Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrei
St. Georg Ruhpolding


Aktuelles aus unserer Pfarrgemeinde Hier berichten wir über Kirchenfeste und sonstige Ereignisse in unserer Pfarrei

Aaktuell

Konstituierende Sitzung der neuen Kirchenverwaltung

Am Dienstag, den 8. Januar 2019, fand die konstituierende Sitzung der Kirchenverwaltung statt, die im November für die Jahre 2019 bis 2025 gewählt wurde. Bei dieser Sitzung wurde Frau Barbara Zeller-Fraunhofer zur Kirchenpflegerin gewählt. Sie ist damit Nachfolgerin von Herrn Konrad Fegg, der dieses Amt 18 Jahre lang innehatte.
Wir gratulieren Frau Barbara Zeller-Fraunhofer und danken ihr, dass sie bereit ist, diese Aufgabe zu übernehmen. Die übrigen Mitglieder haben ihr versichert, die vielfältigen Aufgaben der Kirchenverwaltung gemeinsam zu tragen. Schwerpunktmäßig wird sich Hubert Braxenthaler weiterhin um den kirchlichen Friedhof, die Pfarrkirche und um den Kindergarten St. Irmgard kümmern. Christian Gastager wurde die Kirche St. Valentin und die Schlosskapelle anvertraut, Hans Hallweger wird u. a. die Kapelle in Urschlau und beim Seehaus im Blick haben, Walter Haßlberger den ehemaligen Kindergarten St. Franziskus mit der Kleiderstube. Frau Rosemarie Reiter übernimmt die Aufgabe der Schriftführerin und zusammen mit Hubert Braxenthaler wird sie die Kirchenstiftung im Verwaltungsrat des neu gegründeten Kindergartenverbundes mit Siegsdorf und Inzell vertreten.
Am Sonntag, den 10. Februar, wird beim Pfarrgottesdienst um 10.00 Uhr dem bisherigen Kirchenpfleger Konrad Fegg zusammen mit den bisherigen Kirchenverwaltungs-mitgliedern Georg Hasselberger und Peter Zacher von Seiten der Pfarrei Danke gesagt und die neue Kirchenverwaltung offiziell vorgestellt werden.

Glückliche Pfadis und Minis beim Rodeln in der weißen Pracht

Minis Rodeln
Minis Rodeln
Dass die weiße Pracht, die uns seit einer Woche umhüllt, nicht nur Sorgen und Fitnesstraining beim Schneeschaufeln bringt, sondern vor allem Kinder- und Jugendherzen höher schlagen lässt, zeigte sich am Freitagnachmittag, als bei der Gruppenstunde über 20 Minis und Pfadis in allen Altersstufen jauchzend in Gstatt den Berg hinunterrodelten: Ob zu zweit, allein, auf allen Vieren, mit Bob, Schlitten, Hockerl…- die Freude war groß und die Stimmung gut. Wer selbst nicht so gut im Lenken war, setzte sich einfach bei wem anderes mit drauf. Und ein paar der älteren Mädls hatten Freude an einer kleinen Schneeerkundung abseits der Rodelbahn, bis sie bis zum Kinn fröhlich im Schnee steckten. Beim gemeinsamen „Hinauflatschen“ war Zeit sich über die erste schneefreie Schulwoche auszutauschen und auch mal zu probieren, ob denn der Schnee auch so gut schmeckt, wie er aussieht. Die letzte Abfahrt brachte die lustige Gemeinschaft K.O, aber strahlend zurück zum Zellerhof, wo uns die Eltern abholten.

Neuer Spendenrekord bei der Sternsingeraktion

Sternsinger
Insgesamt 16 Sternsingergruppen erzielten in Ruhpolding mit 18.090 Euro für Projekte in der Dritten Welt einen neuen Spendenrekord.
Sternsinger sammelten 18 090 Euro
Selbst das extreme Winterwetter konnten 64 Sternsinger nicht davon abhalten, sich auf den Weg zu machen. Und diese zeigten das ungebrochene Engagement, auch an andere zu denken. Gekleidet in prächtige Gewänder zogen die 16 Gruppen fünf Tage lang durch die Pfarrgemeinde St. Georg, um in diesem Jahr unter dem Motto: „Segen bringen – Segen sein“ für das Projekt „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit!“ für das Kindermissionswerk zu sammeln. Vergangene Woche wurden die „jungen Könige“ ausgesandt und am Dreikönigstag stellten sich zwei Gruppen im Rahmen des Festgottesdienstes den Gläubigen vor. Die Sternsinger brachten die Segenswünsche in die Häuser und markierten die Türen und Tore mit dem Zeichen „C+M+B – Christus mansionem benedicat“. Selbst entlegene Ortsteile und Weiler standen auf dem Besuchsprogramm. Traditionsgemäß fand zum Abschluss der Aktion auch ein Besuch im Rathaus statt. In diesem Jahr ersangen die unermüdlichen Kinder und Jugendlichen der Pfarrei mit den einstudierten Liedern einen neuen Spendenrekord von über 18.000 Euro. Die Organisatorin der Ruhpoldinger Sternsingeraktion war bereits zum 19. Mal die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Gisela Hunklinger. Die „Sternsingermutti“ freute sich über das große Engagement der jungen Leute. Besonders hob sie die ausgezeichnete Unterstützung durch die Personen hervor, die mit Schminken, Singproben und Gruppenbegleitung zum Gelingen der Aktion beigetragen haben.

Herzlichen Dank für die Sternsingeraktion

„Segen bringen  - Segen sein“ unter diesem Motto sind in unserer Pfarrei 64Kinder in 16 Gruppen von Haus zu Haus gegangen. Die gelungene Sternsingeraktion ist Grund genug ein herzliches Vergelt’s Gott zu sagen:
  • den Sternsingern
  • allen, die mit einer Spende zur neuen Rekordsumme von 18.090 € beigetragen haben
  • den Gruppenbegleiter/innen und denen, die beim Schminken der Sternsinger und beim Herrichten der prächtigen Gewänder mitgeholfen haben
  • den Gaststätten, die Sternsingergruppen kostenfrei mit einem Mittagessen gestärkt haben
  • Und nicht zuletzt der Pfarrgemeinderatsvorsitzenden Gisela Hunklinger, die die ganze  Aktion geleitet hat. Mit den Spenden wird die Aktion auch zum Segen für viele bedürftige Kinder.

Lichtmesskerzenopfer

Für die Gottesdienste in der Pfarrkirche, in der Schlosskapelle und in St. Valentin benötigen wir jedes Jahr Kirchenkerzen. Deshalb bitten wir wieder um das Lichtmesskerzenopfer. In der Postagentur Ramstötter in der Hauptstraße in Ruhpolding werden für alle drei Kirchen die Spenden entgegengenommen. Wir bedanken uns bei Fam. Ramstötter und Mitarbeiterinnen für die Entgegennahme der Spenden, sowie bei allen, die Geld für die Kirchenkerzen spenden.

Ministranten

Ministranten
Glücklich nach der Wahl: Sophia Schillmeier und Kevin Poller als Oberministrant/-in.
Adventsfeier und Oberministrantenwahl
Am Freitag vor dem 3. Advent hatten die Minis der Pfarrei St. Georg ihre traditionelle Adventsfeier. Dazu spielten einige der neuen Ministranten auf ihren Blasinstrumenten adventliche Lieder. In einem Jahresrückblick mit einer Fotopräsentation, vorbereitet vom bisherigen Oberministranten Fabian Westphal konnten die Minis noch einmal Eindrücke aus einem ereignisreichen Jahr mit der Romwallfahrt und dem Besuch der Lenggrieser Minis Revue passieren lassen. Pastoralreferent Georg Gruber dankte den beiden Oberministranten
Ministranten
Der Nikolaus zu Besuch bei den Minis.
und der OMI-Runde für ihren Einsatz für die Minis. Spannend wurde es dann bei der Wahl der Oberministrantin und des Oberministranten. Sophia Schillmeier wurde in ihrem Amt bestätigt, neu gewählt wurde Kevin Poller (siehe Foto). Beim anschließenden gemütlichen Teil stattete auch der Nikolaus noch den Minis einen Besuch ab. Mit detailreichem Wissen konnte er zu jedem Ministranten etwas sagen und ein Päckchen überreichen.

Folgende Themen auf unserer Aktuellen Seite zur Übersicht

  • Kirchenverwaltung - konstituierende Sitzung
    Minis u. Pfadis beim Rodeln
    Sternsingeraktion mit Video, Bildergalerie u. Dank
    Lichtmesskerzenopfer
    Ministranten
Rückschau Aktuelles 2018

Mehr...