - Romwallfahrt der Ministranten

Unsere Ministranten machten sich am Anfang der Sommerferien gemeinsam auf den Weg nach Rom: Unser Kaplan Michael Maurer organisierte eine Wallfahrt dorthin. Die Ministranten der ganzen Erzdiözese trafen sich dort, um Gottesdienst gemeinsam zu feiern, die Kathedralen in Rom und andere Sehenswürdigkeiten zu besuchen und an einer Audienz des Papstes teilzunehmen. Sogar unser Pfarrer Schomers nahm sich die Zeit, zwei Tage mit den Ministranten zu verbringen und eine Stadtführung für sie zu machen. Ein Ausflug zum Baden an den Albaner See war natürlich auch drin. Viele tolle Eindrücke und gemeinsame Erlebnisse brachten unsere Ministranten mit nach Hause. Die Heimfahrt verzögerte sich zwar etwas wegen einer Panne am Bus, am Ende aber sind alle glücklich, gesund und wohlbehalten wieder nach Hause gekommen bzw. gebracht worden.Viele tolle Eindrücke sammelten unsere Minis als Bilder und lassen uns an ihren Erlebnissen teilhaben - klicken Sie einfach mal vorbei auf den Fotostrecken des jeweiligen Wallfahrt-Tages .

05.08.2018 - St. Andreas - Verabschiedung von Oberministranten

Nach dem Gottesdienst am 5.8.2018 wurden die Oberministranten Andreas Hofmann, Anna Randl und Franziska Hofmann verabschiedet. Ihnen wurde für ihre zuverlässige und selbstständige Arbeit als Oberministrant von Kaplan Michael Maurer gedankt. Zum Abschied bekamen sie eine Urkunde für ihre ehrenamtliche Arbeit und ein kleines Weihrauchfass. Dieses soll sie auf ihrem weiteren Lebensweg begleiten und ihnen Gottes Segen für ihr Studium übermitteln. Zum Abschied sang ihnen unter Leitung von Kaplan Michael Maurer die ganze Pfarrgemeinde "Viel Glück und viel Segen".

30.07.2018 - Pfarrverband - Ferienprogramm 2018

Rückblick auf die einzelenen Aktionen vom Ferienprogramm Trostberg St. Andreas.
Bis jetzt alle Aktionen bei den Teilnehmern und Veranstaltern mit vile Spaß und Freude durchgeführt worden.
An dieser Stelle DANKE an alle, die sich Zeit dafür nehmen!
Mehr Bilder sind unter dem Button Ferienprogramm bei den einzelnen Aktionen einzusehen.

22.07:2018 - St. Andreas - Gottesdienst

In der Pfarrei St. Andreas wurde der Sonntagsgottesdienst den Familien und dem Hl. Christophorus gewidmet. Dabei wurde den Kindern die Geschichte des heiligen Mannes spielerisch nahe gebracht. Gemeindereferentin Monika Kraus berichtete, dass der Christophorus „ein echt starker Typ“ gewesen sei um dem stärksten und tapfersten König auf der Welt zu dienen. Er, der Führer nur Offorus hieß, habe Verantwortung übernommen um anderen zu helfen. Als Offorus überlegte, wie er denn helfen könne, sei er an einem großen Fluß gewesen und habe letztendlich Hilfestellung all jenen geleistet, die über diesen Fluß wollten. Brücken habe es zu dieser Zeit nicht gegeben. Heutzutage, so Kraus, sei dies wesentlich einfacher. Trotzdem sei man auf den Schutz Gottes angewiesen, egal ob man mit dem Auto, dem Fahrrad, dem Roller oder dem Rollator unterwegs sei. So werde am Tag des Schutzheiligen dieser besonders um den Schutz angerufen, damit man ohne Blessueren durch Sturz oder Unfall durch den Verkehr kommt. Zum Schluß des Gottesdienstes, der vom Kinderchor musikalisch umrahmt wurde, durfte jeder sein mitgebrachtes kirchentaugliches Gefährt ins Gotteshaus holen, um gesegnet zu werden.

21.07.18 - Pfarrverband - Meditatives Nordic Walking

Zum Meditativen Nordic Walking, zu dem Pastoralreferentin Irmi Huber eingeladen hatte, traf sich eine Schar Mutiger vor dem Hauptportal in St. Andreas. 
Mit Gebet und stillen, meditativen Körperübungen ging es  in mehreren Stationen durch Trostberg:
Rauf zur Burgkapelle bis zum Sperger, weiter zur  Trostberger Aussicht und hinter die Geriatrie , runter zum Schlössel, dann Richtung Alzkanal und zum Kinderspielplatz, mit anschließender Rückkehr nach St. Andreas.
An allen Stationen wurde der Frieden in der Welt und auch der innere, persönliche Friede in den Blick und ins Beten genommen.
Vor dem Hauptportal in St. Andreas legten die  „wandernden Beter“  das allen bekannte Friedenszeichen mit  Walkingstöcken, und es wurde nach seiner Herkunft hinterfragt und betrachtet.
Mit einem Segen und einem innigen Friedenswunsch  schloss die bewegte Andacht.
 
Ein herzlicher Dank gilt Gudrun Lutzenberger-Mayr und Ulla Hellwig, die halfen, alles mit vorzubereiten.


Text: Irmi Huber

07.07.2018 - Lindach - Pfarrfest

Am 24. Juni feierte die Pfarrgemeinde St. Peter und Paul. Lindach ihr Pfarrfest. Begonnen hat das Pfarrfest  mit einem Familiengottesdienst zum Fest Peter und Paul. Besonders für die Kinder gewählt war das Thema "Ich schenk dir einen Regenbogen". 

Nach dem Gottesdienst gab es eine feierliche Fahrzeugsegnung. 

Zum Mittagessen ging es in den Wirtsgarten. 

Viel Spaß und Lachen gab es bei Sepp’s Bauchrednershow. Sein alles andere als auf den Mund gefallener "Opa Alois" zog auch Stadtpfarrer Florian Schomers in seinen Bann. Der Erlös  Bauchrednershow kommt dem ambulanten Hospizdienst der Caritas zu gute. 

Die KLJB Lindach führte für Kinder und Erwachsene verschiedene Spiele und Wettbewerbe durch. Hoch im Kurs bei den Kindern waren die Fahrten mit dem Feuerwehrfahrzeug und die Ausritte auf einem Esel. 

Bei Kaffee und Kuchen klang der Tag aus. 

Nicht zuletzt gilt ein ganz herzlichen Dank allen Helferinnen und Helfern.




05.07.2018 - Lindach - Ich schenk Dir einen Regenbogen

Zu diesem Thema traf sich die Lindacher Pfarrgemeinde um gemeinsam mit Stadtpfarrer Herrn Florian Schomers und Pastoralreferentin Irmi Huber Familiengottesdienst zu feiern. Viele Kinder und Jugendliche wirkten mit um den Gottesdienst lebendig zu gestalten. 

In einem Predigtspiel, das von Kindern gespielt und gelesen wurde, stritten sich die Farben, welche denn die Größte, Wichtigste und Schönste wäre. Als sie dann aber merkten dass jede Einzelne von ihnen besondere Gaben hätte und wichtig sei, vereinten sie sich am Ende doch noch zu einem wunderschönen Regenbogen und wurden eine Gemeinschaft. 

Das Gefühl der Gemeinschaft bekamen die Kinder auch als sie alle zusammen, an den Händen gefasst, um den Altar das „Vater unser“ beteten.

Das Familiengottesdienstteam und der Lindacher Kinder- und Jugendchor, der den Gottesdienst mit vielen schönen und rhythmischen Liedern mitgestaltete, freute sich über viele große und kleine Gottesdienstbesucher.

30.06.2018 - Schwarzau - Kinderfest

Bei bestem Wetter tummelten sich unzählige Familien mit ihren Kindern beim traditionellen Kinderfest in der Schwarzau. Seit 39 Jahren ist das Kinderfest ein fester Programmpunkt im Pfarreileben und nicht mehr wegzudenken. Wie immer gab es einen Spieleparcour, der mit altbewährten Spielestationen, sowie Neuerungen glänzt. Egal ob LKW-Rennen, Torwandschießen oder der süße Kanonenschuß vom Räuber Hotzenplotz – hierbei haben alle ihre Freude. Die Eltern unterstützten ihre Kinder auch kräftig beim Riesenseifenblasenblasen, dem Bärenpflücken, Ping-Pong Flipper oder Tennisballgolf. Ein eigens aufgestellter Wegweiser gab einen Überblick der Aktivitätsmöglichkeiten. Ergänzt wird das Angebot mit einer Tombola, dem Luftballonweitflug, der Fahrt durch die nähere Umgebung hoch zu Kutsche oder einer Fahrt mit der Feuerwehr durch das Stadtgebiet. Bei den sommerlichen Temperaturen bot das Zielwasserspritzen der Jugendfeuerwehr Trostberg und der aufgestellte Wasserbogen eine willkommene Erfrischung nach dem Besuch auf der Hüpfburg dar. Das Guadlplanschbecken, dass seit 39 Jahren nicht fehlen darf wurde mit Verpackungsmaterial und Gummibärchen immer wieder aufgefüllt und lud die Kinder bis vier Jahre zum ungefährlichen Abtauchen ein.

24.06.2018 - Schwarzau - Kinderflohmarkt

Am Sonntag, den 24.06. fand in der Schwarzau erneut der alljährliche Flohmarkt statt. Hier konnte in den Nachmittagsstunden an zahlreichen Verkaufsständen vielerlei für Kinder erstanden werden, von Spielen und Fahrzeugen über Kleidung, Bücher bis zur Babyausstattung. Organisiert wurde der Flohmarkt vom Elternbeirat und vom Kindergarten Arche Noah. Der Elternbeirat versorgte die Besucher mit Kuchen und Getränken. Der Erlös kommt dem Kindergarten „Arche Noah“ zu Gute. Gratulieren möchten wir Leo Mittermaier aus Kienberg der bei unserem Flohmarktgewinnspiel mitgemacht hat und ein schönes Spiel dafür gewonnen hat.


Text & Bilder: Martina Stinn

23.06.2018 - Lindach - Ausflug Jugendchor

Der Kinder- und Jugendchor Lindach, unter der Leitung von Rosa Illguth erhält jedes Jahr eine Belohnung für eifriges Singen und rege Teilnahme an den Proben.In diesem Jahr ging es in den Wildpark Oberreith. Nach einem Spaziergang durch das Wildgehege und dem Ausprobieren der vielen Rutschen ging es in den Waldseilgarten. Dort durften die 13 Mitfahrer den „Flying Fox“, die längste Seilrutsche Oberbayerns ausprobieren. Die Kinder und Jugendlichen genossen den Ausblick auf der 400 Meter langen Fahrt, die für alle viel zu schnell vorüber ging.

22.06.2018 - Pfarrverband - Firmung

47 junge Leute aus dem Pfarrverband Trostberg, mit den Pfarreien St. Andreas, Oberfeldkirchen, Schwarzau und Lindach haben am Freitag Nachmittag in der Pfarrkirche St. Andreas die Firmung von Domkapitular Erich Pfanzelt erhalten. Er berichtete, dass er seine ersten Kirchendienste als Ministrant und Organist in Trostberg verrichten durfte und viele verbindende Kontakte lange Zeit herrschten. Vor allem der längst verstorbene Anton Geißenhofer sei ihm ein Vorbild gewesen, so dass er es gewagt habe, Priester zu werden. Mit dem kürzlich verstorbenen Stadtpfarrer Helmut Kopp, den er in seine Gebete ausdrücklich mit einschloss, habe er viel zusammengearbeitet. 

16.06.2018 - Pfarrverband - Pfarrer Kopp verstorben

Pfarrer Helmut Kopp verstarb im Alter von 83 Jahren beim Schwimmen in der Alz an einem Herzinfarkt.

10.06.2018 - St. Andreas - Gottesdienst

Schwungvoll und rhythmisch wurde beim Familiengottesdienst in den Sonntag gestartet. Vor etwa einem Jahr wurde die Rhythmusband mit Kirchenmusiker Konrad Späth (Keyboard), Caro Illguth (Querflöte), Mario Jäger (Bass), Sara Aydin (Gesang), sowie Uwe (Gitarre) und Monika Kraus (Cajon, Triangel) gegründet. Seitdem umrahmen sie kirchliche Feste mit ihrem Gesang und den Instrumenten. Besonders Sara Aydin als Solistin bereichert die Band mit ihrer kraftvollen und klaren Stimme. Pfarrer Dr. Florian Schomers hat in seiner Predigt die Unperson Satan beleuchtet. Wobei hier nicht die kleinen Teufel einiger Spukgeschichten gemeint sind, die sich auch mit Leitungswasser statt mit Weihwasser vertreiben lassen. Der Teufel sei die Angst, die in jedem stecke und die es zu bezwingen gelte. Das Gegenteil des Teufels, also der Angst sei Vertrauen, in der Kirche als Maria dargestellt. Ihrer Hilfe könne man sich gewiss sein. Die Gelegenheit solle man wie in der Darstellung des griechischen Gottes Cairos beim Schopfe packen und nicht warten, so Schomers.
 

02.06.2018 - Lindach - Fronleichnamsprozession

Bei schönem Wetter zog die Pfarrgemeinde unter freiem Himmel an den Häusern und Höfen der Pfarrei vorbei. Feierlich gestaltete Kaplan Michael Maurer das Gebet an den Altären.

31.05.2018 - Schwarzau - Fronleichnamsgottesdienst und Prozession

Um 17:00 Uhr trafen sich Mitglieder des PGR mit dem Mesner und Kaplan Michael Maurer an der Kirche, um über die Fronleichnamsprozession zu beraten. Wegen mehrerer Unwetterwarnungen für die Region wurde beschlossen, den Gottesdienst und die Prozession in der Kirche abzuhalten.
Die beiden Seitenaltäre wurden kurzerhand zu den Prozessionsaltären umgebaut und so konnte man einen würdigen Gottesdienst feiern. Gottesdienst und Prozession wurden von der Stadtkapelle Trostberg musikalisch sehr schön umrahmt. An den Altären wurden Fürbitten von den Ministranten mit Irmi Huber, von der Kolpingfamilie und von der Frauengruppe vorgetragen. Im Gottesdienst wurden von Rudi Lehner die Fürbitten des PGR gebetet. Trotz der Wetterkapriolen wurde hier ein sehr beeindruckendes Fronleichnamsfest gefeiert.Allen, die dazu beigetragen haben sei hier herzlich gedankt!

23.05.2018 - Pfarrverband - Senioren - Orchideenschau Bad Aibling

Ausflug der Frauen der Seniorengruppen von St. Andreas und der Pfarrei Schwarzau
zur Orchideenschau nach Bad Aibling.

19.05.2018 - Oberfeldkirchen - Pfarrwallfahrt nach Maria Eck

Am Pfingstsamstag trafen sich gut 50 Gläubige aus dem Pfarrverband zur Pfarrwallfahrt nach Maria Eck. Um 9:00 Uhr startete der Bittgang in Siegsdorf bei schönstem Wanderwetter. Mit Pfarrer Schomers beteten wir den Rosenkranz bis uns um kurz vor 10 Uhr die Glocken der Kirche in Maria Eck empfingen. Mit einigen Gläubigen, die den Weg mit dem Fahrrad oder dem Auto zurückgelegt hatten und mit "allen, die uns ihre Anliegen und ihre Gebetsbitten mitgegeben hatten" - so Pfarrer Schomers - feierten wir in der gut gefüllten Kirche einen schönen Gottesdienst. Nach der verdienten Rast und Stärkung im Gasthaus ging es in geordneter Prozession wieder zum Ausgangspunkt zurück. Einige besuchten auch noch den vor kurzem neu angelegten "Franziskus-Wort-Weg" hinauf zur Antonius-Kapelle.

18.05.2018 - Lindach - Maiandacht am Wegkreuz

Am Sonntag, den 13.05..2018, war in Lindach eine Maiandacht angekündigt. Bei sehr schönem Wetter unter tags war klar: die Maiandacht findet unter freiem Himmel statt. Unsicherheit trat jedoch auf als Gewitterwolken aufzogen, doch die Mutter Gottes hielt die schützenden Hände über die Gläubigen, das Wetter hielt und die Maiandacht fand in Dieding bei Fa. Stockhammer statt.  Das Feldkreuz am Ortseingang bot einen schönen Rahmen, um zur Mutter Gottes zu beten. Kaplan Michael Maurer betrachtete mit den zahlreich erschienen Besuchern das Gebet  “Gegrüßet seist du Maria”.Hier ein kleiner Auszug daraus:V: Gut, dass du da bist, Maria. Du bist ansprechbar – für Gott, aber auch für uns!A: Gegrüßet seist du Maria! V: Gott selber hat dich gegrüßt durch seinen Engel in Nazareth. A: Gegrüßet seist du Maria! V: Wenn wir dich mit den Worten des Engels grüßen, blicken wir sozusagen mit den Augen Gottes auf dich. A: Gegrüßet seist du Maria! V: Wie oft wurdest du in zwei Jahrtausenden gegrüßt.