Herzlich willkommen auf der Homepage der Pfarrei St. Franziskus von Assisi in Neufahrn
Bahnhofstr. 34 a, 85375 Neufahrn, Tel. 08165 - 647 090

1921 - 2021: 100 Jahre Pfarrei Neufahrn: Eine Spuren – Suche


Bild vom Festgottesdienst
Bild Festgottesdienst
100 Jahre katholische Pfarrei Neufahrn
 
Mit einem Festgottesdienst vor dem Rathaus feierten mehrere Hundert Gläubige der katholischen Pfarrei Sankt Franziskus in Neufahrn das 100-jähriges Bestehen der Pfarrei. Obwohl Neufahrn schon um das Jahr 800 eine eigene Kirche hatte und im 17. und 18. Jahrhundert ein berühmter Wallfahrtsort war, gehörte das Dorf bis 1921 zur Pfarrei Eching.
Als Hauptzelebrant beim Festgottesdienst überbrachte Weihbischof Bernhard Haslberger die Glückwünsche der Bistumsleitung. Um den Altartisch versammelt waren neben Ortspfarrer Wolfgang Lanzinger auch die früheren Pfarrer Dr. Otto Mittermeier, Otto Stangl und Hippolyte Ibalayam. Mitgefeiert haben auch Diakon Günter Gerhardinger sowie die Pastoralreferenten Mathias Gradl, Julia Mokry und Christina Brandl-Bommer.
Bürgermeister Franz Heilmeier, vor 20 Jahren selbst Pastoralreferent in Neufahrn, verwies darauf, dass Sankt Franziskus eine lebendige und fortschrittliche Pfarrei sei. Viele ihrer Mitglieder hätten den Ort mitgeprägt, im Gemeinderat wie beim gesellschaftlichen und sozialen Zusammenhalt. Die räumliche Nachbarschaft zwischen Rathaus und Kirche stehe zeichenhaft für die gute Zusammenarbeit.
Dass die katholische Franziskuskirche und die evangelische Auferstehungskirche die beiden Enden des Marktplatzes markieren, sah für den Evangelischen Kirchenvorstand Prof. Dr. Thorsten Grams als Symbol. Die ökumenische Zusammenarbeit habe in Neufahrn eine sehr lange Tradition. Deutlich werde dies auch in der Trägerschaft bei der Sozialstation, die sich Gemeinde, die evangelische Kirchengemeinde und die katholische Pfarrei teilen.
Ein Stehempfang Corona-gerecht im Franziskussaal und im Freien rundete den Festtag ab.
Biild Feierlichkeiten

Dreisnger Tagblatt Artikel zur Ausstellung 100jähriges Jubiläum
Am 18.11.1921 hat Kardinal Faulhaber die Expositur Neufahrn zur Pfarrei erhoben.
Weihbischof Dr. Bernhard Haßlberger wird am Kirchweihsonntag, den 17.10.2021, mit uns den Festgottesdienst zu diesem Jubiläum feiern.

Neufahrn und auch unsere Pfarrei haben in diesen hundert Jahren eine rasante Entwicklung genommen. Wir möchten in diesem Jubiläumsjahr schauen, welche Spuren auffindbar sind und diese Spuren im Gemeindeleben während des kommenden Jahres bewusst machen.
Wenn Sie Fotos oder Zeitungsartikel von wichtigen kirchlichen Ereignissen haben, würden wir uns freuen, wenn wir davon eine Kopie für das Pfarrarchiv machen könnten.
Die Spurensuche führt als erstes zum Taufstein der Alten Pfarrkirche St. Wilgefortis. Er wurde 1921 gefertigt, denn mit der Erhebung zur Pfarrei ist als Wichtigstes des Taufrecht verbunden.
Das im Taufstein eingravierte Schriftband lautet:
„Zum Andenken an die Gründung der Pfarrei * Neufahrn A.D.1921 * Gestiftet A.D. 1923“
Foto des Tausteins in der alten Kirche
Gründungsurkunde von 1921, in der Kardinal Faulhaber die expositur Neufahrn zur Pfarrei erhebt.
Gründungsurkunde von 1921, in der Kardinal Faulhaber die Expositur Neufahrn zur Pfarrei erhebt.