Herzlich Willkommen im Pfarrverband Dorfen

Ruprechtsberg 6, 84405 Dorfen, Telefon: 08081-9313-0,
E-Mail: Mariae-Himmelfahrt.Dorfen@ebmuc.de

Zum Tod von Benno Meindl

Schnell und unerwartet verstarb unser langjähriger Kirchenmusiker und Chorregent Benno Meindl im 92. Lebensjahr. Seit über 60 Jahren und bis zuletzt war der passionierte Organist unermüdlich für unsere Pfarrei im Einsatz. 1957 übernahm Benno Meindl vom späteren Leiter der Regensburger Domspatzen, dem ebenfalls 2020 verstorbenen Päpstl. Ehrenprälaten Georg Ratzinger, die Stelle als Kirchenmusiker und Chorregent der Pfarrei Maria Dorfen, die er fortan 37 Jahre lang mit Leidenschaft und Perfektion ausfüllte. 1994 bei seinem offiziellen Eintritt in den Ruhestand beerbte ihn mit Ernst Bartmann einer seiner zahlreichen Schüler. Doch als Organist und stellv. Chorleiter blieb Benno Meindl der Pfarrei weiterhin erhalten, und das ein Vierteljahrhundert lang. Geboren und aufgewachsen ist Benno Meindl, dessen Familie ursprünglich aus Hundsmüthing (Filiale Staffing) stammt, in Kistlmühle bei Armstorf. Im dortigen Kloster erlernte er die Kunst des Orgelspielens. Schon unter Georg Ratzingers Vorgänger, Wallfahrtskurat Siegfried Pfaffinger, half er immer wieder in Dorfen an der Orgel aus, ebenso dann in Stephanskirchen bei Rosenheim, wo Kurat Pfaffinger 1953 Pfarrer wurde.

Firmung 2020 Maria Dorfen

Am Samstag 14.11. um 10 Uhr und um 14:00 spendete P. Stephan Matula CR im Rahmen eines Festgottesdienst 47 Firmlingen das Firmsakrament.

Unser Erzbischof von München und Freising Reinhard Kardinal Marx hat unseren Seelsorger Pater Stephan Matula CR die Befugnis zur Firmspendung erteilt (can 884 §1 CIC).

Erstkommunion 2021

Die Erstkommunion 2021 findet am Samstag, 19.6.2021 und Sonntag 20.6.2021 statt.
Wenn Ihr Kind in die dritte Klasse geht, bzw. seine Erstkommunion im Schuljahr 2021 feiern soll und Sie (über die Schule) keinen Elternbrief mit der Einladung zur Erstkommunion und den Informationen zur Anmeldung von uns bekommen haben, wenden Sie sich bitte an Pastoralreferentin Renate Emehrer.

Telefon: 08081/93 13 16 oder
E-Mail: remehrer@ebmuc.de

Renovierung Marktkirche - Bautagebuch

2020_KW 47            Die Arbeiten am Dachstuhl gehen voran. Es wurden fast alle Dachziegel entfernt. Anschließend wird die Lattung entfernt. In den kommenden Wochen beginnen die Zimmerer mit den Sanierungsmaßnahmen.

2020_KW 45/KW 46    Nachdem das Gerüst steht, beginnen nun die Zimmerer mit dem Ausdecken des Daches und dem Entfernen aller Dachaufbauten.

2020_KW 44                Überbau / Dachkonstruktion der Marktkiche

2020_KW 41                Einrüstarbeiten der Firma Teupe

Einladung Spätschicht

Eine ökumenische Andacht für Alte, Junge und Junggebliebene, Suchende, Zweifler und überzeugte Christen.
 
am Samstag, den 07. November 2020 um 19.00 Uhr in Oberdorfen

Trauer um Sepp Bauer

Die Pfarrei Maria Dorfen trauert um Josef Bauer, der viel zu früh von uns gehen musste, im 74. Lebensjahr, aber noch vielfältig aktiv und kirchlich engagiert war. So leitete Sepp Bauer seit über 10 Jahren die Kolpingsfamilie Maria Dorfen als Vorsitzender. Schon in seiner Jugend, die er in seinem Heimatort Haag verbrachte, war er dem Kolpingwerk beigetreten und hat diese "Idee einer weltweiten christlichen Familie" rasch zu seiner eigenen gemacht. Als 1999 die Kolpingsfamilie Maria Dorfen nach über einem Vierteljahrhundert reaktiviert wurde, war Sepp Bauer gleich mit aktiv, und als nach Heidi Czechs schwerer Erkrankung die Vereinsführung vakant wurde, sprang er sofort ein und übernahm Verantwortung. Es bereitete ihm sichtlich Freude, die Kolping-Gemeinschaft zusammenzuhalten, durchs Vereinsjahr zu begleiten und immer wieder ein buntes Jahresprogramm zusammenzustellen. Erst im Februar 2020 stellte er sich – bereits gesundheitlich angeschlagen – noch einmal für eine Amtsperiode als Kolping-Vorsitzender zur Verfügung. Für immer verstummt ist auch Sepp Bauers helle Tenorstimme, die er mehr als zwei Jahrzehnte lang im Dorfener Kirchenchor erklingen ließ.

Amtseinführung P. Stephan Matula CR

Ein umsichtiger Mann Gottes Seit knapp zwei Monaten ist der 39-jährige Pater Sczcpan Matula CR, der sagt, man solle ihn Stefan nennen,  schon in Dorfen. Der Nachfolger von Pfarrer Janusz Gadek gehört zum Orden der Resurrektionisten und stammt aus der polnischen Kleinstadt Grybow. Doch Corona-bedingt konnte der Pfarrer erst jetzt ins Amt eingeführt werden. Dekan Josef Kriechbaumer überreichte dem neuen Pfarrer als lnsignie den güldenen Schlüssel der Kirche und begrüßte ihn somit offiziell als Hausherrn der Pfarreien Maria Dorfen und St. Georg Oberdorfen. ,,Wir haben ihn als umsichtigen Mann Gottes kennengelernt, der neue Impulse setzt", würdigte Thorsten Berner, Oberdorfens Pfarrgemeinderatsvorsitzender den neuen Pfarrer. Musikalisch gestaltete das Dorfener Blechbläserensemble die feierliche Vesper. Beim anschließenden Empfang im Freien, vor der Kirche, freute sich Bürgermeister Heinz Grundner darüber, dass kein ,,Vakuum" zwischen dem alten und dem neuen Pfarrer entstanden sei und die Pfarrei sofort wieder mit einem Seelsorger besetzt werden konnte.

Hausgottesdienst_Allerheiligen

Liebe Pfarrgemeinde, anbei eine Anleitung für einen Hausgottesdienst.

Ihr Pater Stephan

Erntedankfest in Maria Dorfen

Festlich geschmückt war der Erntedank-Altar, den Mesnerin Bozena Bartnik zusammen mit Helferinnen und Helfern des Pfarrgemeinderats vor dem Kirchenportal im Nordhof aufgebaut hat. Pater Szczepan Matula zelebrierte den Open-air-Gottesdienst, auch im Beisein von Pfarrer i. R. Mühlbauer und Geistl. Rat Wieser. Dabei segnete er die Minibrote, die schließlich die Ministranten zu Gunsten eines missio-Projekts zum Verkauf anboten. Kirchenchor und Blechbläserensemble unter der Leitung von Ernst Bartmann veredelten den Festgottesdienst musikalisch. Zahlreiche Gläubige waren an diesem prächtigen Herbsttag gekommen und feierten mit.