Pfarrverband Trostberg

Pfarrbüro Trostberg - Tel. 08621 / 64 600-0 - Pfarrbüro Schwarzau - Tel. 08621 / 98 37-0

Was schon alles los war bei uns ...

Viel Spaß beim Stöbern ...

16.06.2018 - Pfarrverband - Pfarrer Kopp verstorben

Pfarrer Helmut Kopp verstarb im Alter von 83 Jahren beim Schwimmen in der Alz an einem Herzinfarkt.

10.06.2018 - St. Andreas - Gottesdienst

Sonntag, 10. Juni - 10.00 Uhr, Gottesdienst, gestaltet von der Rhythmusband - für jung und alt, die gerne rhythmische Lieder singen!

02.06.2018 - Lindach - Fronleichnamsprozession

Bei schönem Wetter zog die Pfarrgemeinde unter freiem Himmel an den Häusern und Höfen der Pfarrei vorbei. Feierlich gestaltete Kaplan Michael Maurer das Gebet an den Altären.

31.05.2018 - Schwarzau - Fronleichnamsgottesdienst und Prozession

Um 17:00 Uhr trafen sich Mitglieder des PGR mit dem Mesner und Kaplan Michael Maurer an der Kirche, um über die Fronleichnamsprozession zu beraten. Wegen mehrerer Unwetterwarnungen für die Region wurde beschlossen, den Gottesdienst und die Prozession in der Kirche abzuhalten.
Die beiden Seitenaltäre wurden kurzerhand zu den Prozessionsaltären umgebaut und so konnte man einen würdigen Gottesdienst feiern. Gottesdienst und Prozession wurden von der Stadtkapelle Trostberg musikalisch sehr schön umrahmt. An den Altären wurden Fürbitten von den Ministranten mit Irmi Huber, von der Kolpingfamilie und von der Frauengruppe vorgetragen. Im Gottesdienst wurden von Rudi Lehner die Fürbitten des PGR gebetet. Trotz der Wetterkapriolen wurde hier ein sehr beeindruckendes Fronleichnamsfest gefeiert.Allen, die dazu beigetragen haben sei hier herzlich gedankt!

19.05.2018 - Oberfeldkirchen - Pfarrwallfahrt nach Maria Eck

Am Pfingstsamstag trafen sich gut 50 Gläubige aus dem Pfarrverband zur Pfarrwallfahrt nach Maria Eck. Um 9:00 Uhr startete der Bittgang in Siegsdorf bei schönstem Wanderwetter. Mit Pfarrer Schomers beteten wir den Rosenkranz bis uns um kurz vor 10 Uhr die Glocken der Kirche in Maria Eck empfingen. Mit einigen Gläubigen, die den Weg mit dem Fahrrad oder dem Auto zurückgelegt hatten und mit "allen, die uns ihre Anliegen und ihre Gebetsbitten mitgegeben hatten" - so Pfarrer Schomers - feierten wir in der gut gefüllten Kirche einen schönen Gottesdienst. Nach der verdienten Rast und Stärkung im Gasthaus ging es in geordneter Prozession wieder zum Ausgangspunkt zurück. Einige besuchten auch noch den vor kurzem neu angelegten "Franziskus-Wort-Weg" hinauf zur Antonius-Kapelle.

18.05.2018 - Lindach - Maiandacht am Wegkreuz

Am Sonntag, den 13.05..2018, war in Lindach eine Maiandacht angekündigt. Bei sehr schönem Wetter unter tags war klar: die Maiandacht findet unter freiem Himmel statt. Unsicherheit trat jedoch auf als Gewitterwolken aufzogen, doch die Mutter Gottes hielt die schützenden Hände über die Gläubigen, das Wetter hielt und die Maiandacht fand in Dieding bei Fa. Stockhammer statt.  Das Feldkreuz am Ortseingang bot einen schönen Rahmen, um zur Mutter Gottes zu beten. Kaplan Michael Maurer betrachtete mit den zahlreich erschienen Besuchern das Gebet  “Gegrüßet seist du Maria”.Hier ein kleiner Auszug daraus:V: Gut, dass du da bist, Maria. Du bist ansprechbar – für Gott, aber auch für uns!A: Gegrüßet seist du Maria! V: Gott selber hat dich gegrüßt durch seinen Engel in Nazareth. A: Gegrüßet seist du Maria! V: Wenn wir dich mit den Worten des Engels grüßen, blicken wir sozusagen mit den Augen Gottes auf dich. A: Gegrüßet seist du Maria! V: Wie oft wurdest du in zwei Jahrtausenden gegrüßt.

15.05.2018 - Lindach - Familiengottesdienst

Am Sonntag, 29.4.2018 trafen sich wieder viele kleine und große Gottesdienstbesucher um in der Pfarrkirche in Lindach gemeinsam mit Stadtpfarrer Schomers Gottesdienst zu feiern. Zum Thema „Gott lässt sein Reich mit uns wachsen“ gestaltete das Familiengottesdienstteam den Gottesdienst mit vielen kindgerechten Elementen. Es wurden gemeinsam mit den Kindern verschiedenen Samenkörner betrachtet und gezeigt wie aus einem kleinen Samenkorn eine große Pflanze wird. "Ebenso wie die Pflanzen wachsen, so können  auch wir wachsen - in der Körpergröße, aber auch in unserem Mut, unserer Freude, unserem Vertrauen.""Gott vergisst niemanden, egal ob er groß ist oder klein", rief Pfarrgemeindereferentin Monika Kraus sowohl den erwachsenen, als auch den kleinen Gottesdienstbesuchern in der Katechese zu. Um selbst beobachten zu können wie aus etwas Kleinem etwas Großes wird, hat jeder Gottesdienstbesucher eine Tüte mit Sonnenblumenkernen bekommen. Die sehr schöne musikalische Gestaltung übernahm der Lindacher Kinder- und Jugendchor. Der nächste Familiengottesdienst findet in Lindach am 24.

13.05.2018 - Schwarzau - Gottesdienst am Muttertag

Irmi Huber und das Familiengottesdienstteam der Schwarzau bereitete für den Muttertag einen Gottesdienst vor. 

Bei Vorbereitung stieß das Familiengottesdienstteam auf viele Gedanken der Kinder, die sie ihren Müttern einmal aufgeschrieben haben. Diese Gedanken fasste das Team zusammen und schrieb sie gemeinsam mit den Kindern als kleine 'Gedanken'-Herzen in ein großes Herz. 

Die Mütter fanden aber auch einen, durchaus zum Nachdenken anregenden Text, den sie der Gemeinde vorlasen: Darin geht es um das Wachsen und Reifen an- und miteinander - das Kind mit der Mutter, aber auch die Mutter mit dem Kind.

Zum Schluss gab es noch für alle Schoko-Herzen, damit der Tag natürlich süss weitergeht ...!

Nach dem Gottesdienst konnten die Familien Ihren Müttern noch ein Geschenk machen: es konnten schöne, fair gehandelte Rosen aus Ecuador gekauft werden. Der Erlös kommt Hilfsprojekten in Ecuador wieder zugute.

11.05.2018 - St. Andreas - Maiandacht an der Kreuzkapelle

Auf der Fernbrunnleite, hoch oben auf der Hangkante oberhalb der neuen Heimat feierte Diakon Gregor Herth mit etwa 30 Gläubigen eine sehr stimmungsvolle Maiandacht. Inmitten der Natur, begleitet von Vogelgezwitscher, sowie Claudia Herth (Flöte) und Christl Schmid (Gitarre) reihten sich die Besucher in die lange Kette derer ein, die sich im Marienmonat Mai unter den Schutz der Gottesmutter stellten. Die Lilie sei ein wichtiges Symbol Mariens, welches mit Tugend und Demut in Verbindung gebracht werde. Im Anschluß dankte Herth vor allem Albertine Renner, die das ganze Jahr hindurch ein Auge auf das Kleinod am ehemaligen Pestfriedhof hat, sowie Georg und Anna Randlinger die sich liebevoll um den Garten um die Kapelle kümmern. Georg Randlinger, der die Kapelle aus Jugendtagen kennt, stellte die kurze Geschichte vor. So war es der Kriegsheimkehrer Michael Reisinger, der die vormalige baufällige Holzkapelle durch ein massiv gebautes Gebäude ersetzte. Mit dem Leiterwagerl und nur noch einer Hand durch die Kriegsverletzung habe damals Reisinger das Baumaterial nach oben geschafft wurde und mit der neuen Kapelle seinen Dank für die geglückte Heimkehr ausgedrückt, so Randlinger.

10.05.2018 - St. Andreas - Erster Maibaum in Deinting

Zum ersten Mal hat Deinting bei Trostberg einen Maibaum. Die Idee dazu hatten die drei Deintinger Mädchen Clara Reichl, Jasmin und Nicol Empl vor wenigen Tagen. Flugs machten sie sich daran einen Baum zu organisieren. Neun Meter misst das Prachtstangerl, dem sie die grüne Baumkrone erhielten. In der heimischen Werkstatt schmückten sie das Bäumchen mit den bayrischen Farben, blau und weiß, sowie bunten Schleifen. Weil die Mädchen ihren Entschluß zum Maibaumaufstellen so kurzfristig gefällt hatten und ihr Vorhaben streng geheim hielten, blieb Maibaumdieben keine Chance zum Maibaumklau. Nach dem Vorabendgottesdienst präsentierten die drei dann stolz das Ergebnis ihrer Geheimniskrämerei den Deintinger.

07.05.2018 - St. Andreas - Bittgang Deinting

Bei herrlichstem Wetter fand auch dieses Jahr wieder der Bittgang nach Deinting statt. Der Weg führte die Gläubigen vom Pfarrkindergarten St. Andreas zur Filialkirche St. Sixtus und Sebastian.

Die dort stattfindende Bittandacht wurde von Diakon Gregor Herth gehalten. An der historischen März-Orgel spielte Konrad Späth. Im Anschluss führte der Weg die Pilger wieder nach Hause zurück.

06.05.2018 - St. Andreas - Familiengottesdienst

An Sonntag fand ein Familiengottesdienst statt, der vom Kindergarten St. Andreas mitgestaltet worden ist. Das Thema lautete: " Liebet einander, wie ich euch geliebt."

Es wurde vor dem Altar ein Haus aufgebaut , das zeigen sollte, wie wertvoll die Liebe und Geborgenheit in der Familie ist und was die gegenseitige Liebe und Wertschätzung bewirken kann.

Als Predigt wurde die Geschichte von einem "selbstsüchtigen Riesen" vorgetragen, die musikalisch von Konrad Späth am Klavier untermalt wurde. Die Kinder brachten sich in die Kyrie Rufe und zu den Fürbitten ein, in dem sie Schilder mit den Texten emporhuben. Zelebriert wurde der Gottesdienst von Pfarrer Florian Schomers, Diakon Gregor Herth und Pfarrgemeindereferentin Monika Kraus. Am Schluss lud Irmi Randlinger die Kinder alle zu einem Herzen aus Schokolade ein.

Text: Konrad Späth

05.05.2018 - Schwarzau - Maibaumfest im Kindergarten

Bei herrlichem Wetter feierte der Kindergarten Arche Noah Schwarzau sein Maibaumfest. Die Aufregung sah man den Kindern nicht an, als sie mit einem Tanz und einem Singspiel alle Eltern und Besucher begrüßten. Die Vogelhochzeit wurde aufgeführt und sogar die Jüngsten vom Kindergarten überwanden ihre scheu und spielten eine ganz große Rolle. Von der Stadtkapelle Trostberg wurde dann der Maibaum gebracht. Herrlich geschmückt brachten ihn die Maibaumdiebe (Ministranten & Pfarrgemeinderat) zurück. Nach zähen Verhandlungen wurde er endlich mit Hauruck aufgestellt. Nun war der Baum und seine Symbole wieder an Ort und Stelle. Irmi Huber gab dem Maibaum den Segen und Herr Pfarrer Dr. Schomers allen Anwesenden Besuchern. Anschließend wurde von den fleißigen Helfern der Waldschenke gegrillt. An den Spielstationen konnten sich die Kinder austoben. Die Hüpfburg und die Bauklötze waren besonders beliebt. Die Bauchtanzmädchen, der Trachtenverein von Trostberg und die Zumba-Kinder hatten ihre großen Auftritte. Am Nachmittag konnte man Lose erwerben, die dazugehörigen Preise wurden dann anschließend ausgegeben.

03.05.2018 - Lindach - Maria Sinzinger verabschiedet

Maria Sinzinger war 4 Jahre Mitglied des Pfarrgemeinderates in Lindach. Sie gestaltete in der letzten Legislaturperiode das Pfarrgemeindeleben aktiv mit und war im PGR in dieser Zeit auch die Schriftführerin. Die Pfarrei Lindach und der Pfarrverband bedanken sich sehr herzlich für ihr Engagement.

02.05.2018 - St. Andreas - Maiandacht der Frauen

Mit den Frauen aus dem Pfarrverband Trostberg und der Umgebung wurde eine festliche Maiandacht gefeiert, die Diakon Gregor Herth zelebrierte.

Es wurden Texte , Gebet und Lieder zu Ehren der Heiligen Muttergottes Maria vorgetragen. An der Orgel spielte Konrad Späth.

Im Anschluss an die Maiandacht fand ein Treff im "Pfaubräu" statt.

01.05.2018 - Schwarzau - 1. Maiandacht

Am Abend des 1. Mai fand in der Pfarrkirche Schwarzau die erste feierliche Maiandacht statt. Gehalten wurde die marianische Feierstunde von Pfarrer Florian Schomers.

Musikalisch gestaltet wurde die Maiandacht von den Kirchenchören Schwarzau und St. Andreas unter der Leitung von Walter Zimmermann. An der Orgel spielte Konrad Späth.

28.04.18 - Pfarrverband - Ausflug der Erstkommunionkinder

Der Erstkommunionausflug führte heuer nach Garching bei München zu Frau Fuß, Kindertöpferin. Die Kinder durften dem Erstkommunionthema “Herr, mach mich zu einer Schale“ noch einmal nachspüren. Unter der Anleitung der Fachfrau entstanden Schalen mit einem Kommunionzeichen.
Der Tag wurde ergänzt mit einer Andacht zur Geschichte die „Goldene Schale“, die das Thema Kommunion noch einmal in der Herzmitte der Kinder und Begleiter-Mütter aufleuchten ließ.
Auch Spiele und Spaß kamen nicht zu kurz.

22.04.2018 - St. Andreas - Hl. Erstkommunion

Am Sonntag durften in der Stadtpfarrkirche St. Andreas 10 Mädchen und 13 Buben das Fest der Erstkommunion feiern. Bei strahlendem Sonnenschein und sehr sommerlichen Temperaturen zogen die Kinder zusammen mit den Ministranten und den Seelsorgern in die festlich geschmückte Kirche ein. Musikalisch wurde der Gottesdienst vom Jugendchor unter der Leitung von Astrid Jäger festlich gestaltet. So konnten auch die zahlreichen Gottesdienstbesucher und die Erstkommunionkinder die Lieder gut mitsingen. Zelebriert wurde der Festgottesdienst von Pfarrer Florian Schomers, unterstützt wurde er von der Gemeindereferentin Monika Kraus und von der Pastoralreferentin Irmi Huber, die auch die Vorbereitung auf dieses einmalige Fest im Leben eines Christen gemeistert hat. Das Thema der diesjährigen Erstkommunion lautete "Herr mach mich zu einer Schale". Am Ende des festlich gestalteten Gottesdienstes bedankte sich Irmi Huber bei allen Tischmüttern mit einer Rose.

Die Dankandacht am Abend wurde musikalisch gestaltet vom Kinderchor unter der Leitung von Astrid Jäger.
Text & Bilder: Konrad Späth

21.04.2018 - Pfarrverband - neues E-Piano im Pur Vital

Das Seniorenheim Pur Vital hat ein neues Instrument bekommen. Das E-Piano wurde am Samstag, 21. April beim Gottesdienst um 10.30 Uhr seiner Bestimmung feierlich übergeben und von Kaplan Michael Maurer gesegnet. Das E-Piano, das auch  andere Klänge besitzt wie z. B. Cembalo, Orgel, Flöte, Streicher und vieles mehr, wird zum wöchentlich stattfindenden Gottesdienst eingesetzt, um die Lieder für die zahlreichen Gläubigen begleiten zu können.
Beim Gottesdienst am am Fest des Hl. Bruder Konrad von Parzham spielte Konrad Späth am Klavier ausser den Gemeindeliedern auch Stücke mit Oboe, die von Frau Christl Schmidt musiziert wurden. Das E-Piano, das dankenswerterweise vom Pur Vital gesponsert wurde, löst das in die Jahre gekommene Keyboard ab.

15.04.2018 - Oberfeldkirchen - Hl. Erstkommunion

Bei schönstem Frühlingswetter traten in der festlich geschmückten Kirche "St. Thomas Ap." von Oberfeldkirchen zehn Kinder zum ersten mal an den Tisch des Herrn. Unter der Leitung von Pastoralreferentin Irmi Huber (links, im Bild) waren die Buben und Mädchen von den Tischmüttern vorbereitet worden. Das Thema "Herr mach mich zu einer Schale" nahm die Geste der geöffneten Hände in den Blick, die Haltung des Empfangen und Beschenkt-Werdens. Der Gottesdienst wurde von Kaplan Michael Maurer (rechts, im Bild) zelebriert und von den "Orgelpfeifen" unter der Leitung von Daniela Grundl mit passenden Liedern musikalisch umrahmt. Am Abend trafen sich die Kinder in der Kirchen, um "Danke" zu sagen und einen Laib Brot zu teilen.