Pfarrverband Höhenkirchen

Schulstr. 11, 85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn, Telefon: 08102-7740-0, E-Mail: pv-hoehenkirchen@ebmuc.de
Pestkapelle
Die Votivkapelle St. Wolfgang ist in Siegertsbrunn unter dem Namen Pestkapelle besser bekannt. Der kleine Putzbau mit der wenig eingezogenen Apsis wurde im 1634 erbaut.

Text unten rechts:
"Anno 1634. Da die Pest schrecklich regierte, sind dem Wolfgang Strobl von hier, alle seine Hausleute gestorben und auch er an tiefer Krankheit gelegen, da erschien ihm der Heilige Wolfgang. Er verlobte zu ehren dessen eine Kapelle, daher er gleich wieder gesund wurde. Nach dem Bau hat er ein Opferstöckl machen lassen, und das Geld was eingelegt wird zu St. Wolfgang verschafft, wovon nach seinem Tod die Kapelle erhalten werden sollte. Anno 1648 ließ er sie erweitern, dazu auch Wolfgang Bogenhauser einen Thaler verehrte. Als einmal auf Befehl hin abgebrochen werden sollte, nahm sich der Wohltäter Johan Krieger drum an, und dann durch Geld und gute Worte mit dem Abbruch des Turmes alt ein ausging"