Pfarrverband Schönberg

Pfarrhof 1, 84564 Oberbergkirchen, Telefon: 08637-9886-0, E-Mail: PV-Schoenberg@erzbistum-muenchen.de

Die Taufe

Sie wollen Ihr Kind taufen lassen?
Melden Sie sich bei uns im Pfarrbüro bei Frau Radlbrunner. Pfarrer Dekan F. Eisenmann Kaplan S. Schmitt oder Diakon C. Rude werden sich bei ihnen melden. Wir freuen uns schon! Wenn Sie vorab eine Datei mit allen Informationen, Lesungen, Fürbitt-Vorschlägen, Liederliste etc. wünschen, schickt Ihnen Diakon Clemens Rude gerne eine entsprechende PDF- Datei zu.
Taufe in St Bartholomäus
Die Taufe ist das erste Sakrament, durch das ein Mensch in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen wird. Sie ist das Symbol für die heilige Gemeinschaft des Getauften mit Jesus Christus. Durch die Taufe wird die ererbte Trennung des Menschen von Gott aufgehoben. Christus zeigt uns seine besondere Nähe. Jesus selbst hat sich durch Johannes im Fluss Jordan taufen lassen.
 
Das Taufsakrament wird durch einen Priester oder Diakon gespendet, aber in Notfällen kann es auch von jedem anderen Menschen gespendet werden.
 
Bei der Taufe gießt der Taufspender geweihtes Wasser dreimal über den Kopf des Täuflings und spricht die Taufformel: "Ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes."
 
Vor der Taufe wird ein Bewerber nach seinem Glauben gefragt. Im Falle der Kindertaufe bekennen die Eltern und Taufpaten ihren Glauben, nachdem sie für das Kind die Taufe erbeten und sich zu ihrer Aufgabe bekannt haben, das Kind im katholischen Glauben erziehen zu wollen.
 
Die Taufe gehört neben der Firmung und Erstkommunion zu den sogenannten Initiationssakramenten (Einführungssakramenten).
 
Wenn Sie als Erwachsener um die Taufe bitten, werden Sie alle drei Sakramente während eines Gottesdienstes empfangen, am besten in der Osternachtsmesse. Zuvor werden Sie sich im Katechumenat auf die Taufe vorbereiten.