Herzlich Willkommen im Pfarrverband Dorfen

Ruprechtsberg 6, 84405 Dorfen, Telefon: 08081-9313-0,
E-Mail: Mariae-Himmelfahrt.Dorfen@ebmuc.de

Renovierung Marktkirche - Bautagebuch

2021_KW 05          Die Maurer beginnen mit den Arbeiten am Gesims und im Chorraum wurde mit einer Holzkonstruktion die neue Bodenhöhe simuliert und im Chorraum wurde mit einer Holzkonstruktion die neue Bodenhöhe simuliert.2021_KW 04           Nach dem wohlverdienten Weihnachts-Urlaub gehen die Arbeiten an der Marktkirche weiter2020_KW 50           Detail der Balkensanierung durch die Zimmerer.2020_KW 48            Auch bei eisigem Wetter sind die Zimmer fleißig. Die Balken werden restauriert.2020_KW 47            Die Arbeiten am Dachstuhl gehen voran. Es wurden fast alle Dachziegel entfernt. Anschließend wird die Lattung entfernt. In den kommenden Wochen beginnen die Zimmerer mit den Sanierungsmaßnahmen.2020_KW 45/KW 46    Nachdem das Gerüst steht, beginnen nun die Zimmerer mit dem Ausdecken des Daches und dem Entfernen aller Dachaufbauten.

Nachruf auf Franz Heuschneider

Im 88. Lebensjahr ist Franz Heuschneider jetzt einer COVID-19-Infektion erlegen, nachdem er bereits längere Zeit pflegebedürftig war. Mit ihm verliert unsere Pfarrei eine ihrer aktivsten Persönlichkeiten. Sein Engagement begann um 1960 bei der Kath. Landjugend Eibach. Dort spielte er auch einige Jahre erfolgreich Theater. 1964 übernahm er auf Bitten von Kaplan Engelbert Siebler, dem späteren Weihbischof, den verwaisten Posten des Dekanatsjugendführers und konnte in seiner Amtszeit viel bewegen. Zeitzeugen bezeichnen Franz Heuschneider in dieser Zeit als „Motor der Landjugendarbeit“ im Dekanat Dorfen. In dieser Zeit war er fast jeden Abend unterwegs; auch auf Diözesanebene. Eine zukunftsweisende Innovation, die auf seine Initiative zurückgeht, ist die Aktion Rumpelkammer, die Sammlung von Altpapier und Altkleidern durch die KLJB, die seitdem viermal jährlich durchgeführt wird. Der Erlös kommt jeweils karitativen Zwecken zugute. Noch mit über 80 Jahren – solange es seine Gesundheit zuließ – saß der Franz bei den Sammlungen am Steuer eines Lieferwagens. Aus der Landjugendbewegung ging in den 1970er-Jahren das Kath.

Dreikönigssingen 2021

Hier finden Sie nähere Informationen zum Dreikönigssingen in beiden Pfarreien.

Hausgottesdienste für die Weihnachtszeit

Advent und Weihnachten im Geiste Jesu sicher zu Hause feiern!
Neue Broschüren des Erzbistums München-Freising

Erstkommunion im Pfarrverband Dorfen

Im Oktober durften insgesamt 51 Mädchen und Buben aus dem Pfarrverband Dorfen zum ersten Mal am Tisch des Herrn zu Gast sein. Wegen der besonderen Pandemiesituation und den damit reduzierten Plätzen in den Kirchen waren sie diesmal auf zehn Feiern aufgeteilt. So konnten die Kinder und ihre Familien ihre Erstkommunion mit Pfarrer P. Szczepan Matula und Pastoralreferentin Renate Emehrer in einem ganz persönlichen Rahmen feiern.
In der für die Kinder gestalteten Katechese erschloss Pastoralreferentin Renate Emehrer den Kindern die Erzählung vom reichen Fischfang: Wer in seinem Leben Jesus eine Platz einräumt, dessen Lebensnetz wird Jesus bunt und voll machen.
Jede der zehn Erstkommunionfeiern war durch Kinder und Jugendliche des Schüler- und Jugendchores unter der Leitung der Kirchenmusiker Lydia Ulrich-Riedl und Ernst Bartmann feierlich gestaltet.
 
Renate Emehrer, Pastoralreferentin

Nikolaus 2020

Seit über 20 Jahren ist der Heilige Nikolaus im Dienst der Pfarreien Dorfen und Oberdorfen unterwegs und besucht Kinder, um ihnen eine Freude zu machen und kleine Gaben zu bringen, natürlich nicht, ohne sie vorher mit Lob und Tadel bedacht zu haben. Die Spenden der besuchten Familien gehen Jahr für Jahr in voller Höhe an den Freundeskreis Montero, der in Bolivien ein Waisenhaus unterstützt. Auch in diesem Jahr kam wieder eine beträchtliche Summe zusammen: 1405 € - etwas weniger freilich als zuletzt, weil es in diesem Jahr Corona-bedingt weniger Anmeldungen gab. Der Nikolaus durfte auch auf Grund der geltenden Sicherheitsbestimmungen nur bis zur Haustür bzw. zum Gartentor kommen.


Zum Tod von Benno Meindl

Schnell und unerwartet verstarb unser langjähriger Kirchenmusiker und Chorregent Benno Meindl im 92. Lebensjahr. Seit über 60 Jahren und bis zuletzt war der passionierte Organist unermüdlich für unsere Pfarrei im Einsatz. 1957 übernahm Benno Meindl vom späteren Leiter der Regensburger Domspatzen, dem ebenfalls 2020 verstorbenen Päpstl. Ehrenprälaten Georg Ratzinger, die Stelle als Kirchenmusiker und Chorregent der Pfarrei Maria Dorfen, die er fortan 37 Jahre lang mit Leidenschaft und Perfektion ausfüllte. 1994 bei seinem offiziellen Eintritt in den Ruhestand beerbte ihn mit Ernst Bartmann einer seiner zahlreichen Schüler. Doch als Organist und stellv. Chorleiter blieb Benno Meindl der Pfarrei weiterhin erhalten, und das ein Vierteljahrhundert lang. Geboren und aufgewachsen ist Benno Meindl, dessen Familie ursprünglich aus Hundsmüthing (Filiale Staffing) stammt, in Kistlmühle bei Armstorf. Im dortigen Kloster erlernte er die Kunst des Orgelspielens. Schon unter Georg Ratzingers Vorgänger, Wallfahrtskurat Siegfried Pfaffinger, half er immer wieder in Dorfen an der Orgel aus, ebenso dann in Stephanskirchen bei Rosenheim, wo Kurat Pfaffinger 1953 Pfarrer wurde.

Firmung 2020 Maria Dorfen

Am Samstag 14.11. um 10 Uhr und um 14:00 spendete P. Stephan Matula CR im Rahmen eines Festgottesdienst 47 Firmlingen das Firmsakrament.

Unser Erzbischof von München und Freising Reinhard Kardinal Marx hat unseren Seelsorger Pater Stephan Matula CR die Befugnis zur Firmspendung erteilt (can 884 §1 CIC).