Pfarrverband Siegsdorf

Siegsdorf | Eisenärzt | Hammer
Kardinal von Faulhaber Platz 9 | 83313 Siegsdorf | Tel 08662/66461-0

Erstkommunion und Firmung

Die Erstkommunion- und Firmvorbereitung finden wie geplant in der Pfarrkirche Siegsdorf zu den bereits bekannten Terminen statt.

Über kurzfristige Änderungen auf Grund veränderter staatlicher Vorgaben werden wir sie rechtzeitig informieren.

Gottesdienste im Fernsehen oder online

Im Anhang finden Sie eine Aufstellung  der Gottesdienste.

Jerichogebet

Jericho-Gebet

Die Coronazeit ist eine herausfordernde und demütigende Zeit. Wir erfahren und erkennen, wie schwach und gebrechlich der Mensch ist. Wir haben im Prinzip nichts in der Hand und können die Dinge nicht selber steuern. Sondern Gott ist der Herr. Er ist gut. Er führt uns und er lässt diese Pandemie zu für ein höheres Gut. Die Pandemie ist eine Zeit der Ruhe und der Stille. So haben wir einen Ort des Gebetes eingerichtet, in dem Sie in die persönliche Beziehung mit Gott treten können.
Schenken wir Ihm unsere Zeit, in der wir Ihn um Alles bitten dürfen und auch alle Sorgen auf ihn abladen können.
Erinnern wir uns an das Danken für das Gute, das er uns jeden Tag gibt und das für uns schon so selbstverständlich geworden ist.

Wir haben die Anbetung im Pfarrheim vorerst auf unbestimmte Zeit verlängert.
Jeden Tag von 06:00 - 20:00 Uhr! Wegen dem Ausgangsverbot keine Nachtanbetung.
Bitte tragt Eure Anbetungsstunden entweder im Internet unter www.jericho.gebetonline.ch oder in die ausgehängten Listen im Pfarrheim ein.
 
Die vorgegebenen Verordnungen der Regierung hängen im Pfarrheim aus und müssen eingehalten werden.
(Maskenpflicht die ganze Zeit, kein Gesang, Abstand 1,50 m  - max 10 Personen haben Platz)
Doch trotz dieser Einschränkungen dürfen wir uns nicht entmutigen lassen und auf Gott vertrauen!"


Weihe Osterkerze

Das Licht hat die Finsternis vertrieben! Das ist die Botschaft von Ostern.

Diese Botschaft wurde aus Jerusalem- der Stadt des Friedens – in die ganze Welt hinausgetragen, verkündete Pfarrer von Rechberg in seiner Osterpredigt.
In der Pfarrei Siegsdorf hatte man sich aufgrund der zahlreichen Anmeldungen entschieden, am Karsamstag um 20 Uhr und am Ostersonntag um 5:30 Uhr Osternacht zu feiern. Eine Viertelstunde vor Beginn entzündeten die Mesner vor der Kirche das Osterfeuer. Pfarrer von Rechberg segnete die Osterkerze und versah sie mit dem ersten und letzten Buchstaben des griechischen Alphabets, mit der Jahreszahl und mit Weihrauchkörnern. Dann zündete er die Osterkerze am Feuer an und trug sie in einer Prozession mit den Ministranten in die Kirche. Dabei sang er dreimal „Lumen Christi“, während die Ministranten das Feuer an die Gottesdienstbesucher weitergaben. Anschließend sang er das Osterlob und brachte nach der Weihe die Osterkerze neben dem Altar auf einem Ständer an. Die Osterkerze wird auf diesem Platz bis Pfingsten bleiben, dann erhält sie den Platz neben dem Taufstein.

Palmsonntag
Palmsonntag in Siegsdorf
Leider ohne Prozession begann um 10 Uhr in der Pfarrei Siegsdorf der Gottesdienst am Palmsonntag. Vor dem Einzug in die Pfarrkirche verlas Pfarrer von Rechberg das Markus-Evangelium. Beim anschließenden Einzug machte er einen großen Bogen um das Hauptportal der Kirche, um die Palmbuschn der Gottesdienstbesucher, die keinen Platz mehr in der Kirche fanden, unter Beachtung der Hygienevorgaben, zu segnen. Mit den Kyrierufen und dem Tagesgebet wurde der Gottesdienst in der Pfarrkirche fortgesetzt. Nach der Lesung aus dem Buch Jesája, dem von Chormitgliedern gesungenen Antwortpsalm und der zweiten Lesung aus dem Brief des Apostels Paulus an die Gemeinde in Philippi wurde die Kurzfassung der Passion nach Markus gelesen.