Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrei St. Georg Ruhpolding

Kirchberggasse 9, 83324 Ruhpolding, Telefon: 08663/1766, St-Georg.Ruhpolding@ebmuc.de

Aktuelles aus unserer Pfarrgemeinde Hier berichten wir über Kirchenfeste und sonstige Ereignisse in unserer Pfarrei

Pfarrfest

Ein gesegnetes und frohes Pfingstfest

„Frohe Pfingsten!“ Heuer überlege ich, ob ich diesen Wunsch einfach so freien Herzens aussprechen kann. Irgendwie drücken Corona und die damit verbundenen Schwierig-keiten doch immer wieder auf das Gemüt und Lebensgefühl. Umso wichtiger scheint mir Pfingsten, das Fest des Heiligen Geistes, des Geistes, der Leben schafft…..
Ich zitiere aus der Pfingstsequenz, die an Pfingsten beim Gottesdienst erklingt.
„Komm herab, o Heil’ger Geist… Ohne dein lebendig Wehen kann im Menschen nichts bestehn, kann nichts heil sein noch gesund…. Gib dem Volk, das dir vertraut, das auf deine Hilfe baut, deine Gaben zum Geleit…“
So wünsche ich allen im Herzen ein frohes und gesegnetes Pfingsten! Ich lade auch ein zur Mitfeier der Gottesdienste!
                                                                                      Pfarrer Otto Stangl

„Renovabis“ – Kollekte zum Pfingstfest für Christen in Osteuropa

„Selig, die Frieden stiften (Mt 5,9) – Ost und West in gemeinsamer Verantwortung“. Unter diesem Leitwort steht die diesjährige Solidaritätsaktion Renovabis. Auch 75 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs merken wir gerade mit Blick auf die Ukraine, wo die Menschen seit mehreren Jahren unter gewaltsamen Konflikten und innerer Zerrissenheit leiden, dass auch in Europa Frieden keine Selbstverständlichkeit ist. Die deutschen Bischöfe rufen die Gläubigen zum Pfingstfest auf, die Menschen in Mttel-, Südost-  und Osteuropa durch Gebet und eine großzügige Spende zu unterstützen. Gerade die Kirchen leisten in diesen Regionen wichtige Beiträge für Verständigung und eine friedliche Entwicklung. Eine Spende für Renovabis kann entweder bei den Gottesdiensten in der Pfarrkirche am Pfingstsonntag (einschließlich Vorabend) über das Kollektenkörbchen oder auch durch Überweisung erfolgen.
Bankverbindung:
Bank für Kirche und Caritas eG
IBAN: DE94 4726 0307 0000 0094 00 | BIC/SWIFT: GENODEM1BKC

Die Gemeindebücherei St. Georg ist ab 26.05.2020 wieder geöffnet!

Öffnungszeiten:
Dienstag 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr
und
Donnerstag 15.30 Uhr bis 18.00 Uhr
 
Bitte beachten Sie die Abstandsregeln, sowie die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.

Mess-Intentionen

Ab sofort können auch wieder Mess-Intentionen angegeben werden. Bitte melden Sie sich im Pfarrbüro unter Tel. 1766, wenn Sie eine Messe oder Jahramt lesen lassen möchten. Auch Messen und Ämter, die schon angegeben waren, aber in der Zeit nach dem 15. März nicht mehr stattfinden konnten, können gerne auf einen anderen Termin gelegt werden.

Herzlicher Dank für Ordnerdienste in der Pfarrkirche

Dass wir derzeit wieder öffentliche Gottesdienste feiern können, ist nur möglich, wenn wir die gesetzlichen Vorgaben bezüglich des Infektionsschutzes einhalten. Um dies bei den Gottesdiensten zu gewährleisten, sind deshalb für jeden Gottesdienst Ordner/-innen notwendig, die dafür Sorge tragen, dass die Vorgaben und Abstandsregeln eingehalten werden und die vorhandenen Plätze so befüllt werden, dass möglichst viele am Gottesdienst teilnehmen können. Wir danken daher allen, die sich derzeit ehrenamtlich dafür zur Verfügung stellen! Ohne sie könnten wir die Gottesdienste derzeit nicht durchführen! Wir bitten die Kirchenbesucher/-innen um Verständnis, dass derzeit eine freie Platzwahl nicht möglich ist, und bitten Sie, den Anweisungen der Ordner/-innen Folge zu leisten! Nur so ist es möglich, dass wir unter den gegebenen Umständen überhaupt Gottesdienste feiern können und dabei das begrenzte Platzangebot möglichst gut ausschöpfen können.

Maiandachten

Seit dem 4. Mai ist das strikte Verbot für öffentliche Gottesdienste aufgehoben. Trotzdem sind noch Einschränkungen und strikte Hygienemaßnahmen vorgeschrieben. Dies gilt auch für Maiandachten. In Kirchen gilt der Mindestabstand von 2 Metern. Das bedeutet für uns, dass nur die Pfarrkirche geeignet ist. Für Andachten und Gottesdienste im Freien ist der Mindestabstand von 1,50 Metern einzuhalten. Die Teilnehmerzahl ist auf höchstens 50 Personen beschränkt. Auch im Freien ist das Tragen eines Mundschutzes verpflichtend!    
Wir  hoffen, dass wir trotz der Einschränkungen würdig und aufbauend beten und feiern können. Wir gehen davon aus, dass das Teilnehmerkontingent ausreichend ist. In der Pfarrkirche haben wir 53 Platzeinheiten wobei Ehepaare nur eine Platzeinheit benötigen, das heißt zusammensitzen können. Wir bitten um Verständnis, dass die erlaubte Höchstzahl eingehalten werden muss und im Extremfall jemand wieder nach Hause geschickt werden müsste.

Taizégebet online

Taizégebet_Livestream
Foto: Constanze Bär
Alternative Gebetsformen haben ja auch ihren Charme.
In der Jogginghose auf dem Sofa mit einer Tasse Tee oder einem Glas Wein in der Hand am Taizégebet teilzunehmen, hat auch was. Probierts doch mal aus! Wenn wir uns schon nicht treffen können, bietet die Vielfalt an Online-Angeboten doch auch für unsere unterschiedlichen Gottesdienstbedürfnisse eine echte Chance.
Wir haben in den letzten Wochen uns immer wieder allein oder in unserer Wohngemeinschaft zusammengesetzt und den Livestream der Brüder aus Taizé angeschaut. Das tut richtig gut; egal, ob nach einem intensiven Tag im HomeOffice, bei der Gartenarbeit oder nach einer wundervoll anstrengenden Radltour. Auch wenn es in Realität viel schöner ist, geht’s auch daheim ganz gut.
Um 20.30 Uhr einfach den Computer anmachen, ins Internet gehen und folgenden Link anklicken:
https://www.taize.fr/de_article27536.html
Dort gibt es auch die Bibelstellen und die Lieder des Tages zum Runterladen.
Die Brüder aus Taizé haben ihr Abendgebet, das sonst mit so vielen Menschen aus aller Welt gefeiert wird, digital in die Welt verlegt. In vielen Sprachen wird gebetet und gesungen, ja auch geschwiegen und inne gehalten. Die große weltweite Verbundenheit, die wir in den letzten Wochen gespürt haben, lässt sich nicht nur an der Zahl der eingeloggten Teilnehmer gut erkennen, sondern tatsächlich auch ein bisschen nachspüren.
Wir haben fleißig neue Liedideen gesammelt, die wir, wenns dann mal wieder geht, mit euch gerne ausprobieren möchten und noch ein Vorteil am „Allein-dahoam-Taizégebet-machen“: Keiner hörts, wenn man die Lieder erstmal zaghaft und anschließend aus voller Kehle mitsingt – egal, ob richtig oder nicht ganz so passend.
Wir schließen euch in unsere Gebete mit ein und freuen uns auf ein Wiedersehen – irgendwann!

Eure Ruhpoldinger Taizégebet-Equipe:
Agnes, Andi, Teresa, Stefan und Constanze

Folgende Themen auf unserer Aktuellen Seite zur Übersicht

  • Ein gesegnetes und frohes Pfingstfest
  • „Renovabis“ – Kollekte zum Pfingstfest für Christen in Osteuropa
  • Bücherei St. Georg ab 26.05.2020 wieder geöffnet
  • Messintentionen
  • Herzlicher Dank für Ordnerdienste in der Pfarrkirche
  • Maiandachten
  • Taizégebet online