Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus

Münchener Str. 1, 83620 Feldkirchen-Westerham, Telefon: 08063-243, E-Mail: St-Laurentius.Feldkirchen-Westerham@erzbistum-muenchen.de
Logo

Buntes Programm beim Pfarrfasching

13. Februar 2015
Am ruaßigen Freitag herrschte wieder beste Stimmung in unserem bunt geschmückten Pfarrsaal. Die „Original Mangfall-Krainer“ heizten den zahlreichen und tanzlustigen Maschkera mit fetzigen Rhythmen und bekannten Schlagern gehörig ein und sorgte so für eine stets gut gefüllte Tanzfläche. Nach der Begrüßung durch die PGR-Vorsitzende Angelika Röhrmoser und dem Dank an alle fleißigen Helfer rockten die „West-Teens“ und „Dancefloor-Power“ vom Tanzmobil Anita den Saal und präsentierten gekonnt ihre neuesten Choreographien.
Pfarrfasching  Handzettel 2015 200 breit
Die Mitglieder des Pfarrgemeinderates Angelika Röhrmoser, Beate Kröll und Matthias Ludwig demonstrierten anschließend, wie schwierig es heute im Zeitalter der Vorschriften, Gesetze und Verordnungen wäre, eine Arche Noah zu erbauen. Eine große Abordnung von Höhenrainer „Schlossgeistern“ spukte durch den Pfarrsaal und berichtete von den Härten des Gespensterdaseins im kommenden Pfarrverband Feldkirchen-Höhenrain-Laus. Ein besonderer Augenschmaus war der große Auftritt der Faschingsgilde Bad Aibling mit Prinzenpaar Marina I. und Stefan II. und den flotten Gardemädls. Die Zuschauer waren begeistert vom Prinzenwalzer und den fetzigen und akrobatischen Showtänzen der Garde und des Prinzenpaares nach dem Motto „Feuer und Eis“. Pfarrer Dr. Zirdum bekam von den Hoheiten noch einen Orden verliehen. Die „Reiter Männer“ glänzten mir ihrer Einlage, in der sie den Abbruch des Pfarrheimes mit vollem Einsatz darstellten und dabei die unterschiedlichsten Erinnerungsgegenstände aus 50 Jahren Pfarrheimgeschichte zu Tage beförderten. Dabei kamen u.a. das Matrosenkostüm von Pfr. Salzeder, alte Oblaten vom Familienkreis und eine „Mozart-Partitur“ vom Kirchenchor zum Vorschein! Sogar eine alte Sammelbüchse tauchte auf und wurde sogleich von den Ballbesuchern für den Bau des neuen Pfarrheimes gut gefüllt. Im Anschluss an diese ganz besondere Aktion wurde Theresa Frank aus der Tonne gezaubert und zeigte „atemlos“ ihr Können am Hula-hoop-Reifen im Kreise dieses verwegenen Abbruchtrupps.
Erst zu später Stunde und nach mehreren Zugaben von den „Mangfall-Krainern“ ging diese zünftige und abwechslungsreiche Faschingsfeier zu Ende.