Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.
Junge Frau mit Sonnenbrille zeigt Traum-Raum-Kirche-Karte

Traum-Raum für Kirche

Impulstag am 04.06. in Rosenheim
Die Impulstage wollen Lust machen, anregen, begeistern: mit Kurzreferat zur Situation von Jugendlichen und jungen Erwachsene | Impulse, wie Neues ausprobiert werden kann| Bestärkung, der eigenen Begeisterung zu trauen | spannende Workshops

Kardinal Döpfner

Sinn und Bedeutung sonntäglicher Wortgottesfeiern

Es ist erstaunlich, mit welcher Klarheit Julius Kardinal Döpfner im Jahr 1976 über den Sinn und die Bedeutung sonntäglicher Wort- und Kommuniongottesdienste gesprochen hat. Immer noch wird von Gläubigen aus seinem Schreiben zitiert. Hier der Wortlaut.

Bischof Gonzalo López Marañon; Prof. Dr. Alois Baumgartner

Erinnerung an einen Bischof an den Rändern

Gonzalo López Marañon, langjähriger Bischof in der Diözese Sucumbíos, Ecuador, verstarb am 7. Mai. Die Katholische Landvolkbewegung würdigt den Verfechter einer Theologie der Befreiung und des Volkes Gottes.

Menschen im Fokus einer Kamera

Habt keine Angst! Fürchtet Euch nicht!

Die sechste Ausgabe unseres Synodennewsletters ist erschienen - mit einem Text aus dem Synodenbeschluss "Unsere Hoffnung". Autor ist Dr. Martin Schneider.

Hans Tremmel

Christlichen Glauben in einem atheistischen Umfeld vertiefen

Wie viele in unserem Land wissen eigentlich noch, was wir an Pfingsten feiern? Hans Tremmel schätzt in seiner Kolumne für die Münchner Kirchenzeitung die Beantwortung dieser Frage eher skeptisch ein. Am wenigsten können seiner Ansicht nach die Kräfte beitragen, die „jüdisch‐christlichen und humanistischen Grundlagen unserer Kultur“ gegen islamische Glaubenspraxis verteidigen. Eine große Chance biete demgegenüber der Katholikentag in Leipzig (25. und 29. Mai). Die Diözesanräte in Sachsen "wollen uns eine andere Seite ihres Landes zeigen, die nicht von Fremdenfeindlichkeit, Ressentiments und Krawallen gekennzeichnet ist", so der Vorsitzende des Münchner Diözesanrats. Mit Freude fahre er nach Leipzig, um zu spüren, was es heißt, in einem vermeintlich atheistischen Umfeld die eigenen Glaubensüberzeugungen zu vertiefen.

Hans Tremmel

Tremmel: Nicht von Terrorangst lähmen lassen

Angesichts wachsender Terrorgefahr warnt Hans Tremmel, vor einer Angststarre in Europa. „Wenn wir uns von der Angst lähmen und beherrschen lassen, wenn wir alles meiden, was uns als Menschen kollektiv Freude macht, dann haben die verblendeten Fanatiker tatsächlich gesiegt“, schreibt der Vorsitzende des Diözesanrats in einem Beitrag für die Münchner Kirchenzeitung vom 17. April.

Zwei stilisierte Menschen reichen sich die Hand

„Einseitiger und etwas diffuser Integrationsbegriff“

Der Diözesanrat hat eine kritische Stellungnahme zu dem von der Bayerischen Staatsregierung verfassten Entwurf für ein Integrationsgesetz vorgelegt. Dem Text liege eine „sehr statische Vorstellung von der Wertebasis einer Gesellschaft“ zugrunde.

Logo Weltgebetstag Regenbogenfarben strömen durch offenes Fenster

Berufungen sind überall - Texte und Impulse

Am 17. April 2016 begeht die katholische Kirche den diesjährigen Weltgebetstag um geistliche Berufungen. Auch „Laien“, d.h. alle Frauen und Männern aus dem Kirchenvolk, haben eine Berufung: alle sind begabt, niemand ist unbegabt ...

Porträt Alois Glück

Flucht und Migration als globale Herausforderung

Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift Stimmen der Zeit widmet sich in drei Beiträgen dem Themenbereich Flucht und Asyl. Der ehemalige Präsident des ZdK, Alois Glück, stellt Flucht und Migration in den größeren Zusammenhang von Globalisierung: Die Welt muss lernen, sich als internationale Schicksalsgemeinschaft zu verstehen

Hans Tremmel

Tremmel: „Gesellschaft auf humanitärem Kurs halten“

Der Vorsitzende des Diözesanrats, Hans Tremmel, hat Kritik am Einsatz der Kirchen für Flüchtlinge zurückgewiesen. „Es ist beleidigend, wenn ich Politiker reden höre, die uns ‚Kirchenleute‘ lächerlich machen wollen, weil wir nach wie vor dezidiert eine humane Flüchtlingspolitik unterstützen“, so Tremmel am Samstag, 12. März, bei der Vollversammlung des Diözesanrats in Neubiberg, Landkreis München.

  • 1
  • 2
Traum-Raum für Kirche
Impulsttage

Mehr...

Bennofest des Katholikenrats der Region München

Mehr...

Synodennewsletter: 1 x im Monat ein ausgewählter Texte aus den Beschlüssen der Würzburger Synode, kurz interpretiert, inspirierend für die Praxis

Mehr...

Veranstaltungen und Bildungsangebote

Mehr...

Der Diözesanrat auf Facebook
Mehr...