JAHRESEMPFANG des Katholikenrates der Region München (KRM)


Jahresempfang
Auch im Jahr 2021 wird es pandemiebedingt keinen Jahresempfang mit Verleihung der Pater-Rupert-Mayer-Medaille geben.

Der Jahresempfang des Katholikenrates zeichnet sich - neben der Feier eines gemeinsamen Gottesdienstes in der Bürgersaalkirche - durch den Empfang im Alten Rathaussaal aus - mit gemütlichem Beisammensein und guten Gesprächen am Buffet.

Die Platzkapazitäten im Rathaussaal lassen unter den aktuellen Umständen keine mehreren hundert Gäste zu, sodass sich der Vorstand schweren Herzens entschieden hat, den Jahresempfang im Jahr 2021 noch einmal ausfallen zu lassen.

Pater-Rupert-Mayer-Medaille des Katholikenrates der Region München
Die Pater-Rupert-Mayer-Medaille wird als Dankeszeichen an Einzelpersonen oder Organisationen und Initiativen verliehen, die beispielhafte, durch den christlichen Glauben motivierte und getragene ehrenamtliche Arbeit leisten. Sie ist benannt nach dem 1987 selig gesprochenen Jesuitenpater Rupert Mayer, dem „Apostel Münchens“, der für sein soziales Wirken und sein Eintreten gegen den Nationalsozialismus verehrt wird.

Wer wird eingeladen?
Zum Empfang sind in der Region München Pfarrgemeinderätinnen und Pfarrgemeinderäte und ehrenamtlich tätige Frauen und Männer aus allen Pfarrgemeinden und Muttersprachigen Katholischen Gemeinden sowie ehrenamtlich Engagierte aus den katholischen Verbänden und Organisationen, Vertreter der Ordensgemeinschaften und der Bistumsleitung, Gäste aus der Ökumene sowie politische Mandatsträger der Bundes-, Landes- und kommunalen Ebene eingeladen.

Wissenswertes über das Leben des seligen Pater Rupert Mayer