Pfarrei St. Franziskus München Untergiesing

Hans-Mielich-Str. 14, 81543 München, Tel. 089 - 65 08 97, E-Mail: st-franziskus.muenchen@ebmuc.de
St.Franziskus_Seite_rechts
St. Franziskus Kirche München-Untergiesing

Pfarrei St. Franziskus München Untergiesing

Hans-Mielich-Str. 14, 81543 München, Tel. 65 08 97, eMail:                        st-franziskus.muenchen@ebmuc.de

Die Pfarrkirche St. Franziskus an der Ecke Hans-Mielich-/Konradinstraße bildet mit dem nahen Hans-Mielich-Platz den Mittelpunkt des Stadtteils Untergiesing.

Wir laden Sie herzlich ein zur Mitfeier der Gottesdienste in unserer Kirche, aber auch zu den Veranstaltungen in unseren pfarrlichen Räumen.
Das könnte eine gute Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen geben. Sie sind uns jederzeit willkommen.

Michael Schlosser, Pfarrer


Aktuelle Informationen zum Corona Virus

Leider wird es auch in unserem Pfarrverband zu erheblichen Einschränkungen im pfarrlichen Leben kommen. Wir sind bemüht Sie an dieser Stelle sobald wie möglich zu informieren.
Aktuelle Informationen zur Corona Lockerung finden Sie unter dem angegebenen Link

hier geht's zur Corona Seite


Veranstaltungen und Informationen in St. Franziskus

Schaukasten_SF_Infos_neu

Abendgottesdienst mit liturgischem Tanz

Unter dem Thema „die Letzten werden die Ersten sein“ feiert die Gemeinde den Sonntagabendgottesdienst am 20. September um 19:00 Uhr - eine Eucharistiefeier unter Leitung von Pfarrer Michael Schlosser - wieder mit einem etwas neueren Element, nämlich einzelnen liturgischen, sakralen Tänzen. 

Dazu schreibt Gemeindereferentin Alexandra Scheifers, die sie anleiten wird:  
„Lobt ihn mit Reigentanz“, so heißt es im Psalm 150. Wir wollen unser Leben mit Gott feiern, es mit ihm teilen, alles was uns bewegt. Wir laden ganz herzlich zu einem Gottesdienst ein, der durch drei liturgische, sakrale Tänze bereichert wird... Wir singen, beten und tanzen vor Gott, miteinander und doch auch auf Abstand wegen Corona. Gott mit allen Sinnen entdecken, darum geht es. Fühlen Sie sich eingeladen!!! Tanzerfahrungen sind nicht nötig. Wir tanzen ganz einfache Weisen, wo jede und jeder egal welchen Alters gleich mit machen kann. Tanz ist Gebet! Wir hören die Worte der hl. Schrift und feiern gemeinsam Eucharistie. 
 
Musik: Anton Waas, Orgel
Solistin: Ulrike Schirmeyer, Gesang

Die Jahreskrippe in St. Franziskus Aktuelles Ereignis

SF_Krippe_Mutter Gottes wir rufen zu Dir
Krippenbild "Maria, wir rufen zu dir" (Foto: B.Ehstand)
Für Kinder und Familien lohnt sich ein Kirchenbesuch in St. Franziskus zu jeder Zeit. Dort gibt es etwas sehr selten Gewordenes, eine sogenannte Jahreskrippe zu sehen. Nicht nur an Weihnachten kann man dort das Licht anknipsen und das Geschehen der Verkündigung an die Hirten bestaunen, das Kripperl mit dem Jesuskind. Über das Jahr verteilt werden die sonstigen Erzählungen des Neuen Testaments o.a. von einem Team Ehrenamtlicher, nämlich Herr Müller, Frau Stakowskv, Frau Schirmeyer und Herr Hierl, liebevoll in Szene gesetzt.
Aktuell ist dort eine Szenerie unter dem Motto "Maria, wir rufen zu dir" zu bewundern. Diese Fotos zeigen uns wichtige Gestalten unseres Glaubens:
SF_Krippe_Mutter Gottes wir rufen zu Dir
Der gute Hirte (Foto: B.Ehstand)
Den guten Hirten, auf den wir unsere große Hoffnung setzen dürfen.
Der „gute Hirte“ wird für euch, liebe Kinder, kurz und anschaulich erklärt z.B. auf Youtube
https://www.vaticannews.va/de/papst/news/2020-04/papst-franziskus-brief-rosenkranz-mai-wortlaut-deutsch.html
 
SF_Krippe_Mutter Gottes wir rufen zu Dir
Maria, Mutter Jesu (Foto: B.Ehstand)
Die heilige Maria – keine andere als die in den Himmel aufgenommene und gekrönte Mutter unseres Herrn Jesus Christus.
Ganz nach Art der göttlichen Weisheit (siehe Weisheitsbücher im Alten Testament) sucht Maria vom Himmel her immer wieder die Nähe von uns Menschen. All die Jahrhunderte hindurch geschah das so. Jesus hat sie noch unter dem Kreuz bereits schon zur (himmlischen) Mutter für uns alle bestellt.
Wie in der neuen Krippenszene gezeigt, sahen sie beispielsweise im vorigen Jahrhundert 3 Hirtenkinder, die auf der kargen Hochebene von Fatima ihre Tiere weideten, nahe der Stadt Lissabon. Das war im Jahr 1917. Dreimal erschien Maria ihnen…
Wisst ihr vielleicht Näheres über diese Marienerscheinung, liebe Kinder?

Oder könnt ihr die beiden Darstellungen im Krippenbild in unserer Pfarrkirche St. Franziskus wiederfinden also in der großen Szenerie, die dort dargestellt ist, ausmachen?

Tipp: Vielleicht möchten euch eure Eltern oder Großeltern bei der Suche helfen?  
Habt jedenfalls miteinander viel Freude dabei!

Maria Lutz
20200321_Corona_2

Polenta
Bild A.Scheifers
Polenta mit Gorgonzola
Mehlspeise
Bild A.Scheifers
Mehlspeise aus Karthargo

Bericht
„ Einfach aber himmlisch!“ Zu Tisch bei den Heiligen

Am 9.01.2020 startete ich mit meiner neuen Veranstaltungsreihe. Bei Kaffee und Tee setzten wir uns mit der Biographie von der hl. Monika, der Mutter des hl. Augustinus, auseinander sowie der hl. Magdalena von Canossa. Nachdem wir deren Leben und Wirken aufgenommen hatten, ging es in die Küche. In zwei Teams bereiteten wir die Speisen vor: Polenta mit Gorgonzola nach der hl. Magdalena von Canossa sowie eine Mehlspeise aus Karthago der hl. Monika.