Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unseres Angebots erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
OK
Mehr Infos

Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus

Münchener Str. 1, 83620 Feldkirchen-Westerham, Telefon: 08063-243, E-Mail: St-Laurentius.Feldkirchen-Westerham@erzbistum-muenchen.de
Logo

Frauenbundfasching

9. Februar 2019

Frauenbund-Faschingskranzl mit vielen Hoheiten

Beim Frauenbundfasching herrschte wieder fröhliche Stimmung im Pfarrsaal St. Laurentius. Sigi Zimprich spielte zünftig zur Unterhaltung und zum Tanz auf. Auch Pater Richard und Landtagspräsidentin Ilse Aigner mischten sich unter die bunte Schar. Nach dem Sturm auf das reichhaltige Kuchenbüffet freuten sich alle auf die Faschingsgilde Vagen, den ersten Höhepunkt des Nachmittags! Riesengroßen Applaus gab es für Prinzessin Christina II. und Prinz Michael IV., die mit ihrem wunderschönen Prinzenwalzer über das Parkett schwebten und einen fetzigen Rock’n-Roll-Showtanz zeigten! Die Prinzengarde begeisterte mit ihrem exakten Gardemarsch und der turbulenten Darbietung im „Zirkus Kranä“. Nicht zu vergessen sei dabei auch die tänzerische Leistung des Hofmarschalls, Elferrats und der Clowns! Monika Braun, Ilse Aigner und Evi Steininger wurde mit der Verleihung eines Faschingsordens eine besondere Ehre zuteil. Im Anschluss an den perfekten Auftritt der Vagener zeigten „die zwei Neuen“ Annelies Stacheter und Juliane Engler in einem gesungenen Sketch, wo sie ihre neue Heimat gefunden haben. Mit  Spannung wurde auch die Preisverteilung der großen Tombola erwartet. Marianne Lechner gewann den Hauptpreis, einen „Ballonflug“. Der nächste Höhepunkt ließ nicht lange auf sich warten. Die Kinder- und Jugendgarde der „Oberlandler“ Bad Aibling wirbelte mit ihren flotten Gardemärschen durch den Saal und das Prinzenpaar Anna Sophia I. und Sebastian II. gefiel allen mit dem gefühlvoll getanzten Walzer. Besonders groß war die Überraschung, als den „zwei Neuen“, Evi Steininger und Karin Kuchler als jüngstem Mitglied des Frauenbundes ein Orden vom Oberlandler Prinzenpaar verliehen wurde. Nach der deftigen Würstlbrotzeit und ein paar Tanzrunden ging ein kurzweiliger und lustiger Nachmittag schnell zu Ende.