Katholischer Pfarrverband Ampfing

St.-Martin-Str. 7, 84539 Ampfing - Telefon 08636/9822-0 - E-Mail pv-ampfing@ebmuc.de

Aktuelle Nachrichten aus dem Pfarrverband

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen in den einzelnen Pfarreien entnehmen Sie bitte unserem Kirchenanzeiger

Pfarrbrief zur Advents- und Weihnachtszeit

Alle Pfarreien, kirchlichen Einrichtungen, Vereine und Gruppen des Pfarrverbandes sind eingeladen Beiträge für den Pfarrbrief zur Advents- und Weihnachtszeit im Pfarramt Ampfing einzureichen.

Neuer Mitarbeiter im Pfarrverband

Andreas Wachter
Ein herzliches Grüß Gott!
Seit dem ersten April bin ich eigentlich im Pfarrverband Ampfing als „Pastoraler Mitarbeiter in Ausbildung zum Diakon“ zugewiesen. Es war eine Zeit, die vor allem durch Corona geprägt war und in der ich mein Caritas Praktikum in Vollzeit machen konnte. So konnte ich in den vergangenen Monaten wertvolle Erfahrungen machen mit Menschen in Not und den Diensten der Caritas.
Glaube und Kirche waren für mich immer wichtig. Ich bin mit meinen drei Geschwistern in einer katholischen Familie in der schwäbischen Kleinstadt Ochsenhausen in der Diözese Rottenburg-Stuttgart aufgewachsen und in der Ministranten- und kirchlichen Jugendarbeit „Groß“ geworden. Nach dem Zivildienst war ich ein Jahr im Theologischen Vorseminar Ambrosianum in Ehingen an der Donau um die Alten Sprachen zu lernen. Neben Sozialer Arbeit habe ich auch Theologie studiert und mit dem Vordiplom beendet. Der Glaube trägt mich in meinem Leben und das möchte ich gerne weitergeben. Glaube ist ein Geschenk.
Von Beruf bin ich Dipl. Sozialpädagoge und schon seit über 10 Jahren im Dienst der Kirche. Zunächst beim Offenen Seminar im Jugendhaus Elias in Seifriedsberg als Bildungsreferent und dann fünf Jahre bis Ende März bei der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung als Diözesansekretär im Bistum Passau im KAB Büro Altötting.
Seit über zehn Jahren bin ich verheiratet. Wir haben drei Kinder im Grundschul- und Kindergartenalter. Wir leben seit über zehn Jahren auf einer ehemaligen Hofstelle in der Pfarrei Pürten- St. Erasmus, wo meine Frau herstammt.
2017 habe ich dann nebenberuflich den Ausbildungsweg zum Diakon begonnen. Dazu gehörte auch im vergangenen Jahr das Pfarreipraktikum in der Stadtpfarrkirche Mühldorf bei Diakon Manfred Scharnagl. Hier war ich vor allem in der Pfarrei Mettenheim tätig, wo ich u.a. Wortgottesfeiern leitete, Hausbesuche mit Krankenkommunion machte und Beerdigungen hielt.
Jetzt im September beginnt die Schulausbildung für Religionsunterricht in Grund- und Mittelschule. Bis Herbst 2022 läuft die Ausbildungszeit, die dann mit der Diakonenweihe abschließt. Bis dahin bin ich im Pfarrverband Ampfing. Hier war bisher leider wenig Zeit und Möglichkeiten für Begegnungen in dieser „Coronazeit“, aber ich habe schon mal die zahlreichen Kirchen und Kapellen im Pfarrverband besucht und ich bin mit dem hauptamtlichen Team gut im Kontakt. Jetzt freue ich mich auf gute Begegnungen und ein gutes Miteinander.  

Andreas Wachter

Auszubildende für den Pfarrverband Ampfing

Katharina Hüttner
Nun ist es soweit. Im Pfarramt Ampfing startet zum 1. September das Projekt „Ausbildung im Pfarrbüro“.
Über den Ausbildungsplatz freut sich Katharina Hüttner aus Neumarkt St. Veit. Sie möchte sich mit einem Steckbrief dem Pfarrverband kurz vorstellen.
 
Vorname: Katharina
Name: Hüttner
Wohnort: Feichten bei Neumarkt Sankt Veit
Alter: 16
Sternzeichen: Jungfrau
Geschwister: 11-jährigen Bruder
Schule: Heinrich Mittelschule in Neumarkt Sankt Veit
              2020 Abschluss mit der Mittleren Reife
Lieblingsfächer in der Schule: PCB, Soziales, Deutsch
Hobbys: Oberministrantin in Neumarkt Sankt Veit und in Feichten, Leitung einer Ministrantengruppe und aktiv bei der Feuerwehr.
 
Durch die Stellenanzeige im Mühldorfer Anzeiger wurde ich aufmerksam, dass der Pfarrverband Ampfing für September 2020 einen eigenen Lehrling sucht. Da ich gerade auf der Suche war nach einen Ausbildungsplatz schrieb ich sofort an das Pfarrbüro. Im Januar 2020 war es dann soweit, ich bekam die Zusage vom Pfarrverband Ampfing meine Ausbildung zu starten.
Von meiner Ausbildung im Pfarrverband Ampfing erwarte ich mir, dass sie mich auf den nachfolgenden Berufsalltag vorbereiten. Dass ich im Betriebsalltag richtig mitarbeiten darf und einen festen Ansprechpartner habe, an den man sich bei Fragen und Problemen wenden kann.