Pfarrei St. Georg Ruhpolding

Kirchberggasse 9, 83324 Ruhpolding, Telefon: 08663/1766, St-Georg.Ruhpolding@ebmuc.de

Veranstaltungen Was ist los in unserer Pfarrei?


Pfarrfest

Familiengottesdienste mit Vorstellung der Erstkommunionkinder zum Patrozinium

Am 23. April ist der Tag unseres Pfarrpatrons, des Hl. Georg. Am Samstag/Sonntag, 24./25.04.2021 feiern wir deshalb in unserer Pfarrei das Patrozinium. Die Gottesdienste am Vorabend und am Sonntag um 10.00 Uhr werden als Familiengottesdienste gestaltet, bei dem sich auch unsere diesjährigen Erstkommunionkinder vorstellen können. Wir laden daher insbesondere die Familien unserer Erstkommunionkinder zur Mitfeier ein. Damit der Platz für alle reicht, bitten wir die Kinder der Klasse 3a und anderer Schulen, am Samstag um 19.00 Uhr zu kommen, die Kinder der Klasse 3b am Sonntag um 10.00 Uhr. Genauere Infos für die Erstkommunionkinder erfolgen per E-Mail.

„Dem Himmel nah…“ – mehrtägige Bergtour mit spirituellen Elementen in den Schladminger Tauern vom 2.-4. August 2021

Bergtage
Der malerische Giglachsee mit der Lungauer Kalkspitze im Hintergrund.
Fotos: Georg Gruber
In diesem Jahr gibt es wieder das Angebot einer mehrtägigen Bergtour mit spirituellen Elementen. Es ist die Möglichkeit, das Erlebnis der Natur und der Berge mit der eigenen Spiritualität zu verbinden. Berge sind seit jeher ein Ort der Gotteserfahrung. Bei der Veranstaltung gibt es Impulse, Texte, Lieder und Phasen des Schweigens, die jeweils an die Landschaftsform angepasst sind. Eingeladen sind alle, die sich gerne in den Bergen bewegen und dies mit dem christlichen Glauben verbinden wollen. Bereits 2017 führte eine Tour der Pfarrei in ein ehemaliges Bergbaugebiet inmitten der Schladminger Tauern. Die Wanderung in den Niederen Tauern stieß damals auf großen Anklang. Dieses Jahr soll die Tour mit einem anderen Ausgangspunkt in umgekehrter Richtung verlaufen. Der Weg führt vom Gipfel der Hochwurzen (Seilbahn) über einen Höhenweg zu den Giglachseen. Am zweiten Tag geht es in das sehr abgeschiedene ehemalige Bergbaugebiet rund um die Zinkwand zur Keinprechthütte. Der Abstieg am dritten Tag geht über den Duisitzkarsee ins Obertal.
Bergtage
Das einsame Knappenkar – ehemaliges Bergbaugebiet im Grenzgebiet von Steiermark und Lungau.
Die Anforderung ist nach der DAV-Bergwandercard mittelschwer und an einer Stelle schwer; Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sowie ausreichende Kondition für mehrstündige Etappen und 1.000 Höhenmeter Auf- und Abstieg werden vorausgesetzt. Übernachtet wird auf Alpenvereinshütten. Die Veranstaltung ist ein gemeinsames Angebot der Pfarreien Inzell und Ruhpolding und werden durch Gemeindereferent Philip Moser und Pastoralreferent Georg Gruber begleitet. Es steht allen Interessierten offen, die die genannten Voraussetzungen erfüllen. Die Ausschreibung liegt am Schriftenstand der Pfarrkirche sowie im Pfarrbüro aus bzw. findet sich auch zum Herunterladen auf der Homepage der Pfarrei. Für die Teilnahme ist eine schriftliche und verbindliche Anmeldung erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf begrenzt.
Auch wenn derzeit die genauen Gegebenheiten und Regelungen bezüglich Corona (Grenzübertritt, Beherbergung, Unterwegssein in der Gruppe) noch nicht genau abzuschätzen sind, hoffen wir auf eine Entspannung der Lage. Natürlich kann es coronabedingt auch zu Änderungen oder auch zu einer Absage der Tour kommen!

Kath. Frauenbund - Gottesdienst in Maria Eck statt gemeinsamer Wallfahrt

Die traditionelle Frauen-Friedens-Wallfahrt nach Maria Eck vom Bezirk Traunstein/Berchtesgadener Land des KDFB kann heuer leider nicht so wie üblich stattfinden.
Statt der gemeinsamen Wallfahrt am Samstag, 17. April gibt es einen Gottesdienst um 15 Uhr am Freialtar in Maria Eck. Interessierte mögen bitte ihre persönliche Wallfahrt zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dem Auto selbst gestalten.
Herzliche Einladung zur Teilnahme an der Feier!

Mit Jesus auf dem Weg – Das Emmaus Evangelium

Emmausgang
Bild: Ursula Deutsch (Foto), Martin Manigatterer (Layout) In: Pfarrbriefservice.de
Dieses besondere Evangelium gibt es für Sie zum Anhören. Ob unterwegs, ob daheim am Tisch, Jesus kann uns überall begegnen. Als Jesu Jüngerinnen und Jünger sind wir in unserer Welt unterwegs. Wo begegnet mir der Auferstandene Christus?
Unser katholischer Glaube erkennt Jesus im Brechen des Brotes, in der Feier der Eucharistie, im Empfang der Kommunion. Vielleicht begegnet uns Christus in unseren Mitmenschen. Egal wo und wie uns der Auferstandene begegnet, das ist die Botschaft von Ostern: der dreifaltige Gott interessiert sich für uns und will unser Heil.

Folgende Themen zur Übersicht auf unserer Seite Veranstaltungen

            
  • Familiengottesdienste zum Patrozinium
  • "Dem Himmel nah..." - Bergtage
  • Kath. Frauenbund - Gottesdienst in Maria Eck
  • Das Emmaus Evangelium