Unser Logo

Herzlich willkommen auf der Homepage der Pfarrei St. Franziskus von Assisi in Neufahrn
Bahnhofstr. 34 a, 85375 Neufahrn, Tel. 08165 - 647 090

Aus dem Pfarreileben:
Rückblick auf Veranstaltungen und Aktionen der Pfarrgemeinde


Impressionen vom Bayerischen Abend
Fotos: Th. Kraus

Bayerischer Abend am 26.04.2024

Herzliches Vergelt’s Gott allen Musikanten, dem AK Feste/Feiern und allen Mitwirkenden, die die langjährige Tradition des Bayrischen Abend fortgeführt haben und allen Teilnehmenden einen kurzweiligen und amüsanten Abend schenkten. Dieses Jahr wurden je € 250 an „Atemreich“ und an den Verein Rett-Syndrom e.V. gespendet

Bunter Abend 2024
Fotos: Gabi Neubauer
Nach einigen Jahren Pause luden die Pfarrjugend, die Kirchenband "The circle's end" und die Theatergruppe  "Vantästik Oh" wieder zu einem bunten Abend in den Franziskussaal ein.
Mit viel Musik, Sketchen und dem Auftritt der Pfarrjugendgarde wurden die Besucherinnen und Besucher gut unterhalten und erlebten einen fröhlichen Abend in ihrer Pfarrgemeinde.
Herzlichen Dank allen, die den Abend vorbereitet und gestaltet haben!

Weltgebetstag2024
Fotos: Gabi Neubauer
Am 1. Freitag im März trafen sich rund 55 Frauen zum Weltgebetstag im Franziskussaal,  um gemeinsam mit Frauen aus aller Welt für den Frieden in Palästina zu beten. Bereits seit 1927 kommen Frauen unterschiedlicher Konfessionen auf der ganzen Welt zusammen, um etwas über die Lebensweise und Länder anderer Christinnen zu erfahren, gemeinsam zu beten, zu singen und zu tanzen.
Abgerundet wird der Abend in der Regel noch mit Köstlichkeiten aus dem jeweiligen Land, die nach Originalrezepten zubereitet werden.
Es war wieder ein informativer und schöner Abend!
Danke an alle Helferinnen und Helfer und an Manuela Dill und ihre Musiker*innen für die tolle musikalische Gestaltung! 

Pfarrfaschingimpressionen
Fotos: Gabi Neubauer
Beim Pfarrfasching im Franziskussaal schwangen wieder zahlreiche Tänzerinnen und Tänzer bei fröhlicher Musik der Live-Band Isarbriada und Larissa ausgelassen das Tanzbein. Der AK FesteFeiern hat Schweinebraten, Gulaschsuppe, Käsesemmeln und Krapfen bestens für das leibliche Wohl gesorgt und wieder alles bestens organisiert.
Herzlichen Dank für diesen schönen Abend!

Sternsinger Min 2024
Foto: Andrea Schlammerl
Sternsinger 2024

Am 5. Januar zogen in Neufahrn vormittags sieben Sternsinger los, um den Segen 20* C + M +B *24 „Christus mansionem benedicat!“- „Gott segne dieses Haus!“  in die Häuser zu bringen und Spenden für das Kindermissionswerk zu sammeln.
Am 06.01. gingen nicht nur die Neufahrner, sondern auch die Mintrachinger Sternsinger nach den Gottesdiensten los und machten sich nach einer kurzen Stärkung auf den Weg, um die Familien zu besuchen, die sich für einen Besuch der Sternsinger im Pfarrbüro angemeldet hatten.
Die gesammelten Spenden in Höhe von insgesamt 2878,15 € kommen dieses Jahr Kindern in Amazonien über das Kindermissionswerk zu Gute.

Vielen Dank an die fleißigen Sternsinger und alle Helfer, die bei Wind und Wetter losgezogen sind!


Auch 2025 werden die Sternsingerbesuche in Neufahrn und auch in Mintraching wieder mit vorheriger Anmeldung laufen. Genaue Infos gibt es wieder im Dezember 2024.
Sternsinger NF
Fotos: Anna Plessl

Kindermette
Nachdem die Hirten und die Engel zusammengeholfen haben und alle Geschenkepakete, die die Krippe verdeckt hatten, weggeräumt haben, kam das zum Vorschein, was Weihnachten wirklich ausmacht:
Joseph und Maria sitzen in der Krippe - Krippenspiel
Fotos: Gabi Neubauer
Gott schenkt uns durch Jesu Geburt: tiefes Vertrauen, Achtung und Anerkennung, Kraft und Mut und Licht und Freude! 
Kirchenspatzen


Herzlichen Dank allen, die zum Gelingen der Kindermette beigetragen haben!

Bethlehemslicht
Während der ganzen Weihnachtsfeiertage konnten sich die Kirchenbesucherinnen und -besucher das Bethlehemslicht, das Pfadfinderkinder aus der Geburtsgrotte in Jerusalem in die ganze Welt - und auch nach Neufahrn - hinaustragen, mit Nachhause nehmen und so ein bisschen Wärme und Hoffnung in die eigenen vier Wände bringen!

Autorenlesung2023
Fotos: Gabi Neubauer

KIBIWE Begeisterung im Saal
Begeistert feiern die Kinder beim diesjährigen KIBIWE
„Ein Stern, der deinen Namen trägt…“
„Auch du bist ein Stern am Sternenhimmel Abrahams! „
wurde rund 400 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen am Sonntag 5.11. beim Abschluss des Kinderbibelwochenendes 2023
 in der St. Franziskuskirche zugesagt unter großem Applaus.
 
„Zu Gast im Zelt Abrahams“ lautete das diesjährige Thema des Theaterstücks von Gertrud Ritter-Bille, das am Freitag 10.11. um 20 Uhr noch einmal aufgeführt wird mit der Kibiwe-Band unter Leitung von Manuela Dill.
Abraham glaubte an einen Gott, den man nicht sehen kann und der doch überall ist – sehr ungewöhnlich für die damalige Zeit weit vor unserer Zeitenwende – also richtig modern.
Abrahams Glaube, bzw. sein Gott, verbindet alle jüdischen, christlichen und muslimischen Menschen miteinander.
Am Theater Abend erlebten wir keinen Star, sondern einen mit den Widrigkeiten des Lebens ringenden Menschen, dessen Frau Sara und er sich nichts mehr wünschten als ein Kind. Ob und wie das möglich wird, zeigte das etwa zweistündige Stück.

Ihre 
Christina Brandl-Bommer, Pastoralreferentin von St. Franziskus

Hier finden Sie noch mehr Impressionen zum KIBIWE
Sternenhimmel Abrahams
Der Sternenhimmel Abrahams, für den jedes Kind am KIBIWE eine Stern gestaltet hat

Allerseelengottesdienst
Am Allerseelentag feierten die Angehörigen der Verstorbenen des letzten Kirchenjahres einen Gedenkgottesdienst zusammen mit Pfarrer Adriano Sturchio. Die musikalische Gestaltung übernahm der Kirchenchor unter Leitung von Rebekka Rehbach. Herzlichen Dank allen, die dazu beigetragen haben, dass ein stimmungsvolles Gedenken in Gemeinschaft ermöglicht wurde.

Neues Seelsorgeteam in Neufahrn
Foto: Gabi Neubauer

Einführung des neuen Seelsorgeteams für Neufahrn und Eching

Mit einem Festgottesdienst wurde am Sonntag, 15.10. in St. Franziskus Pfarradministrator Adriano Sturchio mit seinem Seelsorgeteam Pastoralassistent Christopher Slotta, Pastoralreferentin Christina Brandl-Bommer und Gemeindereferentin Franziska Demuth samt Verwaltungsleitung Ingeborg Heidler eingeführt.
Das gesamte Team wird zur Hälfte in Neufahrn St. Franziskus und zur anderen Hälfte in der Nachbargemeinde Eching St. Andreas wirken und tätig sein.
Im Namen von Kardinal Reinhard Marx führte Dekan Thomas Gruber den neuen Pfarrer und das Seelsorgeteam feierlich im Gottesdienst ein.

Zahlreiche Fahnenabordnungen waren gekommen und gaben der Feier einen besonderen Rahmen.
Der Gottesdienst wurde mit einem Stehempfang im Pfarrsaal mit zahlreichen Grußworten und guten Begegnungen abgerundet.

Besonderer Dank gilt allen Mitfeiernden und helfenden Händen, die diesen Tag erst möglich und erinnerungsreich machten. Im Besonderem dem AK FesteFeiern, dem KDFB und den Landfrauen.

Wir freuen uns auf eine fruchtbringende Zusammenarbeit!
Collage
Collage

erntedank in neufahrn
Foto: Anita Schmid
Erntedank in St. Franziskus und St. Margareth:

Ein herzliches Vergelt's Gott allen, die zum Gelingen des Festgottesdienstes beigetragen haben, insbesondere der Kirchenmusik für die musikalische Gestaltung  der Festgottesdiensteund der katholischen Landjugend, die den Altarbereich so schön geschmückt haben.

Pfarrfest
Fotos: Gabi Neubauer
Am Sonntag, 9.Juli, fand wieder das jährliche Pfarrfest in unserer Pfarrei statt.

Bei strahlendem und heißem Hochsommerwetter konnten die Besucher nach dem gemeinsamen Pfarrgottesdienst, den die Kirchenspatzen und der Gospelchor zusammen musikalisch gestaltet haben, gemeinsam Zusammensitzen und sich ausgiebig dem leiblichen Wohl widmen.

Da es wie erwartet sehr heiß wurde, wurden alle Sonnenschirme und Zelte, die in der Pfarrei auffindbar waren aufgestellt - und wem es trotz Schatten draußen noch zu heiß war, der konnte im Franziskussaal zusammen sitzen.

Neben internationalen Spezialitäten oder bayerischem Rollbraten mit selbstgemachten Kartoffelsalat lud auch ein leckeres Salatbuffet zum Schlemmen ein.
Die   Frauen des KDFB zauberten wieder "Neufahrn's bestes Kuchenbuffet", die Jugend versorgte Groß und Klein mit fruchtigen Cocktails (mit oder ohne Alkohol), die Tombola zugunsten des Straßenkinderprojekts in Camm versprach tolle Gewinne und  den Kindern wurden im Garten zahlreiche Spiele  und Kasperltheater geboten.

Ein wirklich schönes Pfarrfest ! 
Ein herzliches Vergelt's Gott all den fleißigen Helfer:innen, die Hintergrund zum Gelingen dieses Schönen Tages beigetragen haben.

Was wäre eine Kirche ohne die lebendigen Steine?

Gedanken zum Doppeljubiläum: 60 Jahre St. Franziskus und 60 Jahre Priesterweihe von Pfarrer Otto Steinberger

von Christina Brandl-Bommer
Fotos: Thomas Kraus

„Die Kirche ist zu klein.“ Denke ich bei jeder Kindermette an Weihnachten und am Kinderbibelwochenende und meine damit die Franziskuskirche. Dieser Satz aber war die Begründung von Pfarrer Johann Jungmann Ende der 1940er Jahre  im Blick auf die alte Pfarrkirche Sankt Wilgefortis, die dem Zustrom der vielen Flüchtlingsfamilien nicht mehr gewachsen war.
Um eine größere Kirche zu bauen, brauchte es zuerst einmal ein Grundstück, das er in der Nähe des Bahnhofs erwarb, wo heute die neue Kirche steht. Als Pfarrer Götzberger 1954 nach Neufahrn berufen war, hatte er die Aufgabe eines größeren Kirchenbaus vor Augen.
Auf Vorschlag des Ordinariats sollte ein ganz modernes Modell, eine Saalkirche gebaut werden, die multifunktional für Versammlungen, Theater, Kino und Gottesdienste gedacht war.
So entstand 1958 der Franziskussaal, also ein 65 -jähriges Jubiläum.
Er diente sonntags zuerst der evangelischen Gemeinde als Kirchenraum. Im Anschluss feierten die Katholiken ihre Messen. Welche Ökumene!
Bis heute erfüllt der Franziskussaal die einst gedachten Aufgaben bei Pfarrfesten, dem bayrischen Abend, den Krimidinnern oder dem Kinderbibelwochenenden, wo viel Theater gespielt und gefeiert wird.
Doch damals war auch er zu klein für die vielen Menschen, die nach Neufahrn gezogen waren und in die Gottesdienste kamen.
Doch Pfarrer Götzberger wollte keine Experimente wie Saalkirchen mehr, sondern ein solides Gotteshaus. Deshalb kam es zu einem großen und sehr hohen Kirchenbau mit dem Altar an der Stirnseite. Ein typisches Gotteshaus in der liturgischen Umbruchszeit während des 2. Vatikanischen Konzils. Am 17.6.1963 wurde die St. Franziskuskirche von Weihbischof Johannes Neuhäusler eingeweiht.
Der junge 1963 frisch geweihte Priester Otto Steinberger aus Neufahrn lebte schon im Geist des Aufbruchs der Kirche zu mehr Moderne und Zeitgeist. Er legte sich beim Kirchenbau mit Pfarrer Götzbergers an, der mit seinen konservativen Ansichten einen Hochaltar direkt an der Wand vorsah.
Mit Zähigkeit und theologischem Geschick gelang es Otto Steinberger, dass der schwarze Marmoraltar immerhin zwei Meter nach vorne aufgestellt wurde. Zuerst wurde noch mit dem Rücken zum Volk zelebriert, aber schon bald konnte zum Volk hin gefeiert werden, was durch das zweite Vatikanische Konzil festgelegt wurde.
Später wurde das Marmormonster durch einen schönen Holzaltar des Mintrachinger Schreiners Andreas Ebner ersetzt. Heute ministrieren dessen Enkelinnen an diesem Tisch, der in seiner Einfachheit und Bewegbarkeit weit mehr dem Geist des Heiligen Franziskus entspricht.
 
Wenn wir nun am 18.Juni das Doppeljubiläum der Kirche und von Pfarrer Otto Steinberger feierten, dann wollten wir nicht nur für den Bau der Kirche danken, sondern auch Pfarrer Steinberger für seinen tollen Einsatz als Priester in der pfarrerlosen Zeit ab September 2022. Er war stets zur Stelle, wenn es um Rat oder die Gottesdienstleitung ging. Unvergessen bliebt der Jahresabschlussgottesdienst am 31.Dezember, wo er uns Gläubige mit Schwung und Humor durchs vergangene Jahr führte und half die Trauer um Pfarrer Lederer zu überwinden. Danke!
 
Erfolgreich erinnerten wir uns an das Jahr 1963 in einer Abendveranstaltung am 15.6. mit Zeitzeugengesprächen und einer kleinen Bilder-Ausstellung von Ernest Lang im Franziskussaal. Danke Ernest!
 
Was aber wäre eine noch so schöne Kirche ohne die lebendigen Steine. Sie gilt es besonders zu würdigen, die in den 60 Jahren als engagierte Ehrenamtliche und Hauptamtliche zum inneren Leben unserer Pfarrgemeinde beigetragen haben.
 
Es ist gerade nach Corona erstaunlich, was in den Mauern der Kirche gelebt wurde und weiterhin entsteht: Offene Kirche, Jugendgottesdienste, Konzerte und große Festmessen mit Chor und Orchester. Die Anzahl der entzündeten Kerzen lässt auf eine doppelstellige Zahl an Beterinnen und Betern jeden Tag schließen.
 
Es geht weiter mit dem Pfarrfest am 9. Juli, das mit einem Familiengottesdienst um 10 Uhr beginnt und anschließend für Gaumen und Begegnung ausgerichtet ist. Herzliche Einladung!
Christina Brandl-Bommer,
Pastoralreferentin in St. Franziskus

Wir gratulieren der Freiwilligen Feuerwehr zum 150-jährigen Jubiläum:

Zu einem großen Festgottesdienst lud die Freiwillige Feuerwehr Neufahrn die Bevölkerung Neufahrns ein und nach anfänglichen wetterbedingten Verzögerungen feierte die große Festgemeinde gemeinsam mit vielen geladenen Fahnenabordnungen auf der Hagnwiese einen festlichen Freiluftgottesdienst.
Fotos: Monika Peißl

Fantastische Theatergruppe stiftet Trommel für Senioren

Übergabe der Seniorengerechten Trommel an die Sozialstation
Das Team der Seniorentagespflege um die neue Leitung Brigitte Rieß freut sich über die großzügige Spende der Vantasthiek Oh!
Foto: Gabi Neubauer
Im Mai veranstaltete die Neufahrner Theatergruppe „Vantasthiek Oh!“ bereits zum vierten Mal ein Krimidinner, das auch dieses Mal wieder komplett ausverkauft war. Die überwältigende Spendenbereitschaft der Gäste macht es der Gruppe möglich, der Seniorentagespflege (SenTa) eine spezielle Trommel für Senioren zu stiften.
 
Die Schauspieltruppe besteht vor allem aus jungen Erwachsenen und spielt mit Vorliebe fantastische, humorvolle Stücke aus der Hand von Gertrud Ritter-Bille.
Beim diesjährigen Western-Krimidinner spielte das Ensemble zum ersten Mal auch für die Öffentlichkeit, nachdem die früheren Stücke für Freunde und Familie aufgeführt wurden. Bei einem mehrgängigen TexMex-Buffet von Caterer RoMi konnten die Zuschauer an vier Abenden im ausverkauften Franziskussaal einen spannenden Krimi lösen.
Für zukünftige Anschaffungen, Kostüme, Requisiten und eine Runde Pizza für die Schauspieler wurde im Anschluss an die Aufführung der Cowboyhut herumgereicht und um Spenden gebeten. Das Publikum zeigte sich so spendabel, dass die Theatergruppe, nachdem alle Kosten gedeckt waren, den Wunsch und die Möglichkeit hatte, davon etwas weiterzugeben.
Um Menschen im Alter zu ermöglichen, kreativ tätig zu sein, unterstützten die „Vantasthiek Oh!“ die Seniorentagespflege der Sozialstation Neufahrn e.V. mit einer seniorengerechten Trommel.

Übrigens: Das Ensemble plant auch für das nächste Jahr ein Krimidinner.
Die Theatergruppe Vantästhik OH! der Pfarrei St. Franziskus
Das Ensemble der Vantastiek-Oh!
Foto: Gabi Neubauer

Nach einer langen Pause fand wieder der 1. Outdoorgottesdienst auf der Weststeite des Mühlsees mit anschließendem Picknick statt. Unsere Kirchenband The circle's end und Christopher Slotta hatten einen sehr kurzweiligen Gottesdienst vorbereitet, der die Besucher miteinbezog und zu Nachdenken anregte: Gerechtigkeit versus Nächstenliebe, kann das eine ohne das andere? Ohne dass man selbst oder der Mitmensch auf der Strecke bleibt?

Für den Abend der offenen Kirche zum Thema 'Queere Kirche" konnte der Pfarrgemeinderat Herrn Diplom Theologe Florian Heinritzi vom Kreisbildungswerk in Freising gewinnen. Er stellte den Anwesenden die  Handlungsweisen der Erzdiözese München und Freising zu Queer und Kirche vor und erläuterte die bisher gemachten Erfahrungen näher.
Fotos: Thomas Kraus

Seniorennachmittag Impressionen
Fotos: Herr Zangenfeind
Impressionen vom  großen Seniorennachmittag am 24.06.2023:

Herzlichen Dank an den Arbeitskreis Senioren und Soziale, der den Nachmittag wieder organisiert hat und mit einstudierten Sketche manch einen Gast zum Schmunzeln gebracht haben.

Fronleichnam in Neufahrn:

Danke allen Helferinnen und Helfern, die die Prozession vorbereitet, die Altäre geschmückt und allen Fahnenabordnungen, die die Fronleichnamsprozession so feierlich begleitet haben!
Fotos: Elisabeth Kraus

Neue Mitarbeiter

Vorstellung Pater Binoy

Ostern Pfarrkirche 10 Uhr
Dieses Jahr 2023 konnten wir wieder ohne Beschränkungen  zum Gottesdienst zusammenkommen. Musikalisch gestaltet von Kirchenchor und Orchester fierten wir einen bewegenden Ostergottesdienst.

Sternsinger in Neufahrn
Ein großes Danke allen Kindern und Jugendlichen, die den Brauch des Sternsingens weiter in unsere Gemeinde hinausgetragen haben und bei Wind und Wetter  Gottes Segen zu den Menschen gebracht haben.

Danke auch allen Spendern und Spenderinnen, die die Sternsingeraktion mit ihrer Spende für Kinder in Not unterstützt haben. Es kamen insgesamt rund 3115 € zusammen.

Ministranteneinführung
Am 16. Oktober wurden im Rahmen eines Willkommensgottesdienstes die neuen Ministranten und Ministrantinnen in unserer Pfarrkirche herzlich willkommen geheißen. Besonders gefreut hat uns, dass Pfarrer Peter Lederer gemeinsam mit Pastoralreferentin Christina Brandl- Bommer den Gottesdienst feiern konnte, der musikalisch wieder von den Kirchenspatzen  und Manuela Dill gestaltet wurde.
Wir wünschen allen Neuanfängern viel Freude an ihren Diensten und bedanken uns bei allen ausscheidenden Ministrantinnen und Ministranten für ihre Einsatzbereitschaft!

Impressionen vom Abschiedsfest für Pfarrer Lanzinger finden Sie hier

Erntedank in Neufahrn

Erntedank in Neufahrn

Dankbare Menschen sind
wie fruchtbare Felder,
sie geben das Empfangene
zehnfach zurück.


Fronleichnam in Mintraching 2022

Fahnenabordnungen an Fronleichnam
Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele Fahnenabordnungen und Gemeindemitglieder das Fronleichnamsfest nach 2jähriger Pause zusammen mit uns in Mintraching gefeiert haben.

Hies sehen Sie die Mintrachinger Sternsinger während des Aussendungsgottesdienstes im Freien
Danke an all die tapferen Sternsingerinnen und Sternsinger aus Neufahrn und Mintraching, die trotz Wind und Wetter und Corona den Segen 20 *C*M*B* 22 (Christus mansionem benedicat – Christus segne diese Haus) zu den Menschen gebracht haben.

Die Mitglieder des neuen Diözesanrates mit Foto
Herzlichen Glückwunsch
 
Drei Mitglieder unserer Pfarrgemeinde wurden in diözesane Gremien gewählt:
 
Ernest Lang und Franz Heilmeier wurden in den Diözesanrat der Katholiken gewählt.
Julia Mokry wurde in den Beirat der katholischen Akademie gewählt.
 
Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen Freude an der neuen Aufgabe.