Impressionen aus dem Pfarreileben

Osterfeuer
Das Neue Feuer (Osterfeuer)
Foto: Zagler

Osternacht 2021

Trotz der Einschränkungen war die höchste liturgische Feier des Kirchenjahres mit viel wohltuender Ruhe erfüllt: Pfarrer Dr. Hoffmann verstand es, den einzelnen Teilen den nötigen Raum zu geben.
Eucharistiefeier
Nun ist es wahrhaft Ostern geworden: Die Kirche erstrahlt wieder im Glanz des Lichtes - und das Foto zeigt Dr. Hoffmann beim Tagesgebet.
Foto: Zagler
Evangelium
Msgr. Hoffmann verkündet die Frohe Botschaft des Osterfestes!
Foto: Zagler
Tauffeier
Weihe des Taufwassers
Foto: Zagler
Österlicher Altar
Osterfestlich geschmückter Altar...
Foto: Zagler
Osterkerze 2021
...mit Osterkerze
Foto: Zagler

Leerer Tabernakel
Leerer Tabernakel: Jesus ist wahrhaft gestorben, um uns so zu erlösen!
Foto: Zagler

Karfreitag 2021

Herb und gerade deshalb packend: so gestaltete sich die Feier vom Leiden und Sterben Jesu Christi mit Pfarrer Zach. Ein besonderes Danke gebührt den Herren Markus Kotschenreuther und Herbert Gruber, welche mit ihrem Gesang das passionale Geschehen nachmals nachdrücklich unterstrichen haben!
Kreuzverehrung
Seht das Kreuz, an dem das Heil der Welt gehangen: Kommt, lasset uns anbeten!
Foto: Zagler
Palmzweige
Palmzweige für die Gemeinde zum Mitnehmen
Foto: Zagler

Palmsonntag 2021

Trotz der besonderen Umstände gelang es dank aller vorbereitenden fleißigen Hände, den Auftakt zur Heiligen Woche festlich und doch auch zum betrachtenden Nachdenken anregend zu feiern!

Segnung Palmzweige 2021
Pfarrvikar Martin Gehringer segnet die Palmzweige
Foto: Zagler
Passion 2021
Verlesen der Passion mit aufgeteilten Rollen
Foto: Zagler
Palmsonntagsbild 2021
Foto: Zagler
Eucharistie Palmsonntag 2021
Foto: Zagler
Osterbazar 2021
Verkauf von Osterkerzen
Foto: Zagler

Sternsinger 2021

Im Gottesdienst am 3. Januar wurden die Dreikönigsgaben von Pfarrvikar Martin Gehringer gesegnet.
Sternsinger_Vikar
Foto: Zagler
Die Sternsinger sagten ihren Segensspruch im Gottesdienst.
Sternsinger_Messe
Foto: Zagler
Heuer war der Rundgang der Sternsinger nicht möglich, daher blieben die Gruppen in der Kirche und warteten nachmittags auf Menschen, die sich kleine Päckchen mit Kreide, Weihrauch und Kohle abholten. Sie sagten ihren Spruch auf und sammelten die Spenden "mit Abstand" ein.
Sternsinger_Kirche
Foto: Zagler