Pfarrverband Peiting-Hohenpeißenberg

Pfarrweg 1, 86971 Peiting, Telefon: 08861-93091-0, E-Mail: St-Michael.Peiting@ebmuc.de

Was bewegt die Jugend im christlichen Glauben ?

220529 Das Grüne Zelt

"Das grüne Zelt"

Sängerinnen und Sänger gesucht:
 
Am 29.05. findet um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael, Peiting ein Jugendgottesdienst unter dem Motto „Das grüne Zelt“ statt. Zu diesem Anlass möchte Kirchenmusikerin Annette Müller alle musikbegeisterten einladen und einen Projektchor ins Leben rufen. Unterstützt wird Dieser von Sängerinnen und Sängern des Jugend- und Kirchenchores des Pfarrverbandes.
Gemeinsame Proben finden am Samstag, den 21.05. und am Samstag, den 28.05. jeweils um 16.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael, Peiting, statt.
Das schwungvolle, musikalische Programm soll am Pfingstsonntag, dem Hochfest des Heiligen Geistes wiederholt werden.
Wer also Lust am Singen und Freude am neuen geistlichen Lied hat ist zu diesen Proben herzlich willkommen!
Interessenten können auch gerne in die Proben des Jugendchores (freitags, 16 Uhr, Pfarrsaal) oder des Kirchenchores (dienstags, 19.30 Uhr, Pfarrsaal) reinschnuppern. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an Kirchenmusikerin Annette Müller: anmueller@ebmuc.de.
Wir freuen uns über jeden Neuzugang!
 

Ettal 1

GEISTVOLL nach Ettal

Aus Peiting, Hohenpeißenberg, Burggen, Unterammergau, Bad Kohlgrub und Oberammergau haben sich über 100 Jugendliche haben auf den Weg zu einer Jugendwallfahrt nach Ettal gemacht. Startpunkt war der Kofelfriedhof in Ogau. Von dort ging es zu Fuß und geistlichen Impulsen nach Ettal. Die Mönche des Kloster Ettal begrüßten die Jugendlichen mit Essen und Getränken. Verschiedenste Workshops waren für die vielen Jugendlichen vorbereitet. Abt Barnabas feierte mit den Jugendlichen noch Gottesdienst der im Innenhof des Klosters begann und in der Basilika endete. Wie wichtig die Jugend für unsere Kirche ist stellte er in seiner Predigt eindrücklich dar. Vorbereitet wurde diese Wallfahrt von der Jugendstelle Rottenbuch, dem Kloster Ettal und den Seelsorgern aus dem Dekanat Rottenbuch.

Jugendsynode stellt junge Menschen als Akteure ins Zentrum

Jugend blickt zum Horizont
Jugend und ihre Erwartungen
„Wir begrüßen es sehr, dass der Vatikan diesen breit angelegten Konsultationsprozess gestartet hat“, erklärt der BDKJ-Bundesvorsitzende Wolfgang Ehrenlechner.
 
Dem Dachverband der katholischen Jugendverbände ist es wichtig, dass möglichst viele junge Menschen in Deutschland daran teilnehmen und der Kirche so sagen, was sie von ihr erwarten und was sie bewegt. „Wir erwarten, dass die Antworten umfangreich in die Synodenberatungen einfließen werden“, so Ehrenlechner. Neben einer Kampagne in den sozialen Netzwerken wird es vom BDKJ außerdem Gratis-Postkarten geben, um möglichst viele junge Menschen zu erreichen.
 
Die Bischofssynode zum Thema „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsunterscheidung“ berät sich im Herbst 2018. Der BDKJ berichtet fortlaufend auf www.jugend-synode.de. Die Beteiligung an der Online-Umfrage ist bis Ende November möglich.

Jugendkreuzweg mit der Mittelschule Peiting

Thema: #beimir
#beimir  =  Hashtags sind Suchworte, mit denen man finden kann, worum es Menschen persönlich gerade geht.
 
#beimir  =  als Hashtag, als Doppelkreuz
Ein Kreuz, das für den Weg Jesu damals steht, ein Kreuz, das für den Weg Jesu heute steht. Jesu Kreuzweg führt durch mein Leben. Und verändert etwas.
Jugendkreuzweg