Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer. Zu den Aufgaben des Diözesanrats gehört es, das wirtschaftliche, familiäre, gesellschaftliche und politische Umfeld so mitzugestalten, dass der Mensch gedeihen und sich entfalten kann.

Vertreterinnen des Diözesanrates im Frauenforum der Erzdiözese

Die Vollversammlung des Diözesanrates wählt fünf Vertrerinnen in das Frauenforum der Erzdiözese. Die aktuellen Vertreterinnen wurden im Rahmen der Herbstvollversammlung am 13. Oktober 2018 gewählt.
Vertreterinnen im Frauenforum
Auf dem Bild von links nach rechts: Hiltrud Schönheit, Barbara Ulber, Carine Kamtchueng, Philomena Hausner
Nicht auf dem Bild: Prof. Dr. Anna Noweck

Informationen zum Frauenforum im Erzbistum:

Zusammensetzung:
Das Frauenforum ist eine Initiative von Frauen aus Räten, Verbänden, Fachstellen und Berufsgruppen des Erzbistums. Das Frauenforum trifft sich in der Regel viermal im Jahr. Das Frauenforum schlägt dem Erzbischof sieben Vertreterinnen zur Ernennung für die Bischöfliche Frauenkommission vor. Alle katholischen Einrichtungen, Organisationen und Verbände, die diözesanweit arbeiten und spezifische Angebote für Frauen haben, können die Entsendung einer Vertreterin in das Frauenforum beantragen, der Diözesanrat kann jedoch fünf Personen in das Frauenforum wählen.
 
Ziele
  • Vernetzung von Frauen untereinander
  • Erfahrungsaustausch und Zusammenarbeit zwischen Verbänden und Gruppierungen mit dem Ziel gemeinsamer Aktivitäten
  • Partnerschaftliche Zusammenarbeit von Frauen und Männern in der Kirche
  • Wahrnehmung unterschiedlicher Lebenssituationen von Mädchen und Frauen aller Generationen
  • Zusammenarbeit mit der Bischöflichen Frauenkommission
  • Gemeinsame Veranstaltungen und Initiativen
[Homepage des Frauenforums]