Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg

Pfarrweg 1, 86971 Peiting, Telefon: 08861-93091-0, E-Mail: St-Michael.Peiting@erzbistum-muenchen.de

Hier finden Sie die aktuellsten Nachrichten aus dem Pfarrverband Peiting - Hohenpeißenberg zum Lesen und Downloaden

Einstandskonzert Annette Müller

Einladung zum geistlichen Einstandskonzert von Annette Müller

Nach dem herzlichen Empfang im Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg möchte Annette Müller nun am Kirchweihsonntag, 17.Oktober um 17:00 Uhr, zu einem knapp einstündigen Konzert auf der Sandtner-Orgel der Pfarrkirche St. Michael zu ihrem Einstand einladen. Bereichernd zur Seite stehen Pfr. Dr. Kröpfl mit geistlichen Worten und Norbert Schelle mit der Trompete.
Platzreservierung ist telefonisch im Pfarrbüro Peiting unter 08861/930910 und Online über die Gottesdienstseite möglich.

Was Sie in diesem Geistlichen Konzert zu hören bekommen, hat Annette Müller hier schon mal zusammengefasst:

Für mein Konzertprogramm habe ich Werke ausgesucht, die mir persönlich viel bedeuten:
 
Der erste Teil des Konzertes ist dem Komponisten Johann Sebastian Bach gewidmet. Die Toccata in C-Dur BWV 564 eröffnet das Programm mit einem virtuosen Solo für Manual und Pedal in der fröhlich, strahlenden Toccata, bevor das wunderschöne, bekannte Adagio erklingt. Die Fuge ist sehr leicht und filigran gehalten, sodass man den Schwierigkeitsgrad nicht wahrnimmt.
 
Das anschließende Stück ist ein "Schlager der Barockmusik": Norbert Schelle spielt mit der Trompete die Choralmelodie "Wohl mir, dass ich Jesum habe" aus der Kantate BWV 147 zum Orgelpart dazu.
 
Und noch ein drittes Stück von Bach steht auf dem Programm: Praeludium und Fuge in h-Moll BWV 544. Das Stück ist zwar ernst, wie man sich eben ein Orgelstück von Bach vorstellt, aber darüber hinaus sehr leidenschaftlich. Die Fuge besticht durch ein schlichtes Thema, das  jeweils mit drei hinzutretenden Kontrasubjekten seine ganze Schönheit  und Vielschichtigkeit entfaltet.
 
Ein flottes Trumpet Tune von Maurice Greene beschließt den barocken Teil des Konzertes.
 
Nun folgen kürzere und sanftere Stücke aufeinander: noch einmal mit Rückbezug die Aria (alla Bach) von Sigrid Karg-Elert, Gabriels Oboe in einer Bearbeitung für Trompete von Ennio Morricone und des Hirten  Abendgebet von George Balch Nevin.
 
In einem gemeinsamen Lied aus dem Gotteslob dürfen sich Orgel, Trompete und die Stimmen des Publikums vereinen. Was gesungen wird, wird noch nicht verraten. Vielleicht ein Mariengruß zum Rosenkranzmonat Oktober oder ein festliches Lied zu Kirchweih...?
 
Am Ende meines Einstandskonzertes ertönt die Festmusik aus den Meistersingern aus den Wagnertranskriptionen für Orgel von Sigfrid Karg-Elert - ein passender Abschluss für ein Konzert am  Kirchweihsonntag wie ich finde.

Herzliche Einladung, ich freue mich über Ihr Kommen!

Liebe Pfarreimitglieder aus Peiting und Hohenpeißenberg,

die Bayerische Staatsregierung hat am 1. September 2021 die neue 14. Infektionsschutzverordnung erlassen. Sie gilt ab 2. September bis zunächst 1. Oktober 2021 Sie bringt nun einige Lockerungen bei den Vorgaben für Gottesdienste, über die wir Sie für den Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg gerne informieren. Für unseren Pfarrverband haben wir beschlossen, dass ab sofort das Tragen einer "medizinischen Gesichtsmaske" ausreicht. Die Maskenpflicht besteht beim Betreten oder Verlassen der Kirche und beim Kommunionempfang. Am festen Sitz- oder Stehplatz kann die Maske abgelegt werden, wenn der Mindestabstand von 1,5m zu anderen Personen, die nicht dem eigenen Hausstand angehören, zuverlässig gewahrt wird. Die Plätze in den Kirchen werden allerdings weiterhin von den Ordnern zugewiesen. Wir freuen uns besonders, dass der Gemeindegesang wieder erlaubt ist. Bitte bringen Sie Ihr eigenes Gotteslob mit.
 
Herzliche Grüße:
Pfr. Kröpfl und das Pastoralteam

Nehmen Sie bitte Kenntnis von den staatlichen Auflagen „Hinweise zur Teilnahme an Gottesdiensten“ und entscheiden Sie vernünftig, ob die Voraussetzungen für einen Gottesdienstbesuch gegeben sind. Die Regeln gelten auch für vollständig geimpfte, genesene und getestete Personen.

Alle wichtigen Informationen und Regeln zum Gottesdienstbesuch finden Sie hier zum Lesen und Herunterladen :

Informationen des Erzbistums München und Freising zum Coronavirus (SARS-CoV-2) und weitere Angebote


Prävention
Schutzkonzept für den Pfarrverband Peiting - Hohenpeißenberg

Der Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg trägt die Sorge für viele Gläubige. Dort wo Menschen zusammen kommen, um miteinander Leben zu teilen - auch temporär - ist eine besondere Achtsamkeit im Umgang miteinander unerlässlich. Das Vertrauen, das wir aufeinander setzen, soll mit dem Schutzkonzept für den Pfarrverband Peiting - Hohenpeißenberg einen Rahmen bekommen und zu größtmöglicher Transparenz beitragen.
Im Pfarrverband steht das Präventionsteam als ansprechbare Partner zur Verfügung. An diese Personen gerichtete Mitteilungen, mündlich oder schriftlich, werden aufgenommen und bearbeitet. Wesentliches Merkmal ist der Identitätsschutz des Mitteilenden, die Vertraulichkeit und die Anonymität gegenüber der beschwerten Person.
Ebenso stehen den Betroffenen spezielle Briefkästen als Möglichkeit zur anonymen Kontaktaufnahme in den Vorzeichen der Pfarrkirchen St. Michael Peiting und Auferstehung des Herrn Hohenpeißenberg zur Verfügung. Diese werden ausschließlich vom Präventionsteam entleert, so dass die Anonymität des Betroffenen zu jeder Zeit gewahrt ist.