Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer.
Kandidieren für den PGR

Auf der Suche nach Köpfen: Wer kandidiert für den Pfarrgemeinderat?

Pfarrgemeinderatswahl am 25. Februar 2018: Wir sind auf der Suche nach "Köpfen“ von Kandidatinnen und Kandidaten und kurzen Testimonials. „Testimonial“ bedeutet so viel wie Zeugnis – und davon sollen wir Christen ja reichlich geben.[Weiter]

Senden Sie uns ein (Pass)Foto (digital) mit Ihrem Namen (inkl. Angabe zum Beruf). Dazu ein Zeugnis: "Ich engagiere mich in der Pfarrgemeinde [XX], weil ....".  Wir veröffentlichen Ihr Foto und Zeugnis hier im Internet. Wir setzen es dazu auf den Hintergrund "Ich bin Christ. ICH MACH WAS DRAUS". Sie müssen uns nur ein Foto von sich senden (inkl. Beruf und Testimonial), und zwar an Martin Schneider [Mail]. Unter allen Kandidatinnen und Kandidaten, die sich an der Foto-Aktion (siehe oben) beteiligen, verlosen wir 2 Karten für das Konzert der Toten Hosen. [Weiter]

Gemeinsam in Vielfalt

Neue Online-Plattform: www.gemeinsam-in-vielfalt.com

Mit der Herbst-Vollversammlung hat der Diözesanrat eine neue Plattform zu den Themen Flucht und Asyl, Migration und Integration online gestellt. Dort sollen Hintergrundinformationen, Argumentationshilfen und praktische Anregungen veröffentlicht werden. Außerdem will der Diözesanrat auf diese Weise zu einer Versachlichung der Debatte beitragen und einen Überblick über verschiedene Perspektiven auf diese schwierigen Themen geben. Auf Anregungen und aktuelle Entwicklungen kann schnell reagiert werden. www.gemeinsam-in-vielfalt.com

Tremmel: Kontakt zu Wählern am rechten Rand suchen

Hans Tremmel, Vorsitzender des Diözesanrats der Katholiken der Erzdiözese München und Freising, hat dazu aufgerufen, „Menschen am rechten Rand des Wählerspektrums bewusst aufzusuchen“. Gleichzeitig warnte er indessen davor, „selber fremdenfeindliche und rassistische Parolen zu plärren“. Die Kunst werde sein, „Wähler nicht einfach auszugrenzen, sich allerdings ganz klar von bestimmten Standpunkten abzusetzen“, sagte Tremmel bei der Vollversammlung des höchsten Laiengremiums der Erzdiözese am Samstag, 14. Oktober, im Salesianum in München-Haidhausen.

„Christen sollten die Spezialisten für Wandel sein“

Der Generalvikar des Erzbischofs von München und Freising, Peter Beer, hat eine neue „Spiritualität des Wandels“ in der Kirche gefordert. „Es geht darum, dass man aus dem Wandel Energie und Kraft zieht, den Schwung, etwas neu anzugehen. Wir als Christen sollten die Spezialisten für Wandel sein und nicht die, die vor ihm weglaufen!“, sagte Beer bei der Vollversammlung des Diözesanrats der Katholiken der Erzdiözese München und Freising am Samstag, 14. Oktober, im Salesianum in München-Haidhausen, die sich mit der Zukunft des Ehrenamts befasste.

Weitere Berichte von der Herbstvollversammlug

Marx ruft zu „anständigem Wahlkampf“ in Bayern auf

Amoris Laetitia

Alle zwei Wochen: Gedanken zu Amoris Laetitia

Das Sachbereichsgremium „Familie und Lebensgestaltung“ des Diözesanrats wird mit einer neuen Veröffentlichungsreihe ab 12. Oktober 2017 zu Lektüre und Gespräch von "Amoris Laetitia" einladen. Alle zwei Wochen wird eine kurze Textstelle von Past Franziskus zu Ehe und Familie vorgestellt. Verschiedene  Persönlichkeiten wurden gebeten, eigene Gedanken zu einer kurzen Textstelle festzuhalten. Es folgt eine persönliche Erfahrung oder ein kurzer Impuls oder ein Gebet o.ä. Die Leser laden wir ein, über einzelne Textstellen ins Gespräch kommen, z.  B. mit Ihrer Partnerin, Ihrem Partner, im Pfarrgemeinderat, in einem Sachausschuss, in einer Elterngruppe.

Gemeindeforum zur Kandidatensuche

Gemeindeforum zur Kandidatensuche und weitere kreative Ideen

Eine Möglichkeit, um Personen zu gewinnen, ist die Durchführung eines „Gemeindeforums“. In der Arbeitshilfe des Diözesanrats finden sich aber noch viele weitere Tipps und kreative Ideen: Ressourcenraum, Foto-Aktion „Ich bin Christ – ich mach was draus“, PGR-Patenschaft, Gipfelgespräch mit Alois Glück, Weißwurstessen mit PGR-Kandidaten. Es lohnt sich immer mal wieder auf die Internetseite www.deine-pfarrgemeinde.de zu schauen. Schritt für Schritt werden wir auch dort Ideen veröffentlichen und regelmäßig auf Fortbildungsangebote hinweisen, zum Beispiel zum Thema „Kandidatengespräche führen“. Der Termine stehen fast alle fest, der Flyer ist gerade im Entstehen.

Bierdeckel zum Motto der PGR-Wahl 2018

Auf dich kommt es an!

Rechtzeitig zur Pfarrfest-Saison hat der Diözesanrat Bierdeckel drucken lassen - mit einer einfachen Botschaft: Du. Auf der anderen Seite dann die Aufklärung: "Du bist Christ. Mach was draus." Die Bierdeckel gehen weg wie warme Semmeln. Gibt es kostenlos, solange der Vorrat reicht.

Fairhandelstreffen

Fairhandelstreffen 2017 im Brucker Fenster

„Dieses Wirtschaft tötet“ – dieses berühmt gewordene Zitat von Papst Franziskus griff das diesjährige Fairhandelstreffen in Fürstenfeldbruck auf. Rund 50 Engagierte aus der ganzen Diözese waren am 20. Mai ins Brucker Fenster, einem 2015 eröffneten Weltladen und integrativ arbeitenden Café gekommen, um sich über die Hintergründe des Papstzitats auszutauschen und sich über neueste Entwicklungen im Bereich des Fairen Handels zu informieren.

Pfarrgemeinderatswahl am 25. Februar 2018
Infos erhalten Sie unter: www.deine-pfarrgemeinde.de
Katholikenrat der Region München

Mehr...

Alle zwei Wochen: Gedanken zu Amoris Laetitia, dem Lehrschreiben von Papst Franziskus zu Ehe und Famile

Mehr...

Online-Materialsammlung zur Enzyklika Laudato si‘ von Papst Franziskus

Mehr...

Das offene Fenster - Konzilstexte für heute

Mehr...

Der Diözesanrat auf Facebook
Mehr...