Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Ökogipfel 2008

Abschluss der Projektphase "Ökobilanz in den Pfarrgemeinden" in der Erzdiözese München und Freising

Dr. Wolfgang Smolka, Vorsitzender des Sachausschusses Ökologie des Diözesanrates der Katholiken der Erzdiözese München und Freising, begrüßt die Teilnehmer am Ökogipfel 2008.
Auf dem Bild die Ökobilanzteilnehmer der Pfarrgemeinden von links nach rechts:
Rudi Thalmeier (St. Martin, Langengeisling), Christian Marx (St. Thomas Apostel München-Bogenhausen),Dr. Andreas Jakobs (St. Michael, München-Berg am Laim), Regina Hein (St. Quirin, München-Aubing), Günther Fritsch (Mariä Himmelfahrt Schwindkirchen)Gabi Melcher (St. Rita, München-Bogenhausen), Josef Obermayer (St. Margareta, Altenmarkt an der Alz) Martin Kroiß (Mariä Himmelfahrt, Laufen an der Salzach) Sonja Grashey (St. Peter und Paul, Olching), Werner Deiglmayr (St. Sebastian, Olching), Martin Waldhauser (St. Franz-Xaver, München.
Nicht auf dem Bild: St. Johann-Baptist, Truchtlaching, Herz-Jesu, Höhenrain-Berg, St. Leonhard, München-Pasing, Mariä Himmelfahrt, Fridolfing, St. Helena, München-Giesing.
Domkapitular Franzl begrüßt die Teilnehmer der Ökobilanz
Mattias Kiefer, Umweltbeauftragter der Erzdiözese München und Freising...