Pfarrei St. Georg Ruhpolding

Kirchberggasse 9, 83324 Ruhpolding, Telefon: 08663/1766, St-Georg.Ruhpolding@ebmuc.de

Gottesdienste


Berggottesdienste



Ordnerdienste in der Pfarrkirche

Dass wir derzeit öffentliche Gottesdienste feiern können, ist nur möglich, wenn wir die gesetzlichen Vorgaben bezüglich des Infektionsschutzes einhalten. Um dies bei den Gottesdiensten zu gewährleisten, sind deshalb für jeden Gottesdienst Ordner/-innen notwendig, die dafür Sorge tragen, dass die Vorgaben und Abstandsregeln eingehalten werden und die vorhandenen Plätze so befüllt werden, dass möglichst viele am Gottesdienst teilnehmen können. Wir danken daher allen, die sich derzeit ehrenamtlich dafür zur Verfügung stellen! Ohne sie könnten wir die Gottesdienste derzeit nicht durchführen! Wir bitten die Kirchenbesucher/-innen um Verständnis, dass derzeit eine freie Platzwahl nicht möglich ist, und bitten Sie, den Anweisungen der Ordner/-innen Folge zu leisten! Nur so ist es möglich, dass wir unter den gegebenen Umständen überhaupt Gottesdienste feiern können und dabei das begrenzte Platzangebot möglichst gut ausschöpfen können.

Zur „Maskenpflicht“ bei den Gottesdiensten

Beim Betreten und Verlassen des Gottesdienstes besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Am festen Sitz- oder Stehplatz darf die Maske abgenommen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, zuverlässig gewahrt wird.

Regelmäßige Gottesdienste finden unter Auflagen statt

In der Pfarrei finden die Gottesdienste in der Pfarrkirche statt. Die einzelnen Gottesdienste entnehmen Sie der Gottesdienstordnung.
Wir können aktuell nur unter besonderen Rahmenbedingungen und Einhaltung besonderer Schutzmaßnahmen, insbesondere Abstandsregeln, Gottesdienst feiern. Von Seiten des Staates wurde weder eine Altersgrenze für den Gottesdienst festgelegt noch wurden Risikogruppen von der Teilnahme ausgeschlossen. Wir empfehlen Gläubigen, die zu Risikogruppen gehören, eigenverantwortlich gut zu überlegen, ob sie in der gegenwärtigen Situation zu einem Gottesdienst in die Kirche kommen. Wir verweisen auf die Gottesdienstübertragungen in Radio, TV und Internet. Erzbischof Reinhard Kardinal Marx hat auch bis auf weiteres alle Gläubigen, die sich im Erzbistum aufhalten nach can. 1247 CIC von der Verpflichtung zur Teilnahme an der Messfeier an Sonn- und Feiertagen dispensiert. Ziel ist, Gottesdienste unter den aktuellen Bedingungen der Corona-Pandemie zu ermöglichen und zugleich das Infektionsrisiko für alle Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes möglichst gering zu halten.

 
Für den Gottesdienst sind folgende Hygienevorgaben und Maßnahmen zum Infektionsschutz einzuhalten, die im Schutzkonzept festgelegt sind:
  • Achten Sie vor und in der Kirche darauf, stets mindestens 1,5 m Abstand zu anderen Personen einzuhalten. Dies gilt insbesondere auf dem Weg zum Platz, während der Kommunion und beim Verlassen der Kirche. 
  • Beim Betreten und Verlassen des Gottesdienstes besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Am festen Sitz- oder Stehplatz darf die Maske abgenommen werden, wenn der Mindestabstand von 1,5 m zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, zuverlässig gewahrt wird.
  • Folgen Sie den Anweisungen der Ordnerinnen und Ordner und nehmen Sie den vorgegebenen Platz ein. Es gibt keine freie Platzwahl! Der Einlass beginnt 15 Minuten vor Gottesdienstbeginn. Bitte kommen Sie rechtzeitig!
  • Da aufgrund der Abstandsregeln der Platz begrenzt ist, kann es auch sein, dass, wenn alle Plätze besetzt sind, ein Zutritt nicht mehr möglich ist.
  • Bitte bilden Sie nach dem Gottesdienst und Verlassen der Kirche keine Ansammlungen.
  • Bitte bringen Sie nach Möglichkeit Ihr eigenes Gotteslob zur Mitfeier des Gottesdienstes mit!
  • Der Kommunionempfang ist ausschließlich durch Handkommunion möglich.
     
    Für folgende Personen ist kein Gottesdienstbesuch möglich: 
    Um andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu gefährden, dürfen Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen, wenn Sie unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegsprobleme haben, mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert oder an COVID-19 erkrankt sind oder unter Quarantäne gestellt sind oder in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem bestätigten COVID-19-Fall gehabt haben.

Regelungen bei Beerdigungen

Für Beerdigungen gelten die gleichen Regelungen wie für die Gottesdienste.