St. Sebastian

Hochstift-Freising-Platz 19, 82205 Gilching, Telefon: 08105-8071, E-Mail: St-Sebastian.Gilching@ebmuc.de
header

Dekanat München-Südwest

FranzvonLueninck202106
Dekan Pfarrer Franz von Lüninck
Liebe Leserinnen und Leser,
wahrscheinlich haben Sie aus unseren Medien schon erfahren, dass ich ab dem 1. Januar, neben unserer Pfarrei, eine neue Aufgabe als Dekan des neuen Dekanates München - Südwest erhalten habe. Auf unserer Homepage finden Sie dazu ein paar Informationen.
Seit 2017 war ich Dekan im Dekanat Pasing. Nun werden die Dekanate großer und die Aufgabe des Dekans wird umfangreicher. Unser Bischof, Kardinal Marx hat mich gebeten, die Leitung des neuen Dekanates Südwest zu übernehmen. Mittlerweile kann ich sagen, dass ich mich auch auf diese neue Aufgabe freue. In Gilching werde ich vor allem unter der Woche etwas mehr außer Haus sein. 
Am 7. Januar werden alle 18 neuen Dekane in einer feierlichen Vesper um 17:15 Uhr im Dom in München in ihr neues Amt eingeführt. Wenn Sie möchten, sind Sie herzlich eingeladen mitzufeiern. 
 
Ich grüße Sie alle herzlich.
Ihr Pfarrer Franz v. Lüninck

Dekanatsreform2024
Mit der Dekanatsreform, die zum 1. Januar 2024 in Kraft tritt, möchte die Erzdiözese München und Freising die Dekanate als mittlere Ebene im Bereich der Pastoral stärken, um eine überörtliche Vernetzung und Kooperation zu fördern und so eine bestmögliche Seelsorge in den Pfarreien und weiteren Orten und Räumen kirchlichen Handelns sicherzustellen. In neu konzeptionierten Dekanatsteams unter Leitung des Dekans sollen dazu Hauptamtliche verschiedener Berufsgruppen und Ehrenamtliche gemeinschaftlich Verantwortung übernehmen.
Gleichzeitig gilt es auch, diese mittlere Ebene schlank und effizient zu gestalten. Durch die Strukturveränderungen der letzten Jahre gab es Dekanate, die nur noch aus einigen wenigen Pfarrverbänden bestanden. Aus diesen Gründen werden die derzeit 40 Dekanate zu 18 Dekanaten zusammengefasst. Die Pfarrverbände und Einzelpfarreien selbst bleiben dadurch unangetastet.
Die vorliegende Planung ist das Ergebnis eines intensiven Austauschs zwischen dem Erzbischöflichen Ordinariat, den Bischofsvikaren für die Seelsorgsregionen und den beteiligten haupt- und ehrenamtlichen Gremien auf Diözesan- und Dekanatsebene. Die lebendigen Diskussionen haben das gemeinsame Anliegen verdeutlicht, unter sich verändernden Rahmenbedingungen kirchliches Leben vor Ort zu ermöglichen und zu gestalten. Dies schließt auch den Blick über die Grenzen der eigenen Pfarrei beziehungsweise des eigenen Pfarrverbandes hinaus und ein vernetztes Handeln ein.


Aus dem Starnberger Merkur vom 11. Dezember 2023:
Von Lü­nincks neues De­ka­nat wird grö­ßer
Gilching – Eine stär­ke­re mitt­le­re Ebene, die Seel­sor­ge vor Ort för­dert und ver­netzt, will die Erz­diö­ze­se Mün­chen und Frei­sing mit der De­ka­nats­re­form schaf­fen, die zum 1. Ja­nu­ar in Kraft tritt. Ziel ist die „best­mög­li­che Seel­sor­ge in den Pfar­rei­en und den wei­te­ren Orten und Räu­men pas­to­ra­len Han­delns“. Die ak­tu­ell 40 De­ka­na­te wer­den dazu in künf­tig 18 neu struk­tu­riert. Gilchings Pfar­rer Franz Frei­herr von Lü­ninck, Lei­ter der Pfar­rei Gilching-St. Se­bas­ti­an, ist ak­tu­ell Dekan des De­ka­nats Mün­chen-Pa­sing. Es um­fasst mit Gau­ting und Gilching zwei Pfar­rei­en und sechs Pfarr­ver­bän­de von Ger­me­ring und Stock­dorf über Loch­hau­sen bis nach Pa­sing. Künf­tig lei­tet er das neue De­ka­nat Mün­chen-Süd­west, dem 13 wei­te­re Pfar­rei­en an­ge­hö­ren.
Die De­ka­ne als Lei­ter der De­ka­na­te wer­den von einem De­ka­nats­team un­ter­stützt, in dem Haupt­amt­li­che und eh­ren­amt­li­che Ver­tre­tung aus dem De­ka­nats­rat gleich­be­rech­tigt mit­wir­ken. Kar­di­nal Rein­hard Marx, Erz­bi­schof von Mün­chen und Frei­sing, wird die neuen De­ka­ne bei einer Ves­per am Sonn­tag, 7. Ja­nu­ar, im Münch­ner Dom in ihr Amt ein­füh­ren.

Amtseinführung der neuen Dekane des Erzbistums

Am 7. Januar wurden alle 18 neuen Dekane in einer feierlichen Vesper um 17 Uhr im Dom in München in ihr neues Amt eingeführt.
Zur Aufzeichnung der Vesper…