Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.

Aufgaben des Diözesanrates gemäß Satzung

  • Beobachtung der Entwicklungen im gesellschaftlichen, staatlichen und kirchlichen Bereich
  • Vertretung von Anliegen der Katholiken in der Öffentlichkeit
  • Erarbeitung von Stellungnahmen zu Fragen des kirchlichen Lebens sowie Beratung des Erzbischofs und der Verwaltung der Erzdiözese München und Freising
  • Stärkung der Arbeit der Räte und Verbände in der Erzdiözese München und Freising
  • Vertretung der Anliegen der Katholiken auf überdiözesaner Ebene z.B. im Landeskomitee der Katholiken in Bayern sowie im Zentralkomitee der deutschen Katholiken
  • Förderung der ökumenischen Zusammenarbeit
  • Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen und Initiativen im kirchlichen und gesellschaftlichen Bereich
  • Angebote zur Beratung, Fort- und Weiterbildung
  • Erstellung von Handreichungen für die Arbeit der Ehrenamtlichen in den Pfarrgemeinden