Pfarrverband Erdweg

Pater-Cherubin-Str. 1, 85253 Erdweg, Telefon: 08138-66670, E-Mail: PV-Erdweg@erzbistum-muenchen.de

Ministranten Zeltlager 31.5.2015 – 03.06.2015

Bild 1

TAG 1

Der erste Tag beginnt am Pfarrzentrum Erdweg. Insgesamt werden dort 17 Minis aus der Pfarrgemeinde von ihren Eltern verabschiedet. Um 9:15 Uhr geht die Busfahrt nach Königsdorf nahe Bad Tölz los. Als wir um 10:30 Uhr schließlich an unserem Ziel ankamen, wurden von den insgesamt 6 Betreuern die Regeln erklärt.
Anschließend gab es die Verteilung der Minis auf die Zelte und die ersten fingen schon an Federball o. ä. zu spielen. Da jeder schon Hunger hatte, gingen wir um 12:30 Uhr zum Mittagessen. Alle ließen sich das Essen schmecken, dazu  fanden ein paar der Älteren einen Eisautomaten, der daraufhin geplündert wurde.
Bild 3
Den Nachmittag pausierten alle ein bisschen oder spielten mit den Betreuern. Aufgrund der Hitze badeten die meisten gegen Abend in der Isar. Jedoch war diese für viele zu kalt und einige erfrischten sich nur.
Nach dem anschließenden Anfertigen der Camp-Flagge und dem Abendessen ließen wir den Tag am Lagerfeuer ausklingen.

TAG 2

Der nächste Tag startete für alle sehr früh wegen des ungewohnten Schlafortes. Nachdem alle wach waren, holten wir am Buffet der Kantine unser Frühstück. Der Vormittag wurde bis zur nächsten Mahlzeit mit individuellen Spielen verbracht, jedoch machten wir in 4 Gruppen einen unterhaltsamen Rundlauf, bei dem man von Station zu Station ging. Jede Station hatte etwas mit dem Camp-Thema Hollywood zu tun. Das gefiel jedem und beanspruchte den ganzen Nachmittag, was jedoch mit einem reichlichen Abendessen belohnt wurde.
Bild 4
Danach schauten die Sportbegeisterten das spannende Relegationsspiel der Bundesliga, während der Rest am Lagerfeuer saß. Als alle wieder beieinander waren, begann die Siegerehrung mit tollen Süßigkeiten als Preise, bei denen auch die 4. Sieger nicht schlecht wegkamen. Damit war der  2. Tag auch schon beendet.

TAG 3

Da die meisten schon an das Schlafen im Zelt gewohnt  waren, begann der 3. Tag etwas später. Doch aufgrund der Hitze wurde nach dem Frühstück in einem beschatteten Pavillon viel Karten gespielt und nicht wie in der sonstigen Freizeit viel rumgetobt. Als alle mit der Mittagsmahlzeit fertig waren, gab es wieder Eis und einen erneuten Gang zur Isar um die hohen Temperaturen zu vergessen. Als es schließlich ein wenig kälter wurde, begann ein weiter Rundlauf, in den gleichen Gruppen, mit vielen lustigen Spielen wie Bobbycar-Rennen oder Papierfliegerweitwerfen.
Da an diesem Tag ein weiteres Relegationsspiel der Fußballbundesliga anstand, schauten wieder ein paar das Spiel nach dem Abendessen an.
Bild 2
Als alle wieder beieinander waren, gab es, um den letzten Abend schön zu verbringen, Stockbrot. Trotzdem ging auch dieser Tag nach einer abschließenden Nachtwanderung zu Ende.

TAG 4

Der letzte und 4. Tag war so schnell gekommen, dass viele noch gar nicht heim wollten, jedoch mussten wir, die 17 Mimis und 6 Betreuer, denen es allen Spaß gemacht hat, unsere Zelte aufräumen und daraufhin unsere Heimreise antreten.
In Erdweg angekommen, wurden alle Minis abgeholt.

Da die Betreuer sich um alles kümmerten und  auf alles aufpassten, wollen sich die 17 Minis bei Carina, Adriana, Nino, Alexander, Christian und Pater Paul bedanken.

Bild 5
Zudem verabschiedeten wir am dritten Tag Christian Pilz und Nino Vassallo, weil es ihr letztes Campjahr war.

Vielen Dank für die schöne Zeit.

Text: Sebastian Pitschi