Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Kreiskatholikenräte in der Erzdiözese München und Freising

Bestehen in einem Landkreis bzw. in einer kreisfreien Stadt mehrere Dekanate, bilden die Dekanatsräte und die auf Kreisebene tätigen katholischen Organisationen und Einrichtungen einen Kreiskatholikenrat.

Der Kreiskatholikenrat hat unter Berücksichtigung der Beschlüsse der Dekanatsräte insbesondere die Aufgaben, auf Landkreisebene

  • die Entwicklung im gesellschaftlichen und kommunalen Leben zu beobachten und Anliegen der Katholiken in der Öffentlichkeit zu vertreten,
  • Anregungen für das Wirken der Katholiken in der Gesellschaft zu geben und den Kontakt zu den kommunalen Gremien und gesellschaftlichen Gruppen zu pflegen,
  • die ökumenische Zusammenarbeit zu fördern und zu vertiefen,
  • zu Fragen des öffentlichen Lebens Stellung zu nehmen,
  • Angelegenheiten, die eine Zusammenarbeit der Dekanatsräte mit den Organisationen und Einrichtungen des Landkreises erfordern, zu beraten und für die Erfüllung gemeinsamer Aufgaben Sorge zu tragen,
  • für gegenseitige Informationen der Dekanatsräte, Organisationen und Einrichtungen des Landkreises über Planungen, Initiativen und Aktivitäten zu sorgen.
Kartensuche: Vorstände der Kreiskatholikenräte