Wege zu Gott und Dir selbst: Pilgerwege in der Erzdiözese München und Freising

Jakobsweg, Weggabelung, Eichen, Naturwunder

Kraft schöpfen in der Natur

Zeller Eichen, ein Naturdenkmal am Jakobsweg

Labyrinth, Weg, Mitte

Im Labyrinth sich selbst entdecken

das Labyrinth, ein Weg zur Mitte

Wegkreuz, Pause, Jakobsweg, Rast, Segen

Wegkreuz am Jakobsweg

ein Wegkreuz, Zeit zum Innehalten

Maria Rast, Buckelwiesen

Kapelle zur Einkehr

Kapelle Maria Rast, an den Buckelwiesen, Jakobsweg

Wanderer-Gipfelkreuz

Am Gipfel

Pilgern erlaubt in verschiedener Hinsicht Gipfelerlebnisse

Im Glauben Miteinander unterwegs – Pilgern und Wallfahrten gehören seit jeher zum christlichen Glauben. In den letzten Jahren wurden im Erzbistum München und Freising viele neue Pilgerwege erschlossen und lang bestehende wieder entdeckt.

Auf dieser Karte finden Sie eine Übersicht über die Pilgerwege in unserer -
bitte klicken Sie auf die Karte, um diese in einem neuen Fenster zu öffnen!
Pilgerwege
Das Besondere an diesen Wegen:

Sie bringen Menschen mit unserem Glauben in Berührung.
  • Wege mit offenen, einladenden Kirchen und Kapellen, mit zum Teil spirituellen Impulsen und künstlerischen Stationen die anregen, mit Gott und sich selbst in Kontakt zu kommen.
  • Wege, auf denen man zur Ruhe kommen und die Natur um sich herum wahrnehmen kann, auf denen es gelingt, sich durch das Gehen wieder selbst einzuholen, mit sich und dem eigenen Geist wieder in Einklang kommt.
  • Wege, die allein oder in kleineren und größeren Gruppen zu erleben und ergehen sind.