St. Sebastian

Hochstift-Freising-Platz , 82205 Gilching, Telefon: 08105-8071, E-Mail: St-Sebastian.Gilching@erzbistum-muenchen.de
header

Neuigkeiten von unseren Ministranten

Ministrantenarbeit in St. Sebastian

GilchingerMinis201611

14 neue Minis für St. Sebastian

Traditionell am letzten Sonntag im Kirchenjahr, dem Christkönigsfest, werden auch in unserer Pfarrei die neuen Ministranten in ihr Amt eingeführt. Pfarrer Franz von Lüninck begrüßte zusammen mit Diakon Thomas Hackenberg und den Gruppenleitern Anna Kaiser und Jonas Stöcklin insgesamt 14 neue Minis in St. Sebastian:
Magdalena Maiblüh, Regina Beyer, Chiara Haimerl, Franziska Kuhn, Lisa Seebauer, Nicolina Nikolic, Julius Stöcklin, Thomas Scheck, Ivonne Eder, Karoline Seebauer, Elena de Hoyes Benavides, Felix Pflug, Korbinian Balz und Ludwig Heigl.
Zusammen zählen die Gilchinger Ministranten nun über 50 engagierte Mädels und Jungs. "Sehr vorbildlich" wie viele Gottesdienstbesucher und Pfarreimitglieder dankbar anmerkten.
Wer an Ministranten denkt, denkt wahrscheinlich automatisch an die mehr oder weniger „kleinen“ Helfer am Altar. Doch wir sind weitaus mehr als das.
Wir sind momentan vier Gruppen mit ingesamt 45 aktiven Minis und sechs Oberministranten mit unserem Hauptansprechpartner Lukas Kaiser. Und „wir“, das ist eine Gruppe, in der es viele gute Ideen gibt, die es umzusetzen gilt. Wir freuen uns über jeden, der dazu gehören will.
Für das kommende Schuljahr planen wir Aktionen wie ein Miniaktionstag/-wochenende, Adventsfeier, Minilichtmess mit allen anderen Ministranten aus dem Erzbistum, Faschingsparty, Pfingstzeltlager und vieles mehr. Ihr könnt euch alle auf ein ereignisreiches Jahr mit viel Spaß und Action aber auch mit Momenten zum Innehalten einstellen.
Für weitere Fragen stehen wir gerne zu eurer Verfügung.
Ab September gibt es übrigens auch eine Gruppe für die ehemaligen Erstkommunionkinder! Schaut einfach auf die Internetseite für genauere Infos oder fragt im Pfarrbüro nach uns.
GilchingerMinis201611_2

Minis im Osterpfarrbrief 2016

Die Ministranten waren 2015 wieder auf der Wies‘n und haben gleich mal ihren neuen Pfarrer von Lüninck und Diakon Bernhard Balg mitgenommen. Es war ein großer Spaß bei dem der ein oder andere auch über seinen eigenen Schatten gesprungen ist und neue Fahrgeschäfte entdeckt hat. Wir sind u. a. Topspin, Kettenkarussell, Geisterbahn, Free Fall und 5er- Looping gefahren, sodass jeder am Schluss ein bisschen weniger Geld als davor hatte. Dann an Christkönig haben wir 12 neue Ministranten dazu gewonnen, die sich schon gut in unsere Gemeinschaft integriert haben und super aufgenommen wurden. Kurz vor Weihnachten, am Nikolaustag, haben wir wieder unsere obligatorische Adventsfeier veranstaltet und haben die stade Zeit bei Plätzchen, Punsch und Liedern genossen. Viele unserer Ministranten sind auch im Januar wieder fleißig als Sternsinger von Haus zu Haus gezogen und haben bemerkenswert viel Geld eingesammelt. Am 12.01.2016 haben die Oberministranten Katharina Kölsch, Dana Rosenberger und Annika Pischel einen Elternabend veranstaltet, der reges Interesse geweckt hat. Dort konnten viele wichtige Themen, wie kommende Veranstaltungen und auch Feedback an uns besprochen werden. Als Weihnachten vorbei war kam auch schon ziemlich bald die Ministranten-Lichtmess, zu der wir zu aller Freuden mit insgesamt 17 Teilnehmern hingefahren sind und somit eine der größten Gruppen waren. Es wurden wieder viele unterschiedliche Stationen angeboten, aber natürlich ist die gesamte Truppe gleich mal zum Werwolf spielen verschwunden. Woran das liegen könnte? Der Nachmittag wurde mit
einem wunderschönen Gottesdienst in der Kirche St. Benno abgeschlossen. Ein paar von uns durften sogar oben im Altarraum sitzen und Fürbitten vorlesen, was den ein oder anderen sehr stolz gemacht hat.

Des Weiteren haben wir natürlich auch wieder Fasching in unseren Jugendräumen gefeiert. Es waren viele tolle und unterschiedliche Kostüme dabei und die abwechslungsreichen Spiele kamen bei allen sehr gut an. Wir haben z. B. Krabbencatchen oder Länderkampf gespielt und das Rote Pferd und das Fliegerlied durften natürlich auch nicht fehlen. Zum Schluss gab es wieder die obligatorischen Krapfen. Die Ministranten gehen außerdem am 19.03.2016 gemeinsam zum Bowlen und werden auch wieder ins Zeltlager in den Pfingstferien vom 21.05. – 27.05.2016 fahren.
Annika Pischel, Oberministrantin

Minis3
200 Ministranten in St. Benno