Diözesanrat der Katholiken

Demokratisch gewählte Vertretung des Kirchenvolkes.
Der Diözesanrat repräsentiert mehr als 125.000 ehrenamtlich in Katholikenräten, Verbänden und Initiativen aktive katholische Frauen und Männer. Zu den Aufgaben des Diözesanrats gehört es, das wirtschaftliche, familiäre, gesellschaftliche und politische Umfeld so mitzugestalten, dass der Mensch gedeihen und sich entfalten kann.

Der Vorstand des Diözesanrates der Katholiken

Die Vollversammlung des Diözesanrates wählt für die Amtszeit von vier Jahren einen Vorstand. Der aktuelle Vorstand wurde auf der Herbstvollversammlung am 14. und 15. Oktober 2022 gewählt. Neben dem Vorsitzenden wurden vier Stellvertreter*innen und 10 weitere Vorstandsmitglieder gewählt. Sowohl bei den Stellvertreter*innen als auch bei den übrigen Vorstandsmitgliedern ist laut Satzung eine angemessene Repräsentation der drei Seelsorgsregionen Nord, Süd und München, der katholischen Verbände und der muttersprachigen katholischen Gemeinden vorgesehen.
Vorstand_2022
Auf dem Bild von links nach rechts:
Ante Kelava , Martin Utschneider, Dr. Cordula Brechmann, Dr. Thomas Rothballer, Armin Schalk, Klaus Schex, Katharina Vogt, Joachim Unterländer, Hiltrud Schönheit, Irene Saller

Nicht auf dem Bild: Katharina Maier, Alma Thoma, Gerd Endres, Msgr. Klaus Peter Franzl, Alexander Klug, Prof. Dr. Stefan Rappenglück

Von der Vollversammlung werden auch fünf Vertreterinnen in das Frauenforum gewählt. [Weiter]