Herzlich Willkommen im Pfarrverband Dorfen

Ruprechtsberg 6, 84405 Dorfen, Telefon: 08081-9313-0,
E-Mail: Mariae-Himmelfahrt.Dorfen@ebmuc.de

Marktkirche Dorfen feierlich wiedereröffnet

Am Sonntag, 18. September hat Regionalbischof Dr. Bernhard Haßlberger die Dorfen Marktkirche St. Veit feierlich wiedereröffnet. Im Rahmen eines Festgottesdienstes weihte er auch einen neuen Volksaltar und segnete den passend dazu geschaffenen Ambo. Dabei stellte er in seiner Predigt, aufbauend auf das Tagesevangelium vom klugen Verwalter (Lukas 16,1-13), heraus, wie wichtig es sei, mit anvertrauten Geldern verantwortungsbewusst umzugehen und sie für den Erhalt unserer Kirchen einzusetzen. Denn Kirchen seien nicht nur Räume für Gottesdienst und Gebet, sondern auch sichtbare Zeichen des christlichen Glaubens, der die Menschen im Alltag trägt und hält.

Eine neue Orgel für die Marktkirche St. Vitus

Nach Jahren der Renovierung kann die Marktkirche St. Vitus wieder einen zentralen Platz im Gemeindeleben unserer Pfarrei übernehmen. Die Gottesdienste und Andachten sollen dabei natürlich musikalisch würdevoll gestaltet werden, darüber hinaus soll die Marktkirche auch durch Konzerte und geistliche Musiken zum Leben erweckt werden. Deshalb planen wir den Bau einer neuen Pfeifenorgel, die der Kirche und der Innenstadt kulturelle Attraktivität verleiht. Dazu wurde die 1962 entfernte Empore wieder eingebaut. Die neue Orgel soll jetzt durch Spenden und Fördermittel finanziert werden.

Pfarrfest Oberdorfen

Zwei Jahre lang konnte die Pfarrei aufgrund der Pandemie kein Pfarrfest feiern oder auch sonst kaum Veranstaltungen durchführen, in der sich die Gemeinde näherkommen kann. Ist doch ein solches Näherkommen nur durch gemeinsame Veranstaltungen und Feste möglich. Am 28. August 2022 war der Bann endlich gebrochen und fand endlich wieder das traditionell am letzten August-Wochenende abgehaltene Pfarrfest statt. Nach dem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Georg, gehalten von Pfarrer Stephan Matula, kamen die Festbesucher*innen in der Oberdorfener Turnhalle und dem freien Gelände davor zusammen. Bei Getränken, gutem Essen, Kaffee und Kuchen kamen die Besucher schnell zum Plaudern. Auch für die Kinder gab es wieder ein Spielprogramm, u.a. mit einer Strohburg, Rutschbahn, Stelzen und einem Bastelprogramm. Bis zum Nachmittag spielte das Wetter gut mit, dann beendete ein kräftiger Regenschauer das Fest etwas früher als geplant. Dennoch äußerten sich die zahlreichen Besucherinnen und Besucher dankbar über die Gestaltung und über die Möglichkeit, als Gemeinde zwanglos wieder zusammenzukommen. Dank gebührt vor allem all den vielen Helferinnen und Helfern, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben, allen, die Kuchen und Salate gespendet oder ein Festprogramm auch für die Kinder gestaltet haben.




Johannes von Gott-Oratorium

Zum 400-jährigen Ordensjubiläum gab es einen ganz besonderen Konzertgenuss: Das Johannes-von-Gott-Oratorium wurde in der barocken Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Dorfen aufgeführt. Eingeladen hatte die Barmherzige Brüder Behindertenhilfe Algasing. Hochgenuss für Herz und SeeleJohannes-von-Gott-Oratorium in der Pfarrkirche Maria Dorfen am 10. JuliMit einem kleinen, kulinarischen Stehempfang vorab bei sommerlichen Temperaturen zeigte sich bereits die „gelebte Gastfreundschaft“ der Algasinger Barmherzige Brüder Behindertenhilfe, die zur Aufführung des Johannes-von-Gott-Oratoriums geladen hatte. Die barocke Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt war vollbesetzt mit Barmherzigen Brüdern, Mitarbeitenden, Bewohnerinnen und Bewohnen und Festgästen aus Politik und Kirche, die anlässlich des 400-jährigen Ordensjubiläums in diesen Konzertgenuss kamen.Dorfens Erster Bürgermeister Heinz Grundner pries die Bedeutung des Engagements des Ordens in über 150 Jahren Algasing und war voll des Dankes auch für den Kirchenchor Dorfen und das Orchester, die unter dem Dirigat des Dorfener Kirchenmusikers und Komponisten Ernst Bartmann später zu einem großartigen Klangkörper verschmolzen.